Eishockey-Oberliga 1974/75

Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Oberliga
◄ vorherige Saison 1974/75 nächste ►
Meister: Straubing TSV.gif TSV Straubing
Aufsteiger: TSV Straubing
Absteiger: EV Fürstenfeldbruck (Rückzug)
↑↑ Bundesliga  |  ↑ 2. Bundesliga  |  • Oberliga  |  Regionalliga ↓

Die Oberliga-Saison 1974/75 war die zweite Saison als 3. Spielklasse. Wie in der Vorsaison wurde die Oberliga in einer Gruppe Süd und Nord ausgespielt. Meister und damit Aufsteiger in die 2. Bundesliga wurde der TSV Straubing, der sich im Finale gegen den EV Regensburg durchsetzte.

VoraussetzungenBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

Der VERC Lauterbach und der ERC Ludwigshafen hatten sich in die Regionalliga Nord zurückgezogen, der DEC Frillensee und der EC Holzkirchen in die Regionalliga Süd. Der EC Soest hatte den Spielbetrieb eingestellt. Dadurch verblieb der sportliche Absteiger Münchener EV in der Liga. Aufsteiger in die Oberliga war der Regionalligameister FASS Berlin. Der ERC Freiburg wurde von der Gruppe Nord nach Süd umgruppiert.

Gruppe Nord
Gruppe Süd

ModusBearbeiten

Die Liga wurde in der Staffel Süd mit 12 Teilnehmern und in der Staffel Nord mit 9 Teilnehmern als Doppelrunde ausgespielt. Anschließend spielten die ersten vier beider Staffeln in zwei Gruppen die beiden Teilnehmer am Finale aus. Diese ermittelten den direkten Aufsteiger in die 2. Bundesliga in zwei Spielen.

Oberliga NordBearbeiten

Sp S U N Tore Punkte
1. Herner EV 16 13 2 01 114:061 28:04
2. EC Hannover 16 12 0 04 121:065 24:08
3. ERV Essen 16 10 2 04 119:062 22:10
4. Grefrather EC 16 10 1 05 092:059 21:11
5. Eintracht Frankfurt 16 08 3 05 075:062 19:13
6. FASS Berlin 16 06 0 10 050:076 12:20
7. EHC Nord Berlin 16 04 0 12 064:108 08:24
8. Hamburger SV 16 04 0 12 068:119 08:24
9. ERC Westfalen Dortmund 16 00 2 14 057:148 02:30

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikation zur Aufstiegsrunde

Oberliga SüdBearbeiten

Sp S U N Tore Punkte
01. EHC 70 München 22 18 2 02 147:070 38:06
02. TSV Straubing 22 17 3 02 133:064 37:07
03. EV Regensburg 22 16 1 05 108:057 33:11
04. ERC Freiburg 22 14 1 07 130:090 29:15
05. VER Selb 22 09 8 05 080:071 26:18
06. EHC Stuttgart 22 07 4 11 090:108 18:26
07. TSV Peißenberg 22 07 2 13 080:106 16:28
08. EV Fürstenfeldbruck 22 07 1 14 065:109 16:28
09. Münchener EV 22 05 4 13 062:083 14:30
10. EV Ravensburg 22 06 2 14 054:089 14:30
11. EHC Klostersee 22 06 2 14 060:112 14:30
12. SG Moosburg 22 03 4 15 069:169 10:34

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen;
Erläuterungen: Qualifikation zur Aufstiegsrunde, Abstieg

Die SG Moosburg verblieb in der Liga, da sich der EV Fürstenfeldbruck in die Ligen des Bayerischen Eissport-Verbandes zurückzog.

Aufstiegsrunden zur 2. BundesligaBearbeiten

Gruppe 1Bearbeiten

Sp S U N Tore Punkte
1. TSV Straubing 6 4 1 1 39:27 9:3
2. Herner EV 6 3 0 3 36:37 6:6
3. ERC Freiburg 6 2 2 2 22:26 6:6
4. ERV Essen 6 0 3 3 29:36 3:9

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Finale

Gruppe 2Bearbeiten

Sp S U N Tore Punkte
1. EV Regensburg 6 5 0 1 30:19 10:02
2. EHC 70 München 6 3 0 3 29:21 06:06
3. EC Hannover 6 3 0 3 29:37 06:06
4. Grefrather EC 6 1 0 5 21:32 02:10

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Finale

FinaleBearbeiten

Gesamt Spiel 1 Spiel 2
TSV Straubing 2:0 EV Regensburg 4:2 4:3

WeblinksBearbeiten