Hauptmenü öffnen

Die panamaische Fußballnationalmannschaft nahm bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 zum ersten Mal an einer Endrunde teil und war das elfte CONCACAF-Mitglied, das sich für eine WM-Endrunde qualifizieren konnte.

Fußball-Weltmeisterschaft 2018:
Panama
Fed panama.svg

Trainer Hernán Darío Gómez
Kapitän Felipe Baloy
Qualifiziert als Dritter der CONCACAF-Qualifikation
Weltranglistenplatz
vor dem Turnier
55
Turnierergebnis Aus nach der Vorrunde
Spiele gewonnen 0
Spiele unentschieden 0
Spiele verloren 3
Tore 2:11

QualifikationBearbeiten

Die Mannschaft qualifizierte sich über die Qualifikationsspiele der CONCACAF für die Weltmeisterschaft in Russland.

SpieleBearbeiten

Panama musste erst in der vierten Runde in die Qualifikation einsteigen. Zusammen mit Costa Rica setzte sich die Mannschaft dort gegen Haiti und Jamaika durch. In der fünften Runde trafen dann beide auf Honduras, Mexiko, Trinidad und Tobago sowie die USA. Panama qualifizierte sich erst am letzten Spieltag durch den 2:1-Sieg gegen die bereits qualifizierten Costa-Ricaner. Dabei war Costa Rica in der 36. Minute mit 1:0 in Führung gegangen. Gabriel Torres in der 52. und Román Torres in der 88. Minute sorgten dann für den Sieg Panamas. Zudem profitierten sie davon, dass die zuvor vor ihnen platzierte Mannschaft der USA ihr Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten Trinidad und Tobago mit 1:2 verlor.[1] Damit hatte Panama mit 9:10 Toren vor der punktgleichen Mannschaft aus Honduras, die aber eine noch schlechtere Tordifferenz hatte, den dritten Platz und damit die direkte Qualifikation für die WM-Endrunde geschafft. Honduras scheiterte später im interkontinentalen Playoff gegen Asienmeister Australien.

Insgesamt setzte Nationaltrainer Hernán Darío Gómez, der die Mannschaft im Februar 2014 übernommen hatte, 32 Spieler ein, von denen der größte Teil auch am CONCACAF Gold Cup 2015 und CONCACAF Gold Cup 2017 sowie der Copa América Centenario 2016 teilgenommen hatte. Kein Spieler wurde in allen 16 Qualifikationsspielen eingesetzt. Auf 15 Einsätze kam Alberto Quintero, je 14 Einsätze verzeichnen Armando Cooper, Aníbal Godoy und Rekordnationalspieler Gabriel Gómez. Acht Spiele bestritt Amílcar Henríquez, der am 15. April 2017 den Verletzungen erlag, die er bei einer Schießerei vor seinem Haus erlitten hatte – 18 Tage nach seinem letzten Einsatz in der Qualifikation. Beste Torschützen waren Gabriel Torres mit drei sowie Abdiel Arroyo, Rekordtorschütze Luis Tejada und Román Torres mit je zwei Toren. Insgesamt neun Spieler erzielten 14 Qualifikationstore für Panama. Zudem profitierte Panama von zwei Eigentoren. In sechs von 16 Spielen gelang Panama kein Tor.

In den Qualifikationsspielen machten folgende Spieler ihr 100. Länderspiel: Blas Pérez am 13. November 2015 gegen Jamaika, Román Torres am 15. November 2016 gegen Mexiko und Luis Tejada am 24. März 2017 gegen Trinidad und Tobago.

Vierte RundeBearbeiten

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen für Panama
13.11.2015 Kingston Jamaika Panama 0:2 (0:1) Armando Cooper (42.), Eigentor Jamaika (52.)
17.11.2015 Panama-Stadt Panama Costa Rica 1:2 (0:0) Luis Tejada (71.)
25.03.2016 Port-au-Prince Haiti Panama 0:0
29.03.2016 Panama-Stadt Panama Haiti 1:0 (0:0) Felipe Baloy (81.)
02.09.2016 Panama-Stadt Panama Jamaika 2:0 (1:0) Gabriel Torres (28.), Abdiel Arroyo (90.+2)
06.09.2016 San José Costa Rica Panama 3:1 (1:0) Luis Tejada (90.+2/Elfmeter)

Abschlusstabelle der 4. QualifikationsrundeBearbeiten

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Costa Rica  Costa Rica  6  5  1  0 011:300  +8 16
 2. Panama  Panama  6  3  1  2 007:500  +2 10
 3. Haiti  Haiti  6  1  1  4 002:400  −2 04
 4. Jamaika  Jamaika  6  1  1  4 002:100  −8 04

Fünfte RundeBearbeiten

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen für Panama
11.11.2016 San Pedro Sula Honduras Panama 0:1 (0:1) Fidel Escobar (22.)
15.11.2016 Panama-Stadt Panama Mexiko 0:0
24.03.2017 Port of Spain Trinidad und Tobago Panama 1:0 (1:0)
28.03.2017 Panama-Stadt Panama USA 1:1 (1:1) Gabriel Gomez (43.)
08.06.2017 San José Costa Rica Panama 0:0
13.06.2017 Panama-Stadt Panama Honduras 2:2 (1:1) Blas Perez (40.), Román Torres (90.)
01.09.2017 Mexiko-Stadt Mexiko Panama 1:0 (0:0)
05.09.2017 Panama-Stadt Panama Trinidad und Tobago 3:0 (1:0) Gabriel Torres (39.), Eigentor T&T (57.), Abdiel Arroyo (85.)
06.10.2017 Orlando USA Panama 4:0 (3:0)
10.10.2017 Panama-Stadt Panama Costa Rica 2:1 (0:1) Gabriel Torres (52.), Román Torres (88.)

Abschlusstabelle der 5. QualifikationsrundeBearbeiten

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Mexiko  Mexiko  10  6  3  1 016:700  +9 21
 2. Costa Rica  Costa Rica  10  4  4  2 014:800  +6 16
 3. Panama  Panama  10  3  4  3 009:100  −1 13
 4. Honduras  Honduras  10  3  4  3 013:190  −6 13
 5. Vereinigte Staaten  USA  10  3  3  4 017:130  +4 12
 6. Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago  10  2  0  8 007:190 −12 06

VorbereitungBearbeiten

SpieleBearbeiten

Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Torschützen für Panama
25. Oktober 2017 5:0 Grenada  Grenada St. George’s Carlos Small (2), Alfredo Stephens, Ronaldo Dinolis (2)
9. November 2017 1:2 Iran  Iran Graz Gabriel Torres
14. November 2017 1:1 Wales  Wales Cardiff Armando Cooper
22. März 2018 0:1 Danemark  Dänemark Brøndby
27. März 2018 0:6 Schweiz  Schweiz Luzern
17. April 2018 1:0 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Couva Josiel Núñez
29. Mai 2018 0:0 Nordirland  Nordirland Panama-Stadt
6. Juni 2018 0:1 Norwegen  Norwegen Oslo

Anmerkungen:

  • Kursiv gesetzte Mannschaften sind nicht für die WM qualifiziert.
  • Beim Spiel gegen Grenada wurde nur ein Spieler eingesetzt, der auch in einem WM-Qualifikationsspiel zum Einsatz kam.
  • Beim Spiel gegen Trinidad & Tobago wurden nur zwei Spieler eingesetzt, die auch in den WM-Qualifikationsspielen zum Einsatz kamen.

QuartierBearbeiten

Teamquartier war das „Olympic Sports Centre“ in Saransk, wo die Mannschaft auch trainierte.[2]

KaderBearbeiten

Ein vorläufiger Kader mit 35 Spielern wurde am 14. Mai nominiert.[3] Der endgültige Kader von 23 Spielern musste bis zum 4. Juni der FIFA gemeldet werden. Kein Spieler hat bisher bei einer WM-Endrunde gespielt, da Panama erstmals teilnimmt. Aus dem vorläufigen Kader wurden letztlich Ricardo Avila, Azmahar Ariano, Rolando Blackburn, Ricardo Buitrago, Miguel Camargo, Adalberto Carrasquilla, José Fajardo, José González Joly, Cristian Martínez, Roberto Nurse, Francisco Palacios und Richard Peralta nicht berücksichtigt.

Amílcar Henríquez, der mit Panama die WM-Qualifikation bestritt und auch eine Chance gehabt hätte, in den endgültigen Kader zu gelangen, starb am 15. April 2017 an den Verletzungen einer Schießerei vor seinem Haus.[4] Alberto Quintero fiel kurz vor Turnierbeginn verletzungsbedingt aus, für ihn wurde Ricardo Avila nachnominiert.[5][6]

Panama hat von allen Teilnehmern die meisten Spieler mit mindestens 100 Länderspielen nominiert (7).

Position Nr.[K 1] Name[K 2] Geburts-
datum
Einsätze[K 3] Tore[K 3] Verein[K 4] Debüt Letzter
Einsatz
         
Tor 12 José Calderón 14.08.1985 32 0 Chorrillo FCMA 2005 29.05.2018
01 Jaime Penedo 26.09.1981 134 0 Rumänien  Dinamo Bukarest 2003 06.06.2018 3
22 Alex Rodríguez 05.08.1990 6 0 San Francisco FC 2013 25.10.2017
Abwehr 23 Felipe Baloy 24.02.1981 102 3 Guatemala  CSD Municipal 2001 29.05.2018 1 1
03 Hárold Cummings 01.03.1992 51 0 Vereinigte Staaten  San José Earthquakes 2010 27.03.2018 1
15 Eric Davis 31.03.1991 38 0 Slowakei  DAC Dunajská Streda 2010 06.06.2018 2 1
04 Fidel Escobar 09.01.1995 23 1 Vereinigte Staaten  New York Red Bulls 2015 06.06.2018 3 2
13 Adolfo Machado 14.02.1985 76 1 Vereinigte Staaten  Houston Dynamo 2008 06.06.2018 1
02 Michael Murillo 11.02.1996 22 1 Vereinigte Staaten  New York Red Bulls 2016 06.06.2018 2 1
17 Luis Ovalle 07.09.1988 25 0 Honduras  CD Olimpia 2010 29.05.2018 1
05 Román Torres 20.03.1986 110 10 Vereinigte Staaten  Seattle Sounders 2005 06.06.2018 3
Mittelfeld 08 Edgar Bárcenas 23.10.1993 29 0 Mexiko  Cafetaleros de TapachulaM2C 2014 06.06.2018 3 1
11 Armando Cooper 26.11.1987 100 7 Chile  CF Universidad de Chile 2006 06.06.2018 2 2
20 Aníbal Godoy 10.02.1990 89 1 Vereinigte Staaten  San José Earthquakes 2010 06.06.2018 3 1
06 Gabriel Gómez* 29.05.1984 146 12 Kolumbien  Atlético Bucaramanga 2003 06.06.2018 3
14 Valentin Pimentel 30.05.1991 23 1 CD Plaza Amador 2015 06.06.2018
19 Ricardo Avila 04.01.1997 5 0 Belgien  KAA Gent II 2016 30.05.2018 2 1
21 José Luis Rodríguez 19.06.1998 2 0 Belgien  KAA Gent 2018 06.06.2018 3
Sturm 16 Abdiel Arroyo 13.12.1993 33 5 Costa Rica  LD Alajuelense 2014 22.03.2018 2
10 Ismael Díaz 12.05.1997 11 2 Spanien  Deportivo La Coruña 2014 06.06.2018 1
07 Blas Pérez 13.03.1981 120 42 Guatemala  CSD Municipal 2001 06.06.2018 2
18 Luis Tejada** 28.03.1982 106 43 Peru  Sport BoysM2* 2001 29.05.2018 2 1
09 Gabriel Torres 31.10.1988 74 12 Chile  CD Huachipato 2005 06.06.2018 2 1
Trainer   Kolumbien  Hernán Darío Gómez 03.02.1956 2014
  1. Nummern gemäß offizieller Kaderliste
  2. * = Spieler ist Rekordnationalspieler Panamas, ** Spieler ist bester Torschütze Panamas
  3. a b Stand: 6. Juni 2018, nach dem Spiel gegen Norwegen, Quellen: Panama - Record International Players, Kicker Sonderheft WM 2018 (Die Einsatzzahlen variieren, je nachdem ob Spiele gegen Nicht-FIFA-Mitglieder wie Guadeloupe und Martinique mitgezählt werden.)
  4. MA = Meister der Apertura 2017, M2* = Meister der 2. Liga im Vorjahr (aktuelle Saison läuft noch bis Herbst), M2C = Meister der Clausura der 2. Liga, ↓ = Der Verein stieg aus der höchsten Liga des Landes ab

EndrundeBearbeiten

GruppenauslosungBearbeiten

Panamas Spielorte und Quartier (Q)

Panama traf in der Gruppe G auf Belgien, England und Tunesien. Gegen keine der drei Mannschaften hatte Panama bis dahin gespielt.

Spiele der Gruppenphase / Gruppe GBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Belgien  Belgien  3  3  0  0 009:200  +7 09
 2. England  England  3  2  0  1 008:300  +5 06
 3. Tunesien  Tunesien  3  1  0  2 005:800  −3 03
 4. Panama  Panama  3  0  0  3 002:110  −9 00
Mo., 18. Juni 2018, 18:00 Uhr (17:00 Uhr MESZ) in Sotschi
Belgien Panama 3:0 (0:0)
So., 24. Juni 2018, 15:00 Uhr (14:00 Uhr MESZ) in Nischni Nowgorod
England Panama 6:1 (5:0)   78′ Baloy
Do., 28. Juni 2018, 21:00 Uhr (20:00 Uhr MESZ) in Saransk
Panama Tunesien 1:2 (1:0)   33′ Meriah

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. fifa.com: „Panama jubelt, die USA trauern“
  2. fifa.com: 2018 FIFA World Cup Russia - Team Base Camps
  3. fifa.com: Panamá anuncia su lista provisional
  4. Panama midfielder Amilcar Henriquez shot to death auf ESPN.us, abgerufen am 28. Mai 2017 (englisch).
  5. Panama star player Alberto Quintero out of World Cup through injury. In: Sports Mole. (sportsmole.co.uk [abgerufen am 12. Juni 2018]).
  6. Vor WM: Panama nominiert Ricardo Avila für verletzten Alberto Quintero nach. In: Eurosport Deutschland. 11. Juni 2018 (eurosport.de [abgerufen am 13. Juni 2018]).