Hauptmenü öffnen

International Lawn Tennis Challenge 1919

14. Auflage des Herren-Tenniswettbewerbs

Der International Lawn Tennis Challenge 1919 war die 14. Ausgabe des von der International Lawn Tennis Federation (ILTF) veranstalteten Wettbewerbs für Herrennationalmannschaften im Tennis. Nachdem das Turnier während des Ersten Weltkrieges vier Jahre lang ausgefallen war, fand es heuer wieder statt, wobei vier Mannschaften gegen den Titelverteidiger Australien antraten, welches 1914 den Titel noch gemeinsam mit Neuseeland als Australasien gewonnen hatte. Das vom 16. bis 21. Januar 1920 ausgetragene Finale in Sydney gewann der Titelverteidiger gegen den Herausforderer Großbritannien und sicherte sich somit den bisher sechsten Titel.

Die MannschaftenBearbeiten

WeltgruppeBearbeiten

Außer dem Titelverteidiger nahmen vier weitere Mannschaften an der International Lawn Tennis Challenge teil. Diese Teams spielten in der Weltgruppe um das Finalticket gegen Australien.

ErgebnisseBearbeiten

  Halbfinale
Juli
Finale
25.–27. August
                 
Dritte Französische Republik  Frankreich 3    
Belgien  Belgien 0  
Dritte Französische Republik  Frankreich 2
  Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 3
Sudafrika 1912  Südafrikanische Union 1
Vereinigtes Konigreich 1801  Großbritannien 4  

FinaleBearbeiten

Australien Finale[1] Großbritannien
 

Team
James Anderson
Norman Brookes
Gerald Patterson

Kapitän
Norman Brookes

Datum: 16. bis 21. Januar 1920
Ort: Double Bay Grounds, Sydney (Australien)
Belag: Rasen


James Anderson 5:7, 2:6, 4:6 Algernon Kingscote
Gerald Patterson 6:4, 6:3, 2:6, 6:3 Arthur Lowe
Norman Brookes
Gerald Patterson
6:0, 6:0, 6:2 Alfred Beamish
Algernon Kingscote
Gerald Patterson 6:4, 6:4, 8:6 Algernon Kingscote
James Anderson 6:4, 5:7, 6:3, 4:6, 12:10 Arthur Lowe

Resultat: 4:1

 

Team
Alfred Beamish
Algernon Kingscote
Arthur Lowe

Kapitän
Algernon Kingscote

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Davis Cup - Tie details - 1919 - Australasia vs Great Britain (englisch) Abgerufen am 30. Mai 2016.