Hauptmenü öffnen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Regionalliga
◄ vorherige Saison 1965/66 nächste ►
Meister: Augsburger EV
Aufsteiger: Augsburger EV, Kölner EK, Mannheimer SC, Essener RSC
↑↑ Bundesliga  |  ↑ Oberliga  |  • Regionalliga

Vor der Saison wurde die bisher Gruppenliga genannte 3. Ligenstufe in Regionalliga umbenannt und aufgestockt um

  • Platz 1 bis 3 der Landesliga Bayern
  • 2 Mannschaften aus Hessen
  • 1 Mannschaft aus Berlin

Der Modus war zuerst 4 regionale Vorrundengruppen, danach 2 übergreifende Zwischengruppen und anschließend eine Meisterrunde durchzuführen.

Durch die Aufteilung der Oberliga 1966/67 in Gruppe Süd und Nord rückten zusätzlich zum Meister Augsburger EV noch der im Relegationsspiel gegen den Letzten der Oberliga Eintracht Frankfurt unterlegene Kölner EK, der Mannheimer SC und der Essener RSC in die Gruppe Nord nach.

Da zur Saison 1966/67 die Regionalliga auf zwei Gruppen (Nord und Süd) reduziert wurde, gab es keine Aufsteiger.

VorrundeBearbeiten

Gruppe SüdBearbeiten

RF Club Sp S U V Tore GP
1 Augsburger EV 14 13 0 1 96:34 26: 2
2 SC Ziegelwies 13 9 1 3 49:35 19:7
3 EV Pfronten 13 7 0 6 54:43 14:12
4 EHC Klostersee (N) 10 6 1 3 44:33 13:7
5 SC Garmisch-Partenkirchen (N) 14 5 0 9 60:60 10:18
6 SC Weßling 11 3 3 5 47:71 9:13
7 EV Herrsching 11 3 1 7 39:61 7:15
8 TSV Lechbruck (N) 11 0 0 11 25:77 0:22

Gruppe MitteBearbeiten

Platz 1 bis 3 qualifizierten sich für die Zwischenrunde Süd/Mitte. Platz 4 qualifizierte sich für die Gruppe Nord Saison 1966/67 Platz 5 stieg in den Landesverband Hessen ab.

RF Club Sp S U V Tore GP
1 ERV Ravensburg 8 7 0 1 93:16 14: 2
2 Stuttgarter ERC 8 5 0 3 70:47 10: 6
3 Mannheimer SC 8 5 0 3 48:26 10: 6
4 SC 1880 Frankfurt (N) 8 2 0 6 22:83 4:12
5 VERC Lauterbach (N) 8 1 0 7 14:83 2:14

Gruppe NordBearbeiten

Platz 1 bis 3 nahmen an der Zwischenrunde Nord/West teil. Platz 4 qualifizierte sich für die Gruppe Nord Saison 1966/67 Platz 5 stieg ab.

Anstelle der Mannschaft des Bremer ERG nahm die Mannschaft des Hasteder Turn- und Sportverein (HTSV) Bremen teil.

RF Club Sp S U V Tore GP
1 Hamburger SC 8 7 1 0 93: 16 15: 1
2 Berliner FC Preußen 8 5 1 2 25: 23 11: 5
3 Altonaer SV 1893 8 3 2 3 35: 26 8: 8
4 HTSV Bremen (N) 8 3 0 5 24: 33 6:10
5 SC Brandenburg Berlin (N) 8 0 0 8 17:57 0:16

Gruppe WestBearbeiten

Platz 1 bis 3 nahmen an der Zwischenrunde Nord/West teil. Platz 4 qualifizierte sich für die Gruppe Nord Saison 1966/67 Platz 5 stieg ab.

RF Club Sp S U V Tore GP
1 Kölner EK 8 8 0 0 80: 10 16: 0
2 EC Hannover 8 5 0 3 48: 30 10: 6
3 Essener RSC 8 4 0 4 46: 38 8: 8
4 ERC Westfalen Dortmund 8 3 0 5 36: 35 6:10
5 Blau-Weiß Wickede 8 0 0 8 15:112 0:16

ZwischenrundeBearbeiten

Zwischenrunde Süd/MitteBearbeiten

Platz 1 und 2 qualifizierten sich für die Endrunde. Platz 3 bis 6 qualifizierten sich für die Gruppe Süd Saison 1966/67

RF Club Sp S U V Tore GP
1 Augsburger EV 10 10 0 0 100:22 20: 0
2 EV Pfronten 10 5 1 4 48:46 11:9
3 Mannheimer SC 10 4 1 5 44:66 9 :11
4 SC Ziegelwies 10 4 0 6 36:45 8 :12
5 ERV Ravensburg 10 4 0 6 16:54 8 :12
6 Stuttgarter ERC 10 2 0 8 37:80 4:16

Zwischenrunde Nord/WestBearbeiten

Platz 1 und 2 nahmen an der Endrunde teil. Platz 3 bis 6 qualifizierten sich für die Gruppe Nord Saison 1966/67

RF Club Sp S U V Tore GP
1 Kölner EK 10 8 1 1 109: 19 17: 3
2 Essener RSC 10 7 2 1 88: 37 16: 4
2 EC Hannover 10 7 1 2 61: 32 15: 5
4 Hamburger SC 10 4 0 6 51: 51 8 :12
5 Berliner FC Preußen 10 1 1 8 22: 111 3 :17
6 Altonaer SV 1893 10 0 1 9 24:105 1 :19

EndrundeBearbeiten

Platz 1 stieg in die Eishockey-Oberliga 1966/67 auf. Platz 2 nahm an der Relegation gegen den Letzten der Eishockey-Oberliga 1965/66 teil.

RF Club Sp S U V Tore GP
1 Augsburger EV 6 6 0 0 48:13 8:4
2 Kölner EK 6 3 0 3 39:17 6:6
3 EV Pfronten 6 3 0 3 30:24 6:6
4 Essener RSC 6 0 0 6 9 :66 0 :12

Entscheidungsspiel um Platz 2Bearbeiten

Kölner EK – EV Pfronten 5:3

WeblinksBearbeiten