Virslīga 1937/38

Virslīga 1937/38
Meister Olimpija Liepāja
Absteiger Vilhelms Ķuze Riga
Mannschaften 7
Spiele 42  (davon 2 strafverifiziert)
Tore 186  (ø 4,65 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Virslīga 1936

Die Virslīga 1937/38 war die elfte Spielzeit der höchsten lettischen Fußball-Spielklasse der Herren. Meister wurde Titelverteidiger Olimpija Liepāja.

ModusBearbeiten

Vilhelms Ķuze Riga zog nach sieben Saisonspiele zurück. All deren Spiele kamen nicht in die Wertung. In der Folge wurde der Verein aufgelöst. Die verbliebenen sieben Mannschaften spielten aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander.

AbschlusstabelleBearbeiten

Lage der Vereine der Virslīga 1937/38
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Olimpija Liepāja (M)  12  10  1  1 041:900 4,56 21:30
 2. Rigas FK  12  9  0  3 033:120 2,75 18:60
 3. ASK Riga  12  6  1  5 033:250 1,32 13:11
 4. Rigas Vanderers  12  4  4  4 033:150 2,20 12:12
 5. Hakoah Riga  12  4  2  6 017:270 0,63 10:14
 6. US Riga  12  4  2  6 015:360 0,42 10:14
 7. 16. Jegalvas APSK (N)  12  0  0  12 014:620 0,23 00:24
7. Vilhelms Ķuze Riga  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Torquotient

  • Lettischer Meister 1937/38
  • Verein aufgelöst
  • (M) amtierender Meister
    (N) Neuling

    KreuztabelleBearbeiten

    1937/38[1]              
    Olimpija Liepāja 2:0 2:1 1:2 4:1 2:0 8:3
    Rigas FK 0:4 4:0 2:1 4:0 0:2 6:1
    ASK Riga 0:1 2:6 2:0 3:2 3:2 7:2
    Rigas Vanderers 0:0 0:2 2:2 2:3 1:1 7:0
    Hakoah Riga 0:3 0:2 0:4 1:1 2:2 7:2
    US Riga 1:6 0:7 2:1 0:12 -:+1 3:1
    16. Jegalvas APSK 1:8 -:+1 2:8 1:5 0:1 1:2
    1 Die Spiele US Riga – Hakoah Riga und 16. Jegalvas APSK – Rigas FK wurden jeweils mit 0:0 Toren und 0:2 Punkten gewertet.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Virslīga 1937/38. In: eu-football.info. Abgerufen am 9. Oktober 2019.