Hauptmenü öffnen

Melvin Landerneau

französischer Bahnradsportler
Melvin Landerneau Straßenradsport
Melvin Landerneau (2018)
Melvin Landerneau (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 28. September 1997
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Bahn (Kurzzeit)
Verein(e)
JC Coudraysienne
EC Montgeron-Vigneux
Team 94 Cycling
Wichtigste Erfolge
UEC-Bahn-Europameisterschaften (U23)
2018 Europameister2016 – Teamsprint
UEC-Bahn-Europameisterschaften (Junioren)
2015 Europameister2016 – Sprint
Letzte Aktualisierung: 16. Juli 2019

Melvin Landerneau (* 28. September 1997 in Le Lamentin, Martinique) ist ein französischer Bahnradsportler, der auf die Kurzzeitdisziplinen spezialisiert ist.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2014 errang Melvin Landerneau bei den Junioren-Europameisterschaften mit Benjamin Gil und Sébastien Vigier die Bronzemedaille im Teamsprint. Im Jahr darauf wurde er Junioren-Europameister im Sprint.

Beim Übergang von der Juniorenklasse zur Elite tat sich Landerneau zunächst schwer. So verliefen die nationalen Meisterschaften 2016 für ihn enttäuschend, und er wurde nicht für die folgenden Bahnweltmeisterschaften nominiert. Bei zwei Läufen des Bahnrad-Weltcups 2017/18 errang er jeweils Silber im Teamsprint. 2018 ging er bei den Weltmeisterschaften in Apeldoorn im Sprint an den Start und belegte Rang elf. Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften der Junioren/U23 2018 wurde er mit Rayan Helal und Florian Grengbo U23-Europameister im Teamsprint, im Sprint holte er Silber. Bei den U23-Europameisterschaften im Jahr darauf errang er jeweils Silber im 1000-Meter-Zeitfahren und im Teamsprint (mit Rayan Helal und Sébastien Vigier).

ErfolgeBearbeiten

2014
2015
2018
2019

WeblinksBearbeiten

  Commons: Melvin Landerneau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien