Kanton Arudy

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Arudy ist ein ehemaliger, bis 2015 bestehender französischer Kanton im Arrondissement Oloron-Sainte-Marie im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Aquitanien in Frankreich. Vertreter im Generalrat des Départements war ab 1994 Francis Courouau.

Ehemaliger
Kanton Arudy
Region Aquitanien
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Oloron-Sainte-Marie
Hauptort Arudy
Gründungsdatum 4. März 1790
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 7.076 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Fläche 187,82 km²
Gemeinden 10
INSEE-Code 6404

GeschichteBearbeiten

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen "Distrikts Oloron" gegründet. Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des damaligen Arrondissements Oloron neu zugeschnitten.

Siehe auch Geschichte Pyrénées-Atlantiques und Geschichte Arrondissement Oloron-Sainte-Marie.

GeografieBearbeiten

Der Kanton grenzte im Norden an den Kanton Pau-Sud, im Osten an den Kanton Nay-Ouest, im Süden an den Kanton Laruns und im Westen an den Kanton Oloron-Sainte-Marie-Est.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus zehn Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Arudy 2.189 (2013) 28,23 78 Einw./km² 64062 64260
Bescat 269 (2013) 6,81 40 Einw./km² 64116 64260
Buzy 946 (2013) 16,7 57 Einw./km² 64157 64260
Castet 158 (2013) 23,53 7 Einw./km² 64175 64260
Izeste 448 (2013) 6,84 65 Einw./km² 64280 64260
Louvie-Juzon 1.089 (2013) 55,65 20 Einw./km² 64353 64260
Lys 345 (2013) 15,4 22 Einw./km² 64363 64260
Rébénacq 683 (2013) 10,5 65 Einw./km² 64463 64260
Sainte-Colome 359 (2013) 9,35 38 Einw./km² 64473 64260
Sévignacq-Meyracq 572 (2013) 14,81 39 Einw./km² 64522 64260