Liste der österreichischen Familienminister

Familienminister der Republik ÖsterreichBearbeiten

LegendeBearbeiten

ListeBearbeiten

Allgemeine Fragen der Familienpolitik wurden erstmals 1966 gesetzlich als Zuständigkeit des Bundeskanzleramtes normiert,[1] ab 1971 war die spätere Familienministerin Elfriede Karl Staatssekretärin im Kanzleramt unter anderem für Familienfragen. Mit einer Änderung des Bundesministeriengesetzes im Jahre 1979 wurde der Finanzminister neben den Angelegenheiten des Familienlastenausgleiches auch für die der allgemeinen Familienpolitik, insbesondere des Familienpolitischen Beirates und der Familienberatungsförderung, zuständig.[2] In diesem Zusammenhang wechselte Staatssekretärin Karl ins Finanzministerium.

Ein eigenes Familienministerium existiert, von Sinowatz errichtet, seit 1. Januar 1984,[3] und führte die meiste Zeit die Resortbezeichnung Familie und Jugend. Anfangs mit Konsumentschutzschutz geführt, war es ab 1987 mit Umweltschutz vereint. 1995/96, unter Franz Vranitzky, gab es kurz ein reines Familienministerium, dann kehrte man zur vorherigen Form zurück. 2000–2007 firmierte das Portefeuille durch Wolfgang Schüssel als Generationen, weil die Belange der Senioren und des Generationenausgleichs gestärkt werden sollten, und kam an das Sozialministerium. Alfred Gusenbauer kehrte zur ursprünglichen Bezeichnung zurück und übergab die Angelegenheiten dem Gesundheitsministerium, Werner Faymann 2009 dem Wirtschaftsministerium. 2014 installierte er aber wieder ein reines Familienministerium. Sebastian Kurz holte die Familienangelegenheiten 2018 wieder an das Bundeskanzleramt.

Zweite Republik (seit 1945)
Nr. Bundesminister Lebensdaten Partei Regierung Amtszeit Ministerium
01 Elfriede Karl * 14. September 1933 in Salzburg  SPÖ  Sinowatz 1. Jänner 1984 – 10. September 1984 Bundesministerium für Familie, Jugend und Konsumentenschutz
02 Gertrude Fröhlich-Sandner * 25. April 1926 in Wien; † 13. Juni 2008 ebenda  SPÖ  Sinowatz
Vranitzky I
10. September 1984 – 21. Jänner 1987 Bundesministerium für Familie, Jugend und Konsumentenschutz
03 Marilies Flemming * 16. Dezember 1933 in Wiener Neustadt  ÖVP  Vranitzky II
Vranitzky III
21. Jänner 1987 – 31. März 1987 Bundesministerium für Familie, Jugend und Konsumentenschutz
1. April 1987 – 5. März 1991 Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie
04 Ruth Feldgrill-Zankel * 15. September 1942 in Kapfenberg  ÖVP  Vranitzky III 5. März 1991 – 25. November 1992 Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie
05 Maria Rauch-Kallat * 31. Jänner 1949 in Wien-Währing  ÖVP  Vranitzky III
Vranitzky IV
25. November 1992 – 31. Dezember 1994 Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie
06 Sonja Moser * 23. September 1946 in Innsbruck (1998 Moser-Starrach, 2004 Stiegelbauer)  ÖVP  Vranitzky IV 1. Januar 1995 – 16. Januar 1995 Bundesministerin ohne Portefeuille (ab 29. Nov. 1994), für Jugend und Familie zuständig
16. Jänner 1995 – 12. März 1996
Bundeskanzleramt
Bundesministerium für Jugend und Familie
07 Martin Bartenstein * 3. Juni 1953 in Graz  ÖVP  Vranitzky V
Klima
12. März 1996 – 30. April 1996 Bundesministerium für Jugend und Familie
1. Mai 1996 – 4. Februar 2000 Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie
08 Wilhelm Molterer * 14. Mai 1955 in Steyr  ÖVP  Schüssel I 4. Februar 2000 – 31. März 2000 betraut mit der vorläufigen Leitung Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie
09 Elisabeth Sickl * 13. Jänner 1940 in Wien  FPÖ  Schüssel I 1. April 2000 – 24. Oktober 2000 Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen
10 Herbert Haupt * 28. September 1947 in Seeboden, Kärnten  FPÖ  Schüssel I
Schüssel II
24. Oktober 2000 – 30. April 2003 Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen
1. Mai 2003 – 25. Jänner 2005 Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
11 Ursula Haubner * 22. Dezember 1945 in Goisern, Oberösterreich  FPÖ , danach  BZÖ  Schüssel II 26. Jänner 2005 – 11. Jänner 2007 Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
12 Erwin Buchinger * 25. Dezember 1955 in Mauthausen  SPÖ  Gusenbauer 11. Jänner 2007 – 28. Februar 2007 Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
13   Andrea Kdolsky * 2. November 1962 in Wien  ÖVP  Gusenbauer 1. März 2007 – 2. Dezember 2008 Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend
14 Alois Stöger * 3. September 1960 in Linz  SPÖ  Faymann I 2. Dezember 2008 – 31. Jänner 2009 Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend
15   Reinhold Mitterlehner * 10. Dezember 1955 in Helfenberg  ÖVP  Faymann I
Faymann II
1. Februar 2009 – 28. Februar 2014 Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
16   Sophie Karmasin * 5. Jänner 1967 in Wien parteilos Faymann II
Kern
1. März 2014 – 18. Dezember 2017 Bundesministerium für Familien und Jugend
17 Juliane Bogner-Strauß * 3. November 1971 in Wagna  ÖVP  Kurz I
Löger
18. Dezember 2017 – 8. Jänner 2018
8. Jänner 2018 – 28. Mai 2019 für Frauen, Familien und Jugend;
bis 3. Juni 2019 betraut mit der Fortführung der Verwaltung
Bundesministerium für Familien und Jugend
ab 8. Jänner 2018 Bundeskanzleramt
18 Brigitte Bierlein * 25. Juni 1949 in Wien  Unabh.  Bierlein 3. Juni 2019 – 5. Juni 2019 (interimistisch, als Bundeskanzlerin) Bundeskanzleramt
19 Ines Stilling * 10. August 1976 in Graz  Unabh.  Bierlein 5. Juni 2019 – 7. Jänner 2020 betraut mit der Leitung der zum Wirkungsbereich des Bundeskanzleramtes gehörenden Angelegenheiten für Frauen, Familien und Jugend Bundeskanzleramt
19a Sebastian Kurz * 27. August 1986 in Wien  ÖVP  Kurz II 7. Jänner 2020 – 8. Jänner 2020 (interimistisch, als Bundeskanzler) Bundeskanzleramt
20 Christine Aschbacher * 10. Juli 1983  ÖVP  Kurz II 8. Jänner 2020 bis 28. Jänner 2020 mit den Agenden Familien und Jugend betraut (7. Jän. als Bundesministerin ohne Portefeuille angelobt);[4] ab 29. Jänner 2020 Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend Bundeskanzleramt
ab 29. Jänner 2020 Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend
Nr. Bundesminister Lebensdaten Partei Regierung Amtszeit Ministerium

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Errichtung eines Bundesministeriums für Bauten und Technik und Neuordnung des Wirkungsbereiches einiger Bundesministerien, BGBl Nr. 40/1966
  2. Neuordnung der Zuständigkeit in Angelegenheiten der Familienpolitik. BGBl. Nr. 555/197
  3. Änderung des Bundesministeriengesetzes 1973 sowie Erlassung damit zusammenhängender Bestimmungen über den Wirkungsbereich des Bundesministeriums für Familie, Jugend und Konsumentenschutz BGBl. Nr. 617/1983
  4. Bundesministerin Christine Aschbacher übernimmt erste Agenden. Presseaussendung Herbert Rupp, Pressesprecher der Bundesministerin, APA OTS0130, 8. Jan. 2020.