Hauptmenü öffnen

UEC-Bahn-Europameisterschaften der Junioren/U23 2014

Das Velódromo Nacional

Die UEC-Bahn-Europameisterschaften der Junioren/U23 2014 (2014 UEC Jun/U23 Track European Championships) fanden vom 22. bis 27. Juli 2014 im Velódromo Nacional im portugiesischen Sangalhos statt, damit zum vierten Mal in Folge nach 2011, 2012 und 2013.

Resultate U23Bearbeiten

Inhaltsverzeichnis

SprintBearbeiten

Platz Sportler Land
  Nikita Schurschin Russland  RUS
  Jeffrey Hoogland Niederlande  NED
  Eoin Mullen Irland  IRL
Platz Sportlerin Land
  Anastassija Woinowa Russland  RUS
  Elis Ligtlee Niederlande  NED
  Tania Calvo Spanien  ESP

KeirinBearbeiten

Platz Sportler Land
  Nikita Schurschin Russland  RUS
  Matthijs Büchli Niederlande  NED
  Mateusz Lipa Polen  POL
Platz Sportlerin Land
  Elis Ligtlee Niederlande  NED
  Melissandre Pain Frankreich  FRA
  Katy Marchant Vereinigtes Konigreich  GBR

ZeitfahrenBearbeiten

Platz Sportler Land
  Robin Wagner Tschechien  CZE
  Matthijs Büchli Deutschland  GER
  Alexander Dubschenko Russland  RUS
  nicht vergeben
Platz Sportlerin Land
  Anastassija Woinowa Russland  RUS
  Darja Schmeljowa Russland  RUS
  Elis Ligtlee Niederlande  NED

TeamsprintBearbeiten

Platz Sportler Land
  Matthijs Büchli
Jeffrey Hoogland
Nils van ’t Hoenderdaal
Niederlande  NED
  Mateusz Lipa
Mateusz Rudyk
Patryk Rajkowski
Polen  POL
  Robert Kanter
Richard Aßmus
Maximilian Dörnbach
Deutschland  GER
Platz Sportlerin Land
  Darja Schmeljowa
Anastassija Woinowa
Russland  RUS
  Elis Ligtlee
Yesna Rijkhoff
Niederlande  NED
  Katy Marchant
Rosie Blount
Vereinigtes Konigreich  GBR

EinerverfolgungBearbeiten

Platz Sportler Land
  Stefan Küng Schweiz  SUI
  Kirill Sweschnikow Russland  RUS
  Tom Bohli Schweiz  SUI
Platz Sportlerin Land
  Mieke Kröger Deutschland  GER
  Alexandra Gontscharowa Russland  RUS
  Lotte Kopecky Belgien  BEL

MannschaftsverfolgungBearbeiten

Platz Sportler Land
  Tom Bohli
Théry Schir
Frank Pasche
Stefan Küng
Schweiz  SUI
  Wiktor Manakow
Alexander Jewtuschenko
Andrei Satsanow
Alesander Grigorjew
Russland  RUS
  Sebastian Wotschke
Marco Mathis
Domenic Weinstein
Leon Rohde
Deutschland  GER
Platz Sportlerin Land
  Gulnas Badykowa
Alexandra Gontscharowa
Tamara Dronowa
Aleksandra Tschekina
Russland  RUS
  Polina Pivovarova
Ina Sawenka
Marina Schmajankowa
Volha Masiukowitsch
Weissrussland  BLR
  Elena Cecchini
Beatrice Bartelloni
Maria Giulia Confalonieri
Francesca Pattaro
Italien  ITA

ScratchBearbeiten

Platz Sportler Land
  Benjamin Thomas Frankreich  FRA
  Oliver Wood Vereinigtes Konigreich  GBR
  Raman Ramanau Weissrussland  BLR
Platz Sportlerin Land
  Tamara Dronowa Russland  RUS
  Alexandra Gontscharowa Russland  RUS
  Elena Cecchini Italien  ITA

PunktefahrenBearbeiten

Platz Sportler Land
  Andrei Satsanow Russland  RUS
  Thomas Boudat Frankreich  FRA
  Jasper De Buyst Belgien  BEL
Platz Sportlerin Land
  Elena Cecchini Italien  ITA
  Maria Giulia Confalonieri Italien  ITA
  Alexandra Tschekina Russland  RUS

OmniumBearbeiten

Platz Sportler Land
  Lucas Liß Deutschland  GER
  Wiktor Manakow Russland  RUS
  Gaël Suter Schweiz  SUI
Platz Sportlerin Land
  Tamara Balabolina Russland  RUS
  Ina Sawenka Weissrussland  BLR
  Tetjana Klimtschenko Ukraine  UKR

MadisonBearbeiten

Platz Sportler Land
  Domenic Weinstein
Leon Rohde
Deutschland  GER
  Jasper De Buyst
Otto Vergaerde
Belgien  BEL
  Marc Fournier
Thomas Boudat
Frankreich  FRA

Resultate Junioren/JuniorinnenBearbeiten

SprintBearbeiten

Platz Sportler Land
  Alexei Nosow Russland  RUS
  Sergei Golow Russland  RUS
  Patryk Rajkowski Polen  POL
Platz Sportlerin Land
  Tatjana Kisseljowa Russland  RUS
  Emma Hinze Deutschland  GER
  Nicky Degrendele Belgien  BEL

KeirinBearbeiten

Platz Sportler Land
  Patryk Rajkowski Polen  POL
  Moritz Meißner Deutschland  GER
  Jiří Fanta Tschechien  CZE
Platz Sportlerin Land
  Nicky Degrendele Belgien  BEL
  Tatjana Kisseljowa Russland  RUS
  Julita Jagodzińska Polen  POL

ZeitfahrenBearbeiten

Platz Sportler Land
  Jiří Janošek Tschechien  CZE
  Sam Ligtlee Niederlande  NED
  Aaron Reiss Deutschland  GER
Platz Sportlerin Land
  Tatjana Kisseljowa Russland  RUS
  Doreen Heinze Deutschland  GER
  Olena Starykowa Ukraine  UKR

TeamsprintBearbeiten

Platz Sportler Land
  Sergei Tabolin
Sergei Golow
Alexei Nosow
Russland  RUS
  Patryk Rajkowski
Marcin Czyszczewski
Michal Lewandowski
Polen  POL
  Benjamin Gil
Sébastien Vigier
Melvin Landerneau
Frankreich  FRA
Platz Sportlerin Land
  Doreen Heinze
Emma Hinze
Deutschland  GER
  Tatjana Kisseljowa
Anna Kotsinowa
Russland  RUS
  Catherine Wernimont
Nicky Degrendele
Frankreich  FRA

EinerverfolgungBearbeiten

Platz Sportler Land
  Ivo Oliveira Portugal  POR
  Corentin Ermenault Frankreich  FRA
  Daniel Staniszewski Polen  POL
Platz Sportlerin Land
  Daria Egorowa Russland  RUS
  Josie Knight Irland  IRL
  Agata Drozdek Polen  POL

MannschaftsverfolgungBearbeiten

Platz Sportler Land
  Seraphim Aleksuk
Andrei Prostokischin
Danila Babuschkin
Nikolai Ilitschew
Russland  RUS
  Gabriel Cullaigh
Joe Evans
Matthew Gibson
Joe Holt
Vereinigtes Konigreich  GBR
  Nico Selenati
Patrick Müller
Lukas Rüegg
Martin Schäppi
Schweiz  SUI
Platz Sportlerin Land
  Manon Lloyd
Emily Nelson
Grace Garner
Megan Barker
Vereinigtes Konigreich  GBR
  Natalia Radzicka
Nikol Płosaj
Daria Pikulik
Justyna Kaczkowska
Polen  POL
  Alphanie Midelet
Margot Dutour
Soline Lamboley
Marion Borras
Frankreich  FRA

ScratchBearbeiten

Platz Sportler Land
  Attilio Viviani Italien  ITA
  Gabriel Cullaigh Vereinigtes Konigreich  GBR
  Rui Oliveira Portugal  POR
Platz Sportlerin Land
  Elena Bissolati Italien  ITA
  Diana Klimowa Russland  RUS
  Claudia Cretti Italien  ITA

PunktefahrenBearbeiten

Platz Sportler Land
  Corentin Ermenault Frankreich  FRA
  Mark Downey Irland  IRL
  Gabriel Cullaigh Vereinigtes Konigreich  GBR
Platz Sportlerin Land
  Manon Lloyd Vereinigtes Konigreich  GBR
  Lisa Klein Deutschland  GER
  Diana Klimowa Russland  RUS

OmniumBearbeiten

Platz Sportler Land
  Xavier Cañellas Spanien  ESP
  Gino Mäder Schweiz  SUI
  Ivo Oliveira Portugal  POR
Platz Sportlerin Land
  Edita Mazurevičiūtė Litauen  LTU
  Grace Garner Vereinigtes Konigreich  GBR
  Soline Lamboley Frankreich  FRA

MadisonBearbeiten

Platz Sportler Land
  Nikolai Ilitschew
Vitali Iwschin
Russland  RUS
  Patrick Müller
Nico Selenati
Schweiz  SUI
  Joe Evans
Joe Holt
Vereinigtes Konigreich  GBR

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Russland  Russland 16 11 2 29
2 Deutschland  Deutschland 4 4 3 11
3 Italien  Italien 3 1 3 7
4 Niederlande  Niederlande 2 6 1 9
5 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2 4 4 10
6 Frankreich  Frankreich 2 3 4 9
7 Schweiz  Schweiz 2 2 3 7
8 Tschechien  Tschechien 2 0 1 3
9 Polen  Polen 1 3 5 8
10 Belgien  Belgien 1 1 4 6
11 Portugal  Portugal 1 0 2 3
12 Spanien  Spanien 1 0 1 2
13 Litauen  Litauen 1 0 0 1
14 Weissrussland  Weißrussland 0 2 1 3
Irland  Irland 0 2 1 3
16 Ukraine  Ukraine 0 0 2 2
Gesamt 38 39 37 114

WeblinksBearbeiten