Hauptmenü öffnen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Oberliga
◄ vorherige Saison 1990/91 nächste ►
Meister: Logo SC Memmingen.gif SC Memmingen
Aufsteiger: EC Bad Nauheim (Nord),
SC Memmingen, EV Ravensburg,
TSV Peißenberg (Süd)
Absteiger: ESC Ahaus (Rückzug), EC Diez-Limburg (Rückzug), GSC Moers (alle Nord)
↑↑ Bundesliga  |  ↑ 2. Bundesliga  |  • Oberliga  |  Regionalliga ↓

Die Eishockey-Oberliga wurde wie in der Vorsaison in Form einer Gruppe Süd mit 16 Teilnehmern und einer Gruppe Nord mit 9 Teilnehmern durchgeführt. Die Meisterschaft gewann der SC Memmingen, der zusammen mit dem EC Bad Nauheim, EV Ravensburg und TSV Peißenberg in die 2. Bundesliga aufstieg.

Vor Beginn der SaisonBearbeiten

Gruppe SüdBearbeiten

Gruppe NordBearbeiten

ModusBearbeiten

In der Gruppe Nord wurde die Vorrunde als Doppelrunde und in der Gruppe Süd als Einfachrunde durchgeführt.

Aus der Gruppe Süd nahmen nach der Vorrunde die besten zehn Mannschaften an der Qualifikation zur 2. Bundesliga Süd 1991/92, während die anderen Mannschaften an der Qualifikationsrunde mit den Teilnehmern aus der Regionalliga Süd und Süd-West teilnahmen. Der viertplatzte aus der Gruppe Nord – ESC Ahaus – und der siebtplatzierte EC Diez-Limburg verzichteten auf die Teilnahme an der Qualifikation zur 2. Bundesliga Nord 1991/92, so dass neben den Mannschaften auf Platz 1 bis 3 und Platz 5 bis 6 noch der achtplatzierte daran teilnahm. Die weiteren Mannschaften spielten mit den Teilnehmern aus der Regionalliga Mitte, West und Nord die Qualifikationsrunde aus.

Oberliga NordBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Die Mannschaften auf Platz 1 bis 3, 5 bis 6 und 8 nahmen anschließend an der Qualifikation zur 2. Bundesliga Nord teil – die weiteren an der Qualifikationsrunde.

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EC Bad Nauheim (A) 32 25 2 5 320:114 52:12
2. EHC Unna 32 19 3 10 196:144 41:23
3. EC Harz-Braunlage 32 17 6 9 200:151 40:24
4. ESC Ahaus (N) 32 18 3 11 191:176 39:25
5. ETC Timmendorfer Strand 32 14 4 14 182:160 32:32
6. Schalker Haie 87 (N) 32 14 3 15 156:164 31:33
7. EC Diez-Limburg (N) 32 11 1 20 142:201 23:41
8. REV Bremerhaven 32 9 4 19 181:229 22:42
9. GSC Moers (N) 32 3 0 29 138:287 6:58

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Vorjahres-Absteiger
Erläuterungen:     = Qualifikationsrunde zur 2. Bundesliga

  • Kurz vor dem Start der Oberliga Nord hatte der EHC Salzgitter zurückgezogen. Während der Vorrunde gingen nach dem 18. Spieltag der EHV Wesel und nach dem 23. Spieltag der EC Nordhorn in Konkurs. Alle Spiele wurden annulliert. Der ESC Ahaus, der für die Qualifikation zur 2. Bundesliga qualifiziert war, verzichtete auf die Teilnahme. Der EC Diez-Limburg verzichtete auf sein Recht nachzurücken, so dass als sechstes Team der Oberliga Nord der REV Bremerhaven teilnahm.

Qualifikation zur Oberliga NordBearbeiten

Die jeweils vier besten Mannschaften beider Gruppen qualifizierten sich sportlich für die Oberliga Nord 1991/92.

Gruppe 1Bearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ESC Ahaus 12 10 0 2 107:52 20:4
2. 1. Hennefer EC (RL) 12 9 0 3 102:61 18:6
3. Herforder EG (RL) 12 9 0 3 144:63 18:6
4. Hamburger SV (RL) 12 8 0 4 106:87 16:8
5. VERC Lauterbach (RL) 12 1 2 9 58:117 4:20
6. EHC Neuwied (RL) 12 2 0 10 53:137 4:20
7. EC Wilhelmshaven-Stickhausen (RL) 12 1 2 9 71:124 4:20

Gruppe 2Bearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EC Diez-Limburg 12 9 0 3 89:49 18:6
2. ESC Wedemark (RL) 12 9 0 3 88:82 18:6
3. EC Dorsten 12 7 0 5 97:94 14:10
4. Herner EV (RL) 12 6 0 6 82:64 12:12
5. GSC Moers 12 5 0 7 73:88 10:14
6. Berliner SC Preußen Ib (RL) 12 3 1 8 65:73 7:17
7. EHC Zweibrücken (RL) 12 2 1 9 68:112 5:19

PlatzierungsspieleBearbeiten

Spiel um Paarung Hinspiel Rückspiel
Platz 1. ESC Ahaus – EC Diez-Limburg 10:4 4:12
Platz 3. 1. Hennefer EC – ESC Wedemark 7:8 9:14

Oberliga SüdBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Die Mannschaften auf den Plätze 1 bis 10 der Vorrunde nahmen an der Qualifikation zur 2. Bundesliga Süd 1991/92 und die weiteren Mannschaften an der Qualifikation mit den Mannschaften aus der Regionalliga Süd und Süd-West teil.

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. SC Memmingen 30 25 2 3 212:108 52:8
2. EV Ravensburg 30 18 5 7 214:156 41:19
3. TuS Geretsried 30 16 8 6 184:142 40:20
4. EV Regensburg 30 17 2 11 189:129 36:24
5. EV Pfronten 30 16 4 10 155:129 36:24
6. TSV Erding 30 16 3 11 187:149 35:25
7. TSV Peißenberg 30 13 8 9 173:158 34:26
8. EC Peiting 30 14 5 11 175:155 33:27
9. Heilbronner EC (N) 30 13 5 12 170:163 31:29
10. TEV Miesbach 30 12 5 13 190:176 29:31
11. EA Kempten 30 11 6 13 162:173 28:32
12. Deggendorfer EC (N) 30 11 5 14 173:186 27:33
13. TSV Königsbrunn 30 9 2 19 132:191 20:40
14. EV Dingolfing 30 7 4 19 173:238 18:42
15. VfL Waldkraiburg (N) 30 5 2 23 144:272 12:48
16. ERC Sonthofen 30 4 0 26 105:213 8:52

Qualifikation zur Oberliga SüdBearbeiten

Die ersten beiden Mannschaften beider Gruppen haben sich sportlich für die Oberliga Süd 1991/92 qualifiziert.

Gruppe ABearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EV Dingolfing 14 11 2 1 144:70 24:4
2. EA Kempten 14 9 3 2 120:51 21:7
3. VfL Waldkraiburg 14 10 0 4 126:84 20:8
4. 1. EV Weiden (RL) 14 9 2 3 110:72 20:8
5. ERC Selb (RL) 14 5 0 9 79:82 10:18
6. EA Schongau (RL) 14 3 0 11 86:96 8:20
7. ERSC Amberg (RL) 14 3 0 11 88:136 6:22
8. EV Lindau (RL) 14 1 1 12 29:191 3:25

Gruppe BBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Deggendorfer EC 14 11 1 2 121:63 23:5
2. ERC Sonthofen 14 9 2 3 106:52 20:8
3. TSV Königsbrunn 14 8 2 4 95:79 18:10
4. ESC Dorfen (RL) 14 8 1 5 101:90 17:11
5. EHC Straubing (RL) 14 6 2 6 107:77 14:14
6. EV Germering (RL) 14 5 0 9 75:108 10:18
7. ESG Esslingen (RL) 14 2 1 11 65:156 5:23
8. ERV Schweinfurt (RL) 14 1 3 10 72:117 5:23
Platzierungsspiele um Platz 7
  • ESC Dorfen – 1. EV Weiden 9:5 6:6

FinaleBearbeiten

Der SC Memmingen gewann im direkten Vergleich mit dem EC Bad Nauheim aufgrund der besseren Tordifferenz die Oberligameisterschaft.

WeblinksBearbeiten