Kanton Pays de Bidache, Amikuze et Ostibarre

Der Kanton Pays de Bidache, Amikuze et Ostibarre ist ein französischer Wahlkreis im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sein Gebiet liegt im Arrondissement Bayonne, sein Hauptort ist Saint-Palais.

Kanton Pays de Bidache,
Amikuze et Ostibarre
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Hauptort Saint-Palais
Gründungsdatum 22. März 2015
Einwohner 21.920 (1. Jan. 2021)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Fläche 781,59 km²
Gemeinden 52
INSEE-Code 6422

Lage des Kantons Pays de Bidache,
Amikuze et Ostibarre im
Département Pyrénées-Atlantiques

Geschichte Bearbeiten

Eine neue territoriale Aufteilung der Kantone des Départements Pyrenees-Atlantiques ist seit den Wahlen 2015 im Département wirksam. Es ist durch das Dekret vom 25. Februar 2014 in Anwendung der Gesetze vom 17. Mai 2013 definiert. Von diesen Wahlen an werden die Vertreter des Départementrats für sechs Jahre in einer romanischen Mehrheitswahl in bis zu zwei Wahlgängen in den Kantonen gewählt, wobei jeder Kanton ein gewähltes Paar verschiedenen Geschlechts in den Départementrat sendet. Die Teilnahme an einer allfälligen Stichwahl erfordert einen Stimmenanteil von 12,5 % der Wahlberechtigten im ersten Wahlgang. Die Anzahl der Kantone eines Départements wird auf die Hälfte der Anzahl der Kantone am 1. Januar 2013 reduziert, aufgerundet auf eine ungerade Zahl, wenn die Division eine gerade Zahl ergibt. Deshalb war ein neuer Zuschnitt der Kantone im Département notwendig, bei dem die Zahl der Kantone von 52 auf nunmehr 27 reduziert wurde.[1]

2015 wurde der Kanton aus 52 Gemeinden der folgenden ehemaligen Kantone gebildet:

Gemeinden Bearbeiten

Der Kanton besteht aus 52 Gemeinden mit insgesamt 21.920 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2021) auf einer Gesamtfläche von 781,59 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2021
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Aïcirits-Camou-Suhast 687 9,50 72 64010 64120
Amendeuix-Oneix 459 7,66 60 64018 64120
Amorots-Succos 230 15,20 15 64019 64120
Arancou 178 5,30 34 64031 64270
Arbérats-Sillègue 322 5,29 61 64034 64120
Arbouet-Sussaute 312 14,55 21 64036 64120
Arhansus 70 5,32 13 64045 64120
Armendarits 386 17,27 22 64046 64640
Aroue-Ithorots-Olhaïby 231 17,85 13 64049 64120
Arraute-Charritte 425 22,81 19 64051 64120
Ayherre 1.130 27,65 41 64086 64240
Béguios 266 11,26 24 64105 64120
Béhasque-Lapiste 509 5,64 90 64106 64120
Bergouey-Viellenave 117 11,37 10 64113 64270
Beyrie-sur-Joyeuse 538 24,80 22 64120 64120
Bidache 1.347 30,43 44 64123 64520
Bonloc 367 1,02 360 64134 64240
Bunus 132 6,60 20 64150 64120
Came 1.013 33,90 30 64161 64520
Domezain-Berraute 468 21,56 22 64202 64120
Etcharry 156 7,43 21 64221 64120
Gabat 278 8,31 33 64228 64120
Garris 305 3,13 97 64235 64120
Hélette 749 23,45 32 64259 64640
Hosta 99 17,08 6 64265 64120
Ibarrolle 73 8,87 8 64267 64120
Iholdy 539 21,63 25 64271 64640
Ilharre 147 10,55 14 64272 64120
Irissarry 913 26,39 35 64273 64780
Isturits 536 13,60 39 64277 64240
Juxue 202 15,17 13 64285 64120
La Bastide-Clairence 978 23,39 42 64289 64240
Labets-Biscay 149 8,79 17 64294 64120
Lantabat 278 28,86 10 64313 64640
Larceveau-Arros-Cibits 445 18,08 25 64314 64120
Larribar-Sorhapuru 183 10,65 17 64319 64120
Lohitzun-Oyhercq 197 17,52 11 64345 64120
Luxe-Sumberraute 414 8,31 50 64362 64120
Masparraute 261 8,16 32 64368 64120
Méharin 282 12,73 22 64375 64120
Mendionde 844 21,47 39 64377 64240
Orègue 503 36,43 14 64425 64120
Orsanco 107 9,35 11 64429 64120
Osserain-Rivareyte 221 6,56 34 64435 64390
Ostabat-Asme 214 15,26 14 64437 64120
Pagolle 256 15,90 16 64441 64120
Saint-Esteben 432 13,71 32 64476 64640
Saint-Just-Ibarre 198 30,03 7 64487 64120
Saint-Martin-d’Arberoue 343 14,69 23 64489 64640
Saint-Palais 2.052 7,54 272 64493 64120
Suhescun 164 11,83 14 64528 64780
Uhart-Mixe 215 11,74 18 64539 64120
Kanton Pays de Bidache, Amikuze et Ostibarre 21.920 781,59 28 6422 – 

Politik Bearbeiten

Im ersten Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der Kandidatenpaare die absolute Mehrheit. Als Resultat der Stichwahl am 29. März 2015 wurden folgende Vertreter in den Départementrat gewählt:

  • Anne-Marie Bruthe (MoDem) und
  • Jean-Jacques Lasserre (MoDem)

mit einem Stimmenanteil von 61,86 % (Wahlbeteiligung bei der Stichwahl: 64,10 %).[3]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. LOI n° 2013-403 du 17 mai 2013 relative à l'élection des conseillers départementaux, des conseillers municipaux et des conseillers communautaires, et modifiant le calendrier électoral. Légifrance, 17. Mai 2013, abgerufen am 12. Juni 2017 (französisch).
  2. Décret n° 2014-248 du 25 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département des Pyrénées-Atlantiques. Légifrance, 21. März 2014, abgerufen am 12. Juni 2017 (französisch).
  3. Résultats des élections départementales 2015. Innenministerium, 29. März 2015, abgerufen am 12. Juni 2017 (französisch).