Hauptmenü öffnen
Copa do Brasil 2016
Pokalsieger Grêmio Porto Alegre (5. Titel)
Beginn 16. März 2016
Finale 7. Dezember 2016
Stadion Arena do Grêmio, (Porto Alegre)
Mannschaften 86
Spiele 160  (davon 151 gespielt)
Tore 364  (ø 2,41 pro Spiel)
Zuschauer 1.069.425  (ø 7.082 pro Spiel)
Torschützenkönig Marinho (6 Tore)
Copa do Brasil 2015

Der Copa do Brasil 2016 war die 28. Austragung dieses nationalen Fußball-Pokal-Wettbewerbs in Brasilien. Die Copa wurde vom Brasilianischen Sportverband, dem CBF, ausgerichtet. Der Pokalsieger war als Teilnehmer an der Copa Libertadores 2017 qualifiziert.

Die wegen ihrer Teilnahme an der Copa Libertadores 2016, nicht mitspielenden fünf Klubs, traten im Achtelfinale in den Wettbewerb ein.

Sieben Mannschaften, welche sich nicht für das Achtelfinale qualifizierten, nahmen an der Copa Sudamericana 2016 teil. Die Startplätze wurden nach der aktuellen Leistung im Ligawettbewerb vergeben.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

Das Teilnehmerfeld bestand aus:

Copa Libertadores TeilnehmerBearbeiten

Fünf Klubs, die an der Copa Libertadores 2016 teilnahmen, traten ab dem Achtelfinale dem Wettbewerb bei.

Teilnehmer StaatsmeisterschaftenBearbeiten

70 Teilnehmer kamen aus den Fußballmeisterschaften der Bundesstaaten von Brasilien oder deren Pokalwettbewerben. Im Gegensatz zum Vorjahr stellte der Verband von Espírito Santo nur noch einen anstatt zwei Teilnehmer. Der Verband von Paraná stellte ebenfalls einen Teilnehmer weniger, drei anstatt vier. Santa Catarina erhielt dafür einen vierten Startplatz, anstatt dreien.

Bundesstaat Klub Qualifizierung
Acre (Bundesstaat)  Acre Rio Branco FC (AC) Staatsmeister 2015
Galvez EC Vize-Staatsmeister 2015
Alagoas  Alagoas Clube de Regatas Brasil Staatsmeister 2015
AA Coruripe Vize-Staatsmeister 2015
AS Arapiraquense Vorrundenbester Staatsmeister 2015
Amapá  Amapá Santos FC (AP) Staatsmeister 2015
Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)  Amazonas Nacional FC (AM) Staatsmeister 2015
Princesa do Solimões EC Vize-Staatsmeister 2015
Bahia  Bahia EC Bahia Staatsmeister 2015
ECPP Vitória da Conquista Vize-Staatsmeister 2015
SD Juazeirense 2. Staatspokal 2015
Distrito Federal do Brasil  Brasília SE Gama Staatsmeister 2015
Brasília FC Vize-Staatsmeister 2015
Ceará  Ceará Fortaleza EC Staatsmeister 2015
Ceará SC Vize-Staatsmeister 2015
Guarani SC Staatspokal Sieger 2015
Espírito Santo  Espírito Santo Rio Branco AC Staatsmeister 2015
Goiás  Goiás Goiás EC Staatsmeister 2015
AA Aparecidense Vize-Staatsmeister 2015
Goianésia EC 3. Staatsmeister 2015
Maranhão  Maranhão Sociedade Imperatriz de Desportos Staatsmeister 2015
Sampaio Corrêa FC Staatspokalsieger 2015
Mato Grosso  Mato Grosso Cuiabá EC Staatsmeister 2015
Operário FC (MT) Vize-Staatsmeister 2015
CE Dom Bosco Staatspokal Sieger 2015
Mato Grosso do Sul  Mato Grosso do Sul EC Comercial Staatsmeister 2015
Ivinhema FC Vize-Staatsmeister 2015
Minas Gerais  Minas Gerais AA Caldense Vize-Staatsmeister 2015
Cruzeiro Belo Horizonte 3. Staatsmeister 2015
Tombense FC 4. Staatsmeister 2015
América Mineiro 5. Staatsmeister 2015
Pará  Pará Clube do Remo Staatsmeister 2015
Independente AC (PA) Vize-Staatsmeister 2015
Parauapebas FC 3. Staatsmeister 2015
Paraíba  Paraíba Campinense Clube Staatsmeister 2015
Botafogo FC (PB) Vize-Staatsmeister 2015
Paraná  Paraná Londrina EC Staatsmeister 2015
Coritiba FC Vize-Staatsmeister 2015
Operário Ferroviário EC 3. Staatsmeister 2015
Pernambuco  Pernambuco Santa Cruz FC Staatsmeister 2015
Salgueiro AC Vize-Staatsmeister 2015
Sport Recife 3. Staatsmeister 2015
Piauí  Piauí Ríver AC Staatsmeister 2015
Parnahyba SC Vize-Staatsmeister 2015
Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Rio de Janeiro CR Vasco da Gama Staatsmeister 2015
Botafogo FR Vize-Staatsmeister 2015
Flamengo Rio de Janeiro 3. Staatsmeister 2015
Fluminense Rio de Janeiro 4. Staatsmeister 2015
Resende FC Staatspokal Sieger 2015
Rio Grande do Norte  Rio Grande do Norte América FC (RN) Staatsmeister 2015
ABC Natal Vize-Staatsmeister 2015
Globo FC 3. Staatsmeister 2015
Rio Grande do Sul  Rio Grande do Sul Grêmio Esportivo Brasil 3. Staatsmeister 2015
EC Juventude 4. Staatsmeister 2015
Ypiranga FC (RS) 5. Staatsmeister 2015
CE Lajeadense Sieger Staatspokal 2015
Rondônia  Rondônia SC Genus de Porto Velho Staatsmeister 2015
Roraima  Roraima Náutico FC (RR) Staatsmeister 2015
Santa Catarina  Santa Catarina Figueirense FC Staatsmeister 2015
Joinville EC Vize-Staatsmeister 2015
Chapecoense 3. Staatsmeister 2015
EC Internacional (SC) 4. Staatsmeister 2015
São Paulo (Bundesstaat)  São Paulo FC Santos Staatsmeister 2015
AA Ponte Preta 5. Staatsmeister 2015
Red Bull Brasil 6. Staatsmeister 2015
Associação Ferroviária de Esportes Sieger-Staatsmeister Série A2 2015
CA Linense Staatspokal Sieger 2015
Sergipe  Sergipe AD Confiança Staatsmeister 2015
Estanciano EC Vize-Staatsmeister 2015
Tocantins  Tocantins Tocantinópolis EC Staatsmeister 2015

Teilnehmer CBF RankingBearbeiten

Die letzten 10 Klubs ergaben aus dem CBF Ranking, welche nach den vorgenannten Teilnehmern noch nicht qualifiziert waren. Dieses waren:

Bundesstaat Klub Platz Punkte
Paraná  PR Athletico Paranaense 12. 11.218
Bahia  BA EC Vitória 20. 7.166
Santa Catarina  SC Criciúma EC 22. 6.388
Santa Catarina  SC Avaí FC 23. 6.386
Pernambuco  PE Náutico Capibaribe 25. 6.136
Goiás  GO Atlético Goianiense 28. 5.386
Pará  PA Paysandu SC 30. 5.268
São Paulo (Bundesstaat)  SP Associação Portuguesa de Desportos 32. 5.095
São Paulo (Bundesstaat)  SP CA Bragantino 33. 4.984
Paraná  PR Paraná Clube 34. 4.676

SaisonverlaufBearbeiten

Der Wettbewerb startete am 16. März 2015 in seine Saison und endete am 7. Dezember 2016. Am Ende der Saison gewann der Grêmio Porto Alegre den Titel zum fünften Mal. Torschützenkönige wurden mit sechs Treffern Marinho vom EC Vitória.

Höchste Siege

ModusBearbeiten

Der Modus bestand aus einem K.-o.-System. Für die ersten beiden Runden bestand die Regelung, dass wenn eine Mannschaft in einem Auswärts-Hinspiel mit mindestens zwei Toren unterschied gewinnt, es kein Rückspiel gibt.

Es zählte das Torverhältnis. Bei Gleichheit wurde die Auswärtstorregel angewandt. Stand nach heranziehen dieser kein Sieger fest, wurde dieser im Elfmeterschiessen ermittelt.

TurnierverlaufBearbeiten

1. RundeBearbeiten

AuslosungBearbeiten

Die Auslosung der ersten Phase des Pokals fand am 11. Januar 2016 in Rio de Janeiro. Die 80 Teams wurden in acht Gruppen (A bis H) zu jeweils 10 Klubs aufgeteilt. Zur Festlegung der Reihenfolge wurde das Ranking des CBF herangezogen. Danach wurden die Paarungen zwischen den Gruppen A x E; B x F; C x D x G und H gezogen.

Topf A Topf B Topf C Topf D
Minas Gerais  Cruzeiro EC (3) São Paulo (Bundesstaat)  AA Ponte Preta (17) Santa Catarina  Joinville EC (27) Maranhão  Sampaio Corrêa FC (39)
São Paulo (Bundesstaat)  FC Santos (4) Bahia  EC Bahia (18) Goiás  Atlético Goianiense (28) Alagoas  Clube de Regatas Brasil (40)
Rio de Janeiro (Bundesstaat)  CR Flamengo (6) Pernambuco  Sport Recife (19) Rio Grande do Norte  América FC (RN) (29) Ceará  Fortaleza EC (42)
Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Fluminense FC (10) Bahia  EC Vitória (20) Pará  Paysandu SC (30) Alagoas  Salgueiro AC (47)
Rio de Janeiro (Bundesstaat)  CR Vasco da Gama (11) Ceará  Ceará SC (21) Minas Gerais  América Mineiro (31) Mato Grosso  Cuiabá EC (50)
Paraná  Athletico Paranaense (12) Santa Catarina  Criciúma EC (22) São Paulo (Bundesstaat)  Associação Portuguesa de Desportos (32) Paraíba  Botafogo FC (PB) (56)
Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Botafogo FR (13) Santa Catarina  Avaí FC (23) São Paulo (Bundesstaat)  CA Bragantino (33) Paraná  Londrina EC (58)
Paraná  Coritiba FC (14) Santa Catarina  Chapecoense (24) Paraná  Paraná Clube (34) Rio Grande do Sul  EC Juventude (59)
Goiás  Goiás EC (15) Pernambuco  Náutico Capibaribe (25) Pernambuco  Santa Cruz FC (35) Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)  Nacional FC (AM) (64)
Santa Catarina  Figueirense FC (16) Rio Grande do Norte  ABC Natal (26) Alagoas  AS Arapiraquense (38) Acre (Bundesstaat)  Rio Branco FC (AC) (65)
Topf E Topf F Topf G Topf H
Rio Grande do Sul  Grêmio Esportivo Brasil (66) Bahia  ECPP Vitória da Conquista (82) Distrito Federal do Brasil  SE Gama (107) Santa Catarina  EC Internacional (SC) (143)
Pará  Pará (69) Goiás  Goianésia EC (83) Pará  Independente AC (PA) (110) Maranhão  Imperatriz (144)
Sergipe  AD Confiança (70) Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Resende FC (85) Rio Grande do Sul  Ypiranga FC (RS) (114) Bahia  SD Juazeirense (174)
Minas Gerais  Tombense FC (71) Rio Grande do Norte  Rio Grande do Norte (89) Distrito Federal do Brasil  Brasília FC (117) Tocantins  Tocantinópolis EC (210)
Paraíba  Campinense Clube (72) Mato Grosso  Operário FC (MT) (90) Espírito Santo  Rio Branco AC (118) São Paulo (Bundesstaat)  Ferroviária de Esportes (-)
Amapá  Santos FC (AP) (76) Roraima  Náutico FC (RR) (92) Rondônia  SC Genus (120) São Paulo (Bundesstaat)  CA Linense (–)
Alagoas  AA Coruripe (78) Goiás  AA Aparecidense (93) Piauí  Parnahyba SC (128) Pará  Parauapebas FC (–)
Piauí  Ríver AC (79) Rio Grande do Sul  Princesa do Solimões EC (94) Sergipe  Estanciano EC (132) Mato Grosso  CE Dom Bosco (–)
Ceará  Guarany SC (80) Minas Gerais  AA Caldense (95) Mato Grosso do Sul  EC Comercial (133) Acre (Bundesstaat)  Galvez EC (–)
Rio Grande do Sul  CE Lajeadense (81) Paraná  Operário Ferroviário EC (102) São Paulo (Bundesstaat)  Red Bull Brasil (142) Mato Grosso do Sul  Ivinhema FC (–)

PaarungenBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Santos FC (AP)  Amapá  1:4 São Paulo (Bundesstaat)   FC Santos 1:1 0:3
Galvez EC  Acre (Bundesstaat)  2:1 Acre (Bundesstaat)   Rio Branco FC (AC) 1:0 1:1
Goianésia EC  Goiás  3:4 Rio Grande do Norte   ABC Natal 1:1 2:3
SE Gama  Distrito Federal do Brasil  3:3 Rio Grande do Norte   América FC (RN) 1:0 2:3
Ríver AC  Piauí  3:3
(8:7 i. E.)
Goiás   Goiás EC 2:1 1:2
CA Linense  São Paulo (Bundesstaat)  2:2
(5:6 i. E.)
Paraíba   Botafogo FC (PB) 1:1 1:1
Resende FC  Rio de Janeiro (Bundesstaat)  3:3 Ceará   Ceará SC 2:2 1:1
EC Comercial  Mato Grosso do Sul  1:2 Santa Catarina   Joinville EC 1:1 0:1
Clube do Remo  Pará  1.3 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   CR Vasco da Gama 0:1 1:2
Ivinhema FC  Mato Grosso do Sul  0.2 Alagoas   Clube de Regatas Brasil 0:2 -
ECPP Vitória da Conquista  Bahia  1:1 Pernambuco   Náutico Capibaribe 0:0 1:1
Rio Branco AC  Espírito Santo  0.1 Pernambuco   Santa Cruz FC 0:0 0:1
Campinense Clube  Paraíba  2.3 Minas Gerais   Cruzeiro EC 0:0 2:3
Parauapebas FC  Pará  0.7 Paraná   Londrina EC 0:1 0:6
Náutico FC (RR)  Roraima  3.6 Bahia   EC Vitória 2:3 1:3
Parnahyba SC  Piauí  2.2 São Paulo (Bundesstaat)   Portuguesa 2:1 0:1
Guarany SC  Ceará  0.3 Paraná   Coritiba FC 0:3 -
Tocantinópolis EC  Tocantins  0.2 Rio Grande do Sul   EC Juventude 1:1 0:2
Operário Ferroviário EC  Paraná  3:2 Santa Catarina   Criciúma EC 2:1 1:1
Independente AC (PA)  Pará  1.4 Pará   Paysandu SC 1:2 0:2
Grêmio Esportivo Brasil  Rio Grande do Sul  1:2 Paraná   Athletico Paranaense 1:1 0:1
CE Dom Bosco  Mato Grosso  3:1 Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)   Nacional FC (AM) 2:0 1:1
Princesa do Solimões EC  Rio Grande do Sul  1.4 Santa Catarina   Chapecoense 1:2 0:2
Estanciano EC  Sergipe  1.3 Paraná   Paraná Clube 1:1 0:2
AD Confiança  Sergipe  1.3 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   CR Flamengo 1:0 0:3
Imperatriz  Maranhão  1.2 Ceará   Fortaleza EC 1:1 0:2
Globo FC  Distrito Federal do Brasil  1.3 Bahia   EC Bahia 0:0 1:3
Red Bull Brasil  São Paulo (Bundesstaat)  3.4 Minas Gerais   América Mineiro 1:1 2:3
Tombense FC  Minas Gerais  0.3 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   Fluminense FC 0:3 -
Ferroviária de Esportes  São Paulo (Bundesstaat)  2:1 Pernambuco   Salgueiro AC 1:0 1:1
AA Aparecidense  Goiás  4:1 Pernambuco   Sport Recife 2:0 2:1
Ypiranga FC (RS)  Rio Grande do Sul  4:2 Goiás   Atlético Goianiense 2:2 2:0
CE Lajeadense  Rio Grande do Sul  0.2 Santa Catarina   Figueirense FC 0:2 -
EC Internacional (SC)  Santa Catarina  2.2 Maranhão   Sampaio Corrêa FC 1:2 1:0
AA Caldense  Minas Gerais  2.3 São Paulo (Bundesstaat)   AA Ponte Preta 1:2 1:1
SC Genus  Rondônia  3:2 Alagoas   AS Arapiraquense 2:0 1:2
Botafogo FR  Rio de Janeiro (Bundesstaat)  2.1 Alagoas   AA Coruripe 1:0 1:1
SD Juazeirense  Bahia  1.1
(5:4 i. E.)
Mato Grosso   Cuiabá EC 1:0 0:1
Operário FC (MT)  Mato Grosso  1.2 Santa Catarina   Avaí FC 1:0 0:2
Brasília FC  Distrito Federal do Brasil  0.2 São Paulo (Bundesstaat)   CA Bragantino 0:2 -

2. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Galvez EC  Acre (Bundesstaat)  0:3 São Paulo (Bundesstaat)   FC Santos 0:3 -
SE Gama  Distrito Federal do Brasil  2:2
(4:1 i. E.)
Rio Grande do Norte   ABC Natal 1:1 1:1
Ríver AC  Piauí  0:2 Paraíba   Botafogo FC (PB) 0:1 0:1
Ceará SC  Ceará  0:2 Santa Catarina   Joinville EC 0:1 0:1
Clube de Regatas Brasil  Alagoas  1.2 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   CR Vasco da Gama 0:1 1:1
ECPP Vitória da Conquista  Bahia  0.2 Pernambuco   Santa Cruz FC 0:2 -
Londrina EC  Paraná  0.2 Minas Gerais   Cruzeiro EC 0:2 -
Portuguesa  São Paulo (Bundesstaat)  1.3 Bahia   EC Vitória 0:0 1:3
EC Juventude  Rio Grande do Sul  3.2 Paraná   Coritiba FC 1:0 2:2
Operário Ferroviário EC  Paraná  1.2 Pará   Paysandu SC 1:0 0:2
CE Dom Bosco  Mato Grosso  2:7 Paraná   Athletico Paranaense 2:2 0:5
Paraná Clube  Paraná  2.3 Santa Catarina   Chapecoense 2:1 0:2
Fortaleza EC  Ceará  4.2 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   CR Flamengo 2:1 2:1
América Mineiro  Minas Gerais  1.0 Bahia   EC Bahia 0:0 1:0
Ferroviária de Esportes  São Paulo (Bundesstaat)  3.6 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   Fluminense FC 3:3 0:3
Ypiranga FC (RS)  Rio Grande do Sul  4:3 Goiás   AA Aparecidense 3:1 1:2
Sampaio Corrêa FC  Maranhão  1.3 Santa Catarina   Figueirense FC 1:2 0:1
SC Genus  Rondônia  0.4 São Paulo (Bundesstaat)   AA Ponte Preta 0:1 0:3
SD Juazeirense  Bahia  1.3 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   Botafogo FR 1:2 0:1
CA Bragantino  São Paulo (Bundesstaat)  2.1 Santa Catarina   Avaí FC 1:0 1:1

3. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SE Gama  Distrito Federal do Brasil  0:3 São Paulo (Bundesstaat)   FC Santos 0:0 0:3
Botafogo FC (PB)  Paraíba  3:0 Ceará   Ceará SC 3:0 0:0
CR Vasco da Gama  Rio de Janeiro (Bundesstaat)  4:3 Pernambuco   Santa Cruz FC 1:1 3:2
EC Vitória  Bahia  2:4 Minas Gerais   Cruzeiro EC 1:2 1:2
EC Juventude  Rio Grande do Sul  2:1 Pará   Paysandu SC 0:0 2:1
Athletico Paranaense  Paraná  1:1 Santa Catarina   Chapecoense 0:0 1:1
América Mineiro  Minas Gerais  2:4 Ceará   Fortaleza EC 1:0 1:4
Fluminense FC  Rio de Janeiro (Bundesstaat)  3:1 Rio Grande do Sul   Ypiranga FC (RS) 1:1 2:0
Figueirense FC  Santa Catarina  0:5 São Paulo (Bundesstaat)   AA Ponte Preta 0:0 0:5
CA Bragantino  São Paulo (Bundesstaat)  2:3 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   Botafogo FR 2:2 0:1

Klassifikation Copa SudamericanaBearbeiten

Nach Abschluss der zweiten Runde wurden die Mannschaften ermittelt, welche weiter in Copa Sudamericana 2016 spielen sollten und welche im Copa do Brasil ins Achtelfinale einzogen. In die Sudamericana zogen die besten Mannschaften aus den Meisterschaftsrunden 2015, aus Série A und Série B, welche in den ersten beiden Runden des Copa do Brasil bereits ausgeschieden waren. Dabei wurden in der Reihenfolge die Plätze 1 bis 16 aus der Série A gewertet, dann kamen die vier Besten aus der Série B und dann die 17 bis aus der Série A.

Qualifikationstabelle

Rang Verein Qualifizierung Platzierung Brasileirão 2015
01. Sport Recife 1. Runde ausgeschieden 6. Série A
02. FC Santos Achtelfinale Copa do Brasil 7. Série A
03. Cruzeiro Belo Horizonte Achtelfinale Copa do Brasil 8. Série A
04. Athletico Paranaense Achtelfinale Copa do Brasil 10. Série A
05. AA Ponte Preta Achtelfinale Copa do Brasil 11. Série A
06. Flamengo Rio de Janeiro 2. Runde ausgeschieden 12. Série A
07. Fluminense Rio de Janeiro Achtelfinale Copa do Brasil 13. Série A
08. Chapecoense 3. Runde ausgeschieden 14. Série A
09. Coritiba FC 2. Runde ausgeschieden 15. Série A
10. Figueirense FC 3. Runde ausgeschieden 16. Série A
11. Botafogo FR Achtelfinale Copa do Brasil 1. Série B
12. Santa Cruz FC 3. Runde ausgeschieden 2. Série B
13. EC Vitória 3. Runde ausgeschieden 3. Série B
14. América Mineiro 3. Runde ausgeschieden 4. Série B
15. Avaí FC 2. Runde ausgeschieden 17. Série A
16. CR Vasco da Gama Achtelfinale Copa do Brasil 18. Série A
17. Goiás EC 1. Runde ausgeschieden 19. Série A
18. Joinville EC 2. Runde ausgeschieden 20. Série A
Qualifiziert für das Achtelfinale im Copa do Brasil
Qualifiziert für die zweite Runde der Copa Sudamericana 2016
Nicht qualifiziert für einen Wettbewerb

AchtelfinaleBearbeiten

Auslosung Die Paarungen ab dem Achtelfinale wurden am 2. August 2016 ausgelost. Dabei wurden zwei Lostöpfe gebildet. In Topf A kamen die Qualifikanten aus der Copa Libertadores sowie die zwei besten Mannschaften aus dem Ranking des CBF. In Topf B kamen die restlichen acht Mannschaften. In beiden Töpfen wurden alle Klubs nach dem Ranking des CBF sortiert.

Topf A Topf B
São Paulo (Bundesstaat)  Corinthians São Paulo (1) Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Fluminense Rio de Janeiro (10)
Rio Grande do Sul  Grêmio Porto Alegre (2) Rio de Janeiro (Bundesstaat)  CR Vasco da Gama (11)
Minas Gerais  Cruzeiro Belo Horizonte (3) Paraná  Athletico Paranaense (12)
São Paulo (Bundesstaat)  FC Santos (4) Rio de Janeiro (Bundesstaat)  Botafogo FR (13)
São Paulo (Bundesstaat)  FC São Paulo (5) São Paulo (Bundesstaat)  AA Ponte Preta (17)
Minas Gerais  Atlético Mineiro (7) Ceará  Fortaleza EC (42)
São Paulo (Bundesstaat)  Palmeiras São Paulo (8) Paraíba  Botafogo FC (PB) (56)
Rio Grande do Sul  SC Internacional (9) Rio Grande do Sul  EC Juventude (59)
Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Santos  São Paulo (Bundesstaat)  5:3 Rio de Janeiro (Bundesstaat)   CR Vasco da Gama 3:1 2:2
SC Internacional  Rio Grande do Sul  3:1 São Paulo (Bundesstaat)   FC São Paulo 3:0 0:1
Atlético Mineiro  Minas Gerais  3:3 São Paulo (Bundesstaat)   AA Ponte Preta 1:1 2:2
FC São Paulo  São Paulo (Bundesstaat)  2:2 Rio Grande do Sul   EC Juventude 1:2 1:0
Fluminense Rio de Janeiro  Rio de Janeiro (Bundesstaat)  1.2 São Paulo (Bundesstaat)   Corinthians São Paulo 1:1 0:1
Botafogo FR  Rio de Janeiro (Bundesstaat)  2.6 Minas Gerais   Cruzeiro Belo Horizonte 2:5 0:1
Athletico Paranaense  Paraná  1:1
(3:4 i. E.)
Rio Grande do Sul   Grêmio Porto Alegre 0:1 1:0
Palmeiras São Paulo  São Paulo (Bundesstaat)  3:1 Paraíba   Botafogo FC (PB) 3:0 0:1

Turnierplan ab ViertelfinaleBearbeiten

Diese Paarungen wurden am 23. September 2016 ausgelost. Alle acht Klubs waren in einem Lostopf.

Turnierplan

Die Mannschaft, welche zuerst Heimrecht hatte, wird bei nachstehenden Paarungen zuerst genannt.

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
   São Paulo (Bundesstaat)  FC Santos 2 0 2            
 Rio Grande do Sul  SC Internacional 1 2 3  
 Rio Grande do Sul  SC Internacional 1 2 3
   Minas Gerais  Atlético Mineiro 2 2 4  
 Minas Gerais  Atlético Mineiro 1 0 1 (4)
 
   Rio Grande do Sul  EC Juventude 0 1 1 (2)  
   Minas Gerais  Atlético Mineiro 1 1 2
   Rio Grande do Sul  Grêmio FBPA 3 1 4
   São Paulo (Bundesstaat)  SC Corinthians 2 2 4    
 Minas Gerais  Cruzeiro EC 1 4 5  
 Minas Gerais  Cruzeiro EC 0 0 0
   Rio Grande do Sul  Grêmio FBPA 2 0 2  
 Rio Grande do Sul  Grêmio FBPA 2 1 3
 
   São Paulo (Bundesstaat)  SE Palmeiras 1 1 2  

FinalspieleBearbeiten

Für die Finalspiele entfiel die Auswärtstorregel. Das Rückspiel war für den 30. November geplant. Dieses wurde wegen des Flugzeugabsturzes von LaMia-Flug 2933, bei dem fast die gesamte Mannschaft von Chapecoense verunglückte, verschoben.[1]

HinspielBearbeiten

Atlético Mineiro Grêmio Porto Alegre
 
23. November 2016 in Mineirão, (Belo Horizonte)
Ergebnis: 1:3 (0:1)
Zuschauer: 47.944
Schiedsrichter: Péricles Bassols
 
01 Brasilien  Victor
19 Brasilien  Carlos
31 Brasilien  Gabriel   6′
04 Ecuador  Ecuador
39 Brasilien  Fábio
08 Brasilien  Leandro Donizete
21 Brasilien  Júnior Urso   69′   71.
11 Ecuador  Juan Cazares   58.
70 Brasilien  Maicosuel   71.
09 Argentinien  Lucas Pratto (C) 
07 Brasilien  Robinho

Reserve
02 Brasilien  Marcos Rocha   71.
15 Brasilien  Edcarlos
17 Brasilien  Hyuri   71.
18 Brasilien  Lucas Cândido   45+3′
20 Brasilien   Giovanni
22 Brasilien  Carlos Eduardo
23 Brasilien  Clayton  58.
29 Brasilien  Patric
34 Brasilien  Leonan
38 Brasilien  Jesiel
46 Brasilien  Luis Guilherme
Trainer: Brasilien  Marcelo Oliveira

01 Brasilien  Marcelo Grohe   77′
33 Brasilien  Edílson   36′
03 Brasilien  Pedro Geromel
04 Argentinien  Walter Kannemann
26 Brasilien  Marcelo
12 Brasilien  Walace
08 Brasilien  Maicón (C)    66′
17 Brasilien  Ramiro   64.
10 Brasilien  Douglas   80.
32 Brasilien  Luan Vieira   90+2.
07 Brasilien  Pedro Rocha   55', 66'

Reserve
02 Brasilien  Wallace
06 Brasilien  Fred   90+2.
11 Brasilien  Everton   80.
15 Brasilien  Rafael Thyere
19 Sudafrika  Tyroane Sandows
20 Brasilien  Léo
23 Ecuador  Miller Bolaños
25 Brasilien  Jaílson   88.
28 Brasilien  Kaio Mendes
34 Brasilien  Iago
38 Brasilien  Guilherme
91 Brasilien  Henrique Almeida
Trainer: Brasilien  Renato Gaúcho



1:2 Gabriel   86′
0:1 Pedro Rocha   29′
0:2 Pedro Rocha   54′

1:3 Everton   90′

RückspielBearbeiten

Nach der Hinspielniederlage entließ Atlético Mineiro seinen Trainer Marcelo Oliveira.[2] Der Co-Trainer Diogo Giacomini leitete deshalb die Mannschaft im Rückspiel.

Grêmio Porto Alegre Atlético Mineiro
 
7. Dezember 2016 in Arena do Grêmio, (Porto Alegre)
Ergebnis: 1:1 (0:0)
Zuschauer: 52.233
Schiedsrichter: Luiz Flávio de Oliveira
 
01 Brasilien  Marcelo Grohe   85′
33 Brasilien  Edílson
03 Brasilien  Pedro Geromel
04 Argentinien  Walter Kannemann   90+3′
26 Brasilien  Marcelo
12 Brasilien  Walace
08 Brasilien  Maicón (C) 
17 Brasilien  Ramiro   78.
10 Brasilien  Douglas   86.
11 Brasilien  Everton   90.
32 Brasilien  Luan Vieira

Reserve
02 Brasilien  Wallace
06 Brasilien  Fred   90.
15 Brasilien  Rafael Thyere
19 Sudafrika  Tyroane Sandows
20 Brasilien  Léo
23 Ecuador  Miller Bolaños   86.   90+2′
25 Brasilien  Jaílson   78.
27 Brasilien  Lincoln
28 Brasilien  Kaio Mendes
34 Brasilien  Iago
38 Brasilien  Guilherme
91 Brasilien  Henrique Almeida
Trainer: Brasilien  Renato Gaúcho

01 Brasilien  Victor (C) 
02 Brasilien  Marcos Rocha
31 Brasilien  Gabriel
04 Ecuador  Frickson Erazo   19′   90+3′
39 Brasilien  Fábio Santos   70′
02 Brasilien  Rafael Carioca
08 Brasilien  Leandro Donizete   69.
21 Brasilien  Júnior Urso   45.
21 Brasilien  Luan Madsom   45.
09 Argentinien  Lucas Pratto
07 Brasilien  Robinho

Reserve
11 Ecuador  Juan Cazares   69.
13 Brasilien  Carlos Alberto
15 Brasilien  Edcarlos
17 Brasilien  Hyuri
18 Brasilien  Lucas Cândido   75.
19 Brasilien  Carlos
20 Brasilien   Giovanni
23 Brasilien  Clayton
29 Brasilien  Patric
38 Brasilien  Jesiel
34 Brasilien  Leonan
70 Brasilien  Maicosuel   45.
Trainer: Brasilien  Diogo Giacomini

1:0 Miller Bolaños   88′
1:1 Juan Cazares   90+1′

Die MeistermannschaftBearbeiten

5. Grêmio Porto Alegre
 

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Brasilianer  Marinho Vitória 6 Tore
2 Brasilianer  João Paulo Ypiranga FC (RS) 5 Tore
Argentinier  Ramón Ábila Cruzeiro EC
4 Brasilianer  André Lima Athletico Paranaense 4 Tore
Brasilianer  Aylon SC Internacional
Brasilianer  Bruno Moraes Santa Cruz FC
Argentinier  Lucas Pratto Atlético Mineiro
Brasilianer  Ricardo Oliveira Santos
Brasilianer  Roberto Pitio Gama

ZuschauerBearbeiten

Meistbesuchte SpieleBearbeiten

Pl. Anzahl Heim Ergebnis Gast Stadion Datum Spieltag Quelle
01 52.233 Grêmio FBPA 1:1 Atlético Mineiro Arena do Grêmio 7. Dezember 2016 Finale Rückspiel [3]
02 50.643 Cruzeiro EC 0:2 Grêmio FBPA Mineirão 26. Oktober 2016 Halbfinale Hinspiel [4]
03 47.944 Atlético Mineiro 1:3 Grêmio FBPA Mineirão 23. November 2016 Finale Hinspiel [5]
04 47.687 Grêmio FBPA 0:0 Cruzeiro EC Arena do Grêmio 2. November 2016 Halbfinale Rückspiel [6]
05 40.203 Fortaleza EC 4:1 América Mineiro Castelão 28. Juli 2016 3. Runde Rückspiel [7]
06 36.213 Fortaleza EC 2:1 Flamengo Castelão 4. Mai 2016 2. Runde Hinspiel [8]
07 33.413 Atlético Mineiro 1:0 Juventude Mineirão 28. September 2016 Viertelfinale Hinspiel [9]
08 32.738 Cruzeiro EC 4:2 Corinthians Mineirão 19. Oktober Viertelfinale Rückspiel [10]
09 29.991 Palmeiras 1:1 Grêmio FBPA Allianz Parque 19. Oktober 2016 Viertelfinale Rückspiel [11]
10 27.233 Internacional 1:2 Atlético Mineiro Beira-Rio 26. Oktober 2016 Halbfinale Hinspiel [12]

Wenigsten besuchten SpieleBearbeiten

Pl. Anzahl Heim Ergebnis Gast Stadion Datum Spieltag Quelle
01 055 Resende FC 0:5 Ceará SC Raulino 6. April 2016 1. Runde Hinspiel [13]
02 094 Brasília FC 0:2 Bragantino Bezerrão 19. April 2016 1. Runde Hinspiel [14]
03 148 Cuiabá EC 2:0 Juazeirense Arena Pantanal 27. April 2016 1. Runde Rückspiel [15]
04 155 Dom Bosco 2:0 Nacional FC (AM) Arena Pantanal 20. April 2016 1. Runde Hinspiel [16]
05 261 Botafogo FR 1:0 Coruripe Los Larios 28. April 2016 1. Runde Hinspiel [17]
06 263 Estanciano EC 1:1 Paraná Clube Francão 6. April 1. Runde Hinspiel [18]
07 275 EC Comercial 1:1 Joinville EC Iliê Vidal 20. April 2016 1. Runde Hinspiel [19]
08 335 Botafogo FR 1:0 Juazeirense Los Larios 19. Mai 2016 2. Runde Rückspiel [20]
09 338 Portuguesa 1:0 Parnahyba SC Canindé 26. April 2016 1. Runde Rückspiel [21]
10 346 CE Lajeadense 0:2 Figueirense FC Beira-Rio 14. April 1. Runde Hinspiel [22]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Finalrückspiel verschoben, Bericht auf globoesporte.globo.com vom 29. November 2017, Seite auf portug., abgerufen am 25. August 2017
  2. Trainerentlassung bei Atlético Mineiro, Bericht auf esporte.uol.com.br/ vom 24. November 2016, Seite auf portug., abgerufen am 28. August 2017
  3. Besucher Finale Grêmio : Atlético Mineiro auf globoesporte.globo.com, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  4. Besucher Halbfinale Hinspiel Cruzeiro : Grêmio auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  5. Besucher Finale Hinspiel Atlético Mineiro : Grêmio auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  6. Besucher Halbfinale Rückspiel Grêmio : Cruzeiro auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  7. Besucher 3. Runde Rückspiel Fortaleza : América Mineiro auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  8. Besucher 2. Runde Hinspiel Fortaleza : Flamengo auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  9. Besucher Viertelfinale Hinspiel Atlético Mineiro : Juventude auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  10. Besucher Viertelfinale Rückspiel Cruzeiro : Corinthians auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  11. Besucher Viertelfinale Rückspiel Palmeiras : Grêmio auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  12. Besucher Halbfinale Hinspiel Internacional : Atlético Mineiro auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  13. Besucher 1. Runde Hinspiel Resende : Ceará auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  14. Besucher 1. Runde Hinspiel Brasília : Bragantino auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  15. Besucher 1. Runde Rückspiel Cuiabá : Juazeirense auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  16. Besucher 1. Runde Hinspiel Dom Bosco : Nacional auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  17. Besucher 1. Runde Hinspiel Botafogo FR : Coruripe auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  18. Besucher 1. Runde Hinspiel Estanciano : Paraná Clube auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  19. Besucher 1. Runde Hinspiel Comercial : Joinville auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  20. Besucher 1. Runde Hinspiel Botafogo FR : Juazeirense auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  21. Besucher 1. Runde Hinspiel Portuguesa : Parnahyba auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017
  22. Besucher 1. Runde Hinspiel Lajeadense : Figueirense auf conteudo.cbf.com.br, Seite auf portug., abgerufen am 29. August 2017