Bundesregierung Schallenberg

österreichische Bundesregierung
Bundesregierung Schallenberg
34. Bundesregierung der Zweiten Republik Österreich
Budgetrede (51584669490).jpg
Bundeskanzler Alexander Schallenberg
Wahl 2019
Legislaturperiode 27.
Ernannt durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen
Bildung 11. Oktober 2021
Dauer 0 Jahre und 51 Tage
Vorgänger Bundesregierung Kurz II
Zusammensetzung
Partei(en) ÖVP und Grüne
Minister 14
Repräsentation
Nationalrat
97/183
Bundesrat
31/61
Angelobung von Bundeskanzler Schallenberg und Außenminister Linhart am 11. Oktober 2021

Die Bundesregierung Schallenberg ist die seit dem 11. Oktober 2021 amtierende Bundesregierung der Zweiten Republik Österreich. Nachdem Bundeskanzler Sebastian Kurz wegen der ÖVP-Korruptionsaffäre zurückgetreten war, schlug die ÖVP dem Koalitionspartner Die Grünen den bisherigen Außenminister Alexander Schallenberg, der als Kurz’ loyaler Gefolgsmann gilt,[1] als neuen Bundeskanzler für eine Fortsetzung der türkis-grünen Koalition vor. Nach Gesprächen zwischen Schallenberg und dem Vizekanzler Werner Kogler sowie dem Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen wurden am 11. Oktober 2021 Alexander Schallenberg als Bundeskanzler[2] und der Diplomat Michael Linhart als neuer Außenminister angelobt.[3] Die übrigen Regierungsmitglieder der Bundesregierung Kurz II blieben in ihren Ämtern.

Liste der RegierungsmitgliederBearbeiten

Bundesregierung Schallenberg – seit 11. Oktober 2021
Amt Foto Name Partei Staatssekretär/in,
beigegeben zur
Unterstützung für
Foto Partei
Bundeskanzler Alexander Schallenberg ÖVP

Vizekanzler und Bundesminister für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Werner Kogler Grüne Andrea Mayer,
Kunst und Kultur
parteilos (von den Grünen nominiert)
Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten Michael Linhart ÖVP[4]
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz Wolfgang Mückstein Grüne
Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung Heinz Faßmann parteilos (von der ÖVP nominiert)
Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck ÖVP
Bundesminister für Finanzen Gernot Blümel ÖVP
Bundesminister für Inneres Karl Nehammer ÖVP
Bundesministerin für Landesverteidigung Klaudia Tanner ÖVP
Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus Elisabeth Köstinger ÖVP
Bundesministerin für Justiz Alma Zadić Grüne
Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Leonore Gewessler Grüne Magnus Brunner,
Umweltressort
ÖVP
Bundesminister für Arbeit
Martin Kocher parteilos (von der ÖVP nominiert)
Kanzleramtsministerin (Frauen, Familie, Jugend und Integration) Susanne Raab ÖVP
Kanzleramtsministerin (EU und Verfassung) Karoline Edtstadler ÖVP


WeblinksBearbeiten

Commons: Bundesregierung Schallenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stephan Löwenstein: Wer ist der Nachfolger von Kurz? In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 10. Oktober 2021, abgerufen am 27. Oktober 2021.
  2. AVISO: Morgen, 13:00 Uhr: Ernennung und Angelobung von Bundeskanzler Alexander Schallenberg durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen Presseaussendung der Österreichischen Präsidentschaftskanzlei vom 10. Oktober 2021
  3. ORF: Angelobung soll Regierungskrise beenden
  4. Birgit Entner-Gerhold, Maximilian Werner: Der Außenminister als Altach-Fan und Mannschaftskapitän. In: Vorarlberger Nachrichten (VN.at). 18. Oktober 2021, abgerufen am 18. Oktober 2021.