Kanton Monein

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Monein war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Oloron-Sainte-Marie im Département Pyrénées-Atlantiques und in der Region Aquitanien; sein Hauptort war Monein. Vertreter im Generalrat des Départements war ab 2004 Yves Salanave-Pehe (DVG).

Ehemaliger
Kanton Monein
Region Aquitanien
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Oloron-Sainte-Marie
Hauptort Monein
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 8.503 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km²
Fläche 168,99 km²
Gemeinden 8
INSEE-Code 6421

GeografieBearbeiten

Der Kanton war 168,99 km² groß und hatte im Jahr 2006 8.338 Einwohner.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus acht Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Abos 527 (2013) –  –  Einw./km² 64360 64005
Cuqueron 188 (2013) –  –  Einw./km² 64360 64197
Lahourcade 703 (2013) –  –  Einw./km² 64150 64306
Lucq-de-Béarn 970 (2013) –  –  Einw./km² 64360 64359
Monein 4508 (2013) –  –  Einw./km² 64360 64393
Parbayse 275 (2013) –  –  Einw./km² 64360 64442
Pardies 872 (2013) –  –  Einw./km² 64150 64443
Tarsacq 493 (2013) –  –  Einw./km² 64360 64535

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
7 110 7 654 7 689 7 734 7 954 8 207 8 338 8 516