Thomas Boudat

französischer Radrennfahrer

Thomas Boudat (* 24. Februar 1994 in Langon) ist ein französischer Radrennfahrer, der auf Bahn und Straße aktiv ist.

Thomas Boudat
Thomas Boudat (2016)
Thomas Boudat (2016)
Zur Person
Spitzname La boud
UCI-Id 10007900026
Geburtsdatum 24. Februar 1994 (28 Jahre)
Geburtsort Langon
Nation Frankreich Frankreich
Disziplin Straße, Bahn
Körpergröße 175 cm
Renngewicht 70 kg
Zum Team
Aktuelles Team Roubaix Lille Métropole
Funktion Fahrer
Verein(e) / Renngemeinschaft(en)
2013–2014 Vendée U-Cyclisme
Internationale Team(s)
2015–2019
2020–2021
2022–
Europcar/Direct Énergie
Team Arkéa-Samsic
Go Sport-Roubaix Lille Métropole
Wichtigste Erfolge
UEC-Bahn-Weltmeisterschaften
2021 Silber – Mannschaftsverfolgung
UEC-Bahn-Europameisterschaften (U23)
2016 Europameister2016 – Omnium
2013 Europameister – Punktefahren, Zweier-Mannschaftsfahren
Letzte Aktualisierung: 25. Februar 2022
Boudat bei der Tour de France 2018

KarriereBearbeiten

2011 wurde Thomas Boudat Dritter der Bahn-Europameisterschaften der Junioren in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Marc Fournier, Kévin Lesellier und Marc Sarreau; bei den Junioren-Bahnweltmeisterschaften in Moskau belegte er Platz zehn im Omnium. Im Jahr darauf wurde er Junioren-Europameister im Punktefahren.

2013 errang Boudat zwei Titel bei den Bahn-Europameisterschaften in der Klasse U23, im Punktefahren sowie im Zweier-Mannschaftsfahren, gemeinsam mit Bryan Coquard. Zudem wurde er zweifacher französischer Meister im Omnium und im Punktefahren. Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften 2013 der Elite in Apeldoorn wurde er Vize-Europameister im Punktefahren. Zudem belegte er gemeinsam mit Franco Marvulli den dritten Platz beim Sechstagerennen in Grenoble.

2016 wurde Thomas Boudat für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nominiert, wo er im Omnium Rang fünf belegte. Im selben Jahr gewann er das Omnium beim Lauf des Bahnrad-Weltcups in Hongkong und wurde in dieser Disziplin U23-Europameister (U23). Auf der Straße entschied er 2017 jeweils eine Etappe der Settimana Internazionale sowie 2018 der Andalusien-Rundfahrt für sich. 2019 gewann er den Circuit de Wallonie, nachdem er im Januar des Jahres gemeinsam mit Niki Terpstra das Sechstagerennen von Rotterdam für sich entschieden hatte. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2021 errang er mit Thomas Denis, Valentin Tabellion und Benjamin Thomas die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung.

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2011
2012
2013
2014
2016
2017
2018
  •   Französischer Meister – Scratch, Omnium
2019
2021
2022

StraßeBearbeiten

2014
2015
2016
2017
2018
2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour20172018201920202021
  Giro d’ItaliaGiro
  Tour de FranceTour14089
  Vuelta a EspañaVuelta

WeblinksBearbeiten

Commons: Thomas Boudat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien