Neue Kriminalpolitik

Wissenschaftliche Fachzeitschrift

Die Neue Kriminalpolitik. Forum für Praxis, Recht und Kriminalwissenschaften (NK) ist eine juristische Fachzeitschrift, die seit 1989 vierteljährlich im Nomos-Verlag erscheint. Die Zeitschrift enthält Beiträge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Redaktion besteht aus Hendrik Schneider (presserechtlich verantwortlich), Katrin Höffler und Johannes Kaspar.[1] Die Auflage beträgt 1150 Druckexemplare (Stand 2016).[2]

Zielgruppen sind: Kriminologen, Soziologen, Juristen, Pädagogen und Psychologen. Die von den Herausgebern formulierten Ziele lauten: Rationaler Umgang mit Kriminalität, Grundrechtsverteidigung, Abbau staatlicher Sozialkontrolle und Vorrang sozialer Konfliktlösungen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neue Kriminalpolitik, Redaktion
  2. Neue Kriminalpolitik, Mediadaten@1@2Vorlage:Toter Link/www.nomos.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.