Hauptmenü öffnen

Wiktor Wiktorowitsch Manakow (Radsportler, 1992)

russischer Radrennfahrer
Wiktor Manakow Straßenradsport
Wiktor Manakow (2017)
Wiktor Manakow (2017)
Zur Person
Vollständiger Name Wiktor Wiktorowitsch Manakow
Geburtsdatum 9. Juni 1992
Nation RusslandRussland Russland
Disziplin Bahn, Straße
Team(s)
2012–2013
2014
2015
2016
RusVelo
Itera-Katusha
Leopard Development Team
Gazprom-RusVelo
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2014 Bronze – Omnium
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2013 Gold – Omnium
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren
2009 Gold – Mannschaftsverfolgung, mit Konstantin Kuperassow, Iwan Sawizki und Matwei Subow
Letzte Aktualisierung: 28. Februar 2017

Wiktor Manakow, (russisch Виктор Манаков, englisch Viktor Manakov; * 9. Juni 1992 in Sankt Petersburg) ist ein russischer Radrennfahrer.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2009 wurde Wiktor Manakow sowohl Europa- wie auch Weltmeister der Junioren in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Konstantin Kuperassow, Iwan Sawizki und Matwei Subow. Beim WM-Sieg stellte der russische Vierer mit 4:04,448 Minuten einen neuen Junioren-Weltrekord auf. 2010 wurde er Europameister (U23) in der Einerverfolgung und 2012 erneut Europameister (U23) im Omnium sowie in der Mannschaftsverfolgung, mit Sawizki, Subow und Nikita Schurschin.

2013 wurde Manakow Europameister der Elite im Omnium. Zudem errang er zwei nationale Titel, im Omnium sowie im Zweier-Mannschaftsfahren (mit Iwan Sawizki). Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2014 in Cali belegte er im Omnium Platz drei.

Wiktor Manakow ist der Sohn der beiden ehemaligen Radrennfahrer Jolanta Polikevičiūtė und Wiktor Manakow.[1]

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2009
2010
2011
2012
2013
2014

StraßeBearbeiten

2012

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wiktor Manakow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. oT. Sport Stories, abgerufen am 21. April 2014.