Robiac-Rochessadoule

französische Gemeinde

Robiac-Rochessadoule ist eine französische Gemeinde mit 823 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019), welche im Département Gard (Region Okzitanien) liegt.

Robiac-Rochessadoule
Robiac-Rochessadoule (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Gard (30)
Arrondissement Alès
Kanton Rousson
Gemeindeverband Cèze Cévennes
Koordinaten 44° 17′ N, 4° 7′ OKoordinaten: 44° 17′ N, 4° 7′ O
Höhe 147–628 m
Fläche 10,55 km²
Einwohner 823 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km²
Postleitzahl 30160
INSEE-Code

Der Bahnhof von Robiac

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde besteht im Wesentlichen aus drei Dörfern, nämlich den im Tal des Flusses Cèze auf ca. 150 m gelegenen Orte Robiac und Le Buis, sowie aus dem in der Höhe gelegenen Rochessadoule (240 m). Geographisch liegt Robiac-Rochessadoule am Fuße der Cevennen.

GeschichteBearbeiten

Robiac war bis Mitte des 19. Jahrhunderts ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt, der die Linie nach Le Teil (via Vogüé) im Département Ardèche mit der Linie AlèsBessèges der SNCF (heute noch in Betrieb) und der Linie zu den Kohlenminen von La Valette verband.

Bessèges, welches ein Weiler von Robiac war, wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts infolge der wirtschaftlichen Bedeutung von Robiac abgespalten und zum Hauptort des Kantons erhoben.

Nachdem im 19. und 20. Jahrhundert auf dem Gemeindegebiet im Untertagebergbau industriell Steinkohle abgebaut wurde, nahm die Einwohnerzahl stark zu.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 1897 1456 1045 981 808 793 830 840

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche als Rest der ehemaligen Abtei Saint Andéol mit Gemälde von Xavier Sigalon
  • Château de Montalet
  • Château de Portes

WeblinksBearbeiten

Commons: Robiac-Rochessadoule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien