Hauptmenü öffnen

International Lawn Tennis Challenge 1938

33. Auflage des Herren-Tenniswettbewerbs
Der US-amerikanische Außenminister Cordell Hull überreicht dem japanischen Botschafter Yakichiro Suma die Auslosung der ersten Runde. Die Ziehung erfolgte aus der originalen Siegestrophäe von 1900.

Die International Lawn Tennis Challenge 1938 war die 33. Ausgabe des von der ITF veranstalteten Wettbewerbes für Herrennationalmannschaften im Tennis. Der Bewerb wurde in zwei Kontinentalzonen, der Europa- und der Amerikazone, ausgetragen. Die Sieger der beiden Zonen spielten ein Playoff um den Finaleinzug.

Im Kontinentalplayoff setzte sich Australien gegen das Deutsche Reich durch, unterlagen jedoch im anschließenden vom 3. bis 5. September stattfindenden Finale Titelverteidiger USA. Es war der bisher 13. Titel der USA.

TeilnehmerBearbeiten

Inklusive des Titelverteidigers nahmen 26 Länder an dem Bewerb teil. Die folgenden Mannschaften spielten dabei um ein Finalticket gegen den Titelverteidiger.

EuropazoneBearbeiten

 
 
 

AmerikazoneBearbeiten

Das TurnierBearbeiten

In den folgenden Darstellungen ist der Gastgeber einer jeweiligen Partie kursiv, sowie der Sieger fett gedruckt. Spiele ohne markiertem Gastgeber fanden auf neutralem Boden statt.

EuropazoneBearbeiten

  1. Runde
29. April–10. Mai
2. Runde
5.–23. Mai
Viertelfinale
26.–29. Mai
Halbfinale
21.–23. Juli
Finale
29.–31. Juli
                                               
Deutsches Reich NS   Deutsches Reich                
 Freilos  
Deutsches Reich NS   Deutsches Reich 5
  Norwegen   Norwegen 0  
 Freilos
Norwegen   Norwegen  
Deutsches Reich NS   Deutsches Reich 3
  Ungarn 1918   Ungarn 1  
Ungarn 1918   Ungarn    
 Freilos  
Ungarn 1918   Ungarn w.o.
  Neuseeland   Neuseeland  
 Freilos  
Neuseeland   Neuseeland  
Deutsches Reich NS   Deutsches Reich 3
  Dritte Französische Republik   Frankreich 2  
Monaco   Monaco
 Freilos  
Monaco   Monaco 0
  Dritte Französische Republik   Frankreich 5  
Niederlande   Niederlande 2
Dritte Französische Republik   Frankreich 3  
Dritte Französische Republik   Frankreich 4
  Italien 1861   Italien 1  
Polen 1928   Polen 5    
Danemark   Dänemark 0  
Polen 1928   Polen 2
  Italien 1861   Italien 3  
Irland   Irland 1
Italien 1861   Italien 4  
Deutsches Reich NS   Deutsches Reich 3
Jugoslawien   Jugoslawien 2
Großbritannien   Großbritannien 3
Rumänien Fürstentum 1867   Rumänien 2  
Großbritannien   Großbritannien 0
  Jugoslawien   Jugoslawien 5  
Jugoslawien   Jugoslawien 3
Tschechoslowakei 1920   Tschechoslowakei 2  
Jugoslawien   Jugoslawien 3
  Schweden   Schweden 1  
Schweden   Schweden    
 Freilos  
Schweden   Schweden 4
  Schweiz   Schweiz 1  
 Freilos
Schweiz   Schweiz  
Jugoslawien   Jugoslawien 5
  Belgien   Belgien 0  
Britisch-Indien   Britisch-Indien  
 Freilos  
Britisch-Indien   Britisch-Indien w.o.
  Osterreich   Österreich  
 Freilos
Osterreich   Österreich  
Britisch-Indien   Britisch-Indien 1
  Belgien   Belgien 3  
Erste Hellenische Republik   Griechenland    
 Freilos  
Erste Hellenische Republik   Griechenland 0
  Belgien   Belgien 5  
 Freilos
Belgien   Belgien  

AmerikazoneBearbeiten

  Halbfinale
28.–31. Juli
Finale
12.–14. August
                 
Australien  Australien 5    
Mexiko 1934  Mexiko 0  
Australien  Australien 3
  Japan  Japan 1
Kanada 1921  Kanada 0
Japan  Japan 5  

PlayoffBearbeiten

Im Playoff zwischen den beiden Siegern der Kontinentalzonen siegte Australien über das Deutsche Reich. Dabei konnte das Deutsche Reich keinen einzigen Satz gewinnen.

Australien  5
Deutsches Reich NS  0

Austragungsort: Boston (USA)
Datum: 18. bis 20. August 1938[1]
Spieloberfläche:

Australien  Spieler Deutsches Reich NS  Spieler Ergebnis
John Bromwich Henner Henkel 6:2, 6:3, 6:3
Adrian Quist Georg von Metaxa 6:3, 6:2, 6:1
John Bromwich
Adrian Quist
Henner Henkel
Georg von Metaxa
6:2, 6:1, 6:4
Adrian Quist Henner Henkel 6:1, 6:0, 8:6
John Bromwich Georg von Metaxa 6:3, 6:2, 6:1

FinaleBearbeiten

Im Finale zwischen Titelverteidiger USA und Australien konnten sich die USA mit 3:2 durchsetzen. Es war der bisher 13. Titel der Vereinigten Staaten. Das Finale sollte das erste von 16 aufeinanderfolgenden Endspielen zwischen den USA und Australien, sowie das erste von 25 mit australischer Beteiligung in Folge.

USA Finale[2] Australien
 

Team
Don Budge
Gene Mako
Bobby Riggs

Kapitän
Walter Pate

Datum: 3. bis 5. September 1938
Ort: Philadelphia (USA)
Belag: Rasen


Bobby Riggs 4:6, 6:0, 8:6, 6:1 Adrian Quist
Don Budge 6:2, 6:3, 4:6, 7:5 John Bromwich
Don Budge
Gene Mako
6:0, 3:6, 4:6, 2:6 John Bromwich
Adrian Quist
Don Budge 8:6, 6:1, 6:2 Adrian Quist
Bobby Riggs 4:6, 6:4, 0:6, 2:6 John Bromwich

Resultat: 3:2

 

Team
John Bromwich
Adrian Quist
 

Kapitän
Harry Hopman

WeblinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. Davis Cup - Tie details - 1938 - Australia vs Germany (englisch) Abgerufen am 9. Juli 2012.
  2. Davis Cup - Tie details - 1938 - USA vs Australia (englisch) Abgerufen am 9. Juli 2012.