Hauptmenü öffnen

Arthur Holden Lowe

englischer Tennisspieler
Arthur Holden Lowe

Arthur Holden Lowe (* 29. Januar 1886 in Birmingham; † 22. Oktober 1956[1] oder 1958[2] in London) war ein englischer Tennisspieler.

LebenBearbeiten

Arthur Lowe, der jüngere Bruder von Gordon Lowe, kam 1886 in Birmingham im Stadtteil Edgbaston zur Welt. Ab 1905 nahm er an Turnieren teil, 1906 schied er bei seinem ersten Auftritt beim Turnier von Wimbledon in der zweiten Runde gegen Albert Davis Prebble aus. Sein bestes Resultat erreichte er dort 1910, als er erst im Halbfinale gegen Beals Wright ausschied. Im Doppel konnte er 1913 in Wimbledon an der Seite seines Bruders Gordon ebenfalls das Halbfinale erreichen.

Lowe trat bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm im Einzel und im Doppel an, konnte jedoch keine Medaille erringen. Zwischen 1911 und 1920 spielte er fünf Matches im Davis Cup, die jedoch alle abgeben musste.

Lowe konnte dreimal das Turnier am Londoner Queen’s Club gewinnen. Zuletzt spielte er 1929 im Einzel der Wimbledon Championships. Er starb in den 1950er Jahren in London.

EinzeltitelBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Finalgegner Endergebnis
1. 1913 Queen’s Club Championships Vereinigte Staaten 48  Wallace Ford Johnson 7:5, 6:4, 4:6, 4:6, 6:4
2. 1914 Queen’s Club Championships Vereinigtes Konigreich  Percival May Davson 6:2, 7:5, 6:4
3. 1925 Queen’s Club Championships Vereinigtes Konigreich  Henry George Mayes 6:2, 9:7

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. ITF
  2. Sports-Reference