Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Liste der Abkürzungen für Fachzeitschriften

Wikimedia-Liste

Diese Liste der Abkürzungen für Fachzeitschriften enthält gebräuchliche Abkürzungen oder Siglen für Fachzeitschriften, wie sie in wissenschaftlichen Beiträgen benutzt werden. Solche Abkürzungen sind Wissenschaftlern der jeweiligen Fachgebiete meist geläufig, darüber hinaus jedoch nicht weit verbreitet. Ein einheitlicher Standard ist in der ISO 4 definiert, jedoch werden auch davon abweichende Abkürzungsverfahren genutzt und teilweise für dieselben Titel unterschiedliche Abkürzungen verwendet.[1] Auch einige Produzenten von Literaturdatenbanken führen Zeitschriftenlisten mit Abkürzungen, z.B. CAS (für Chemical Abstracts) oder das NIH (für PubMed/Medline).

Nach den Abkürzungen wird der vollständige Titel der entsprechenden Zeitschriften angegeben und gegebenenfalls auf den zugehörigen Wikipedia-Artikel verlinkt. In Klammern wird der Erscheinungszeitraum der Zeitschriften angegeben.

Die Liste ist alphabetisch nach den Abkürzungen sortiert. Vollständigkeit ist nicht gegeben.


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

ABearbeiten

BBearbeiten

CBearbeiten

DBearbeiten

EBearbeiten

FBearbeiten

GBearbeiten

HBearbeiten

IBearbeiten

JBearbeiten

KBearbeiten

LBearbeiten

MBearbeiten

NBearbeiten

OBearbeiten

PBearbeiten

QBearbeiten

RBearbeiten

SBearbeiten

TBearbeiten

UBearbeiten

VBearbeiten

WBearbeiten

ZBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

Zahlreiche Fachlexia enthalten Abkürzungsverzeichnisse, in denen ein umfassender Überblick über die gebräuchlichen Abkürzungen für Zeitschriften des betreffenden Fachgebiets gegeben wird. Folgende Werke sind darüber hinaus zu nennen:

  • Otto Leistner: Internationale Titelabkürzungen von Zeitschriften, Zeitungen, wichtigen Handbüchern, Wörterbüchern, Gesetzen, Institutionen usw. 7. Auflage ff., Dietrich, Osnabrück 1997 ff. (auch als kostenpflichtige Online-Datenbank).
  • Siegfried M. Schwertner: Internationales Abkürzungsverzeichnis für Theologie und Grenzgebiete. 3. Auflage, Walter de Gruyter, Berlin 2013, ISBN 978-3-110-20575-6.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. z.B. die Mennonitischen Geschichtsblätter, deren Eigenabkürzung MGBl ist, im Abkürzungsverzeichnis zur Theologischen Realenzyklopädie aber mit MGB verzeichnet ist, während das Biographisch-Bibliographische Kirchenlexikon MennGBl verwendet.
  2. Historisk tidsskrift
  3. Abkürzungen von Zeitschriften, Serien, Fachliteratur, Institutionen oder Begriffen zur Ägyptologie – Abkürzungen M. Auf: kv5.de, abgerufen am 7. August 2015.
  4. MGB wird auch als Abkürzung für das Mennonitische Gesangbuch verwendet.
  5. ZVORAO in Zeitschriftendatenbank (ZDB) Slavistik Auf: slavistik-portal.de/zeitschriften ; abgerufen am 2. August 2016.