Virslīga 1994

Virslīga 1994
Meister Skonto Riga
UEFA-Pokal-
Qualifikation
Skonto Riga
RAF Jelgava
Pokalsieger Skonto Riga
Europapokal der
Pokalsieger
DAG Liepāja1
Absteiger FK Liepāja, FK Ķīmiķis Daugavpils FK Pārdaugava Riga (Auflösung), FK Gemma (Auflösung)
Mannschaften 12
Spiele 132
Tore 340  (ø 2,58 pro Spiel)
Torschützenkönig Vladimirs Babičevs (Skonto Riga)
Virslīga 1993

Die Virslīga 1994 war die dritte Spielzeit der höchsten lettischen Fußball-Spielklasse der Herren, seit deren Neugründung im Jahr 1992. Sie wurde vom Lettischen Fußballverband ausgetragen. Die Spielzeit begann am 17. April 1994 und endete am 28. Oktober 1994.

Titelverteidiger Skonto Riga wurde zum dritten Mal in Folge lettischer Meister.

ModusBearbeiten

Die Liga spielte mit zwölf Vereinen, die an insgesamt 18 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander antraten. Die beiden Tabellenletzten stieg sportlich ab. Zusätzlich stellten zwei Vereine den Spielbetrieb ein.

VereineBearbeiten

  • Olimpija Liepāja → FK Liepāja
  • Skonto Riga II → Interskonto Riga
Vereine der Virslīga 1994
Verein Stadt
FK Auseklis Daugavpils Daugavpils
FK Ķīmiķis Daugavpils Daugavpils
RAF Jelgava Jelgava
FK Liepāja Liepāja
FK Vairogs Rēzekne Rēzekne
FK Gemma Riga
DAG Riga Riga
Interskonto Riga Riga
Olimpija Riga Riga
FK Pārdaugava Riga Riga
Skonto Riga Riga
FK Vidus Riga Riga

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Skonto Riga (M)  22  20  2  0 076:900 +67 42:20
 2. RAF Jelgava  22  13  7  2 038:110 +27 33:11
 3. DAG Riga 1  22  11  7  4 034:160 +18 29:15
 4. Olimpija Riga (P)  22  10  8  4 032:190 +13 28:16
 5. PSK Vairogs Rēzekne  22  9  6  7 028:270  +1 24:20
 6. FK Pārdaugava Riga  22  6  10  6 024:240  ±0 22:22
 7. FK Vidus Riga  22  8  5  9 021:340 −13 21:23
 8. Interskonto Riga (N)  22  5  7  10 017:270 −10 17:27
 9. FK Auseklis Daugavpils  22  5  7  10 026:290  −3 17:27
10. FK Gemma (N)  22  4  6  12 018:450 −27 14:30
11. FK Liepāja 1  22  2  5  15 016:460 −30 09:35
12. FK Ķīmiķis Daugavpils (N)  22  1  6  15 010:530 −43 08:36

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Siege – 4. Tordifferenz – 5. geschossene Tore

  • Lettischer Meister 1994 und Teilnahme an der Vorrunde im UEFA-Pokal 1995/96
  • Teilnahme an der Vorrunde im UEFA-Pokal 1995/96
  • Auflösung nach Saisonende
  • Absteiger in die 1. līga 1995 und Teilnehmer an der Qualifikationsrunde im Europapokal der Pokalsieger 1995/96
  • Absteiger in die 1. līga 1995
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender lettischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der 1. līga
    1 DAG Riga war als Pokalfinalist 1995 für den Europapokal der Pokalsieger qualifiziert. Nach Saisonende fusionierte der Verein mit dem FK Liepāja zu DAG Liepāja. Dieser nahm dann am Pokal der Pokalsieger 1995/96 teil.

    KreuztabelleBearbeiten

    1994[1]                        
    Skonto Riga 2:2 3:2 2:1 4:0 3:0 2:0 3:0 1:0 8:0 1:0 10:0
    RAF Jelgava 0:1 0:0 0:0 3:1 1:1 3:0 1:0 1:0 1:0 5:1 3:0
    DAG Riga 1:3 0:0 2:0 1:0 0:0 1:3 3:0 0:0 2:0 5:0 4:0
    Olimpija Riga 1:1 1:1 0:0 2:1 0:1 1:0 1:0 4:2 1:1 3:2 1:1
    PSK Vairogs Rēzekne 0:2 2:1 1:1 3:2 1:1 1:0 2:0 1:1 3:0 2:0 3:1
    FK Pārdaugava Riga 0:3 1:2 4:2 1:1 0:2 0:2 0:0 1:1 1:2 2:1 4:1
    FK Vidus Riga 1:8 0:2 0:3 0:3 1:1 0:2 0:0 2:1 2:2 2:1 1:0
    Interskonto Riga 0:3 0:0 0:1 0:3 4:0 0:0 0:1 3:2 2:4 2:0 2:0
    FK Auseklis Daugavpils 1:5 1:3 0:1 0:2 0:0 0:0 1:1 1:1 1:0 2:0 4:0
    FK Gemma 0:4 0:4 1:1 1:3 1:1 0:0 0:2 1:2 0:4 3:0 2:1
    FK Liepāja 0:5 0:2 0:1 0:0 1:3 2:2 1:2 1:1 2:1 2:0 1:1
    FK Ķīmiķis Daugavpils 0:2 0:3 1:3 0:2 1:0 0:3 1:1 0:0 1:3 0:0 1:1

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Mannschaft Tore
    01. Lettland  Vladimirs Babičevs Skonto Riga 14
    02. Lettland  Modris Zujevs RAF Jelgava 13
    03. Lettland  Andrejs Štolcers Olimpija Riga 11
    04. Lettland  Aleksandrs Jeļisejevs Skonto Riga 10
    Lettland  Igors Sļesarčuks Skonto Riga

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Virslīga 1994. In: eu-football.info. Abgerufen am 9. Oktober 2019.