Hauptmenü öffnen
Fußball-Oberliga 1945/46
Meister VfB Stuttgart (Süd)
1. FC Saarbrücken (Südwest)
SG Wilmersdorf (Berlin)

Die Fußball-Oberliga-Saison 1945/46 war die erste Oberliga-Saison im deutschen Fußball. Sie wurde in mehreren Staffeln gespielt. In der US-amerikanischen Besatzungszone gab es die Fußball-Oberliga Süd, in der französischen die Fußball-Oberliga Südwest. In den restlichen Teilen Deutschlands gab es noch keine Oberliga.

Inhaltsverzeichnis

SüdBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfB Stuttgart  30  21  4  5 091:340 2,68 46:14
 2. 1. FC Nürnberg  30  20  5  5 086:440 1,95 45:15
 3. Stuttgarter Kickers  30  17  8  5 088:510 1,73 42:18
 4. SV Waldhof Mannheim  30  16  7  7 055:360 1,53 39:21
 5. TSV Schwaben Augsburg  30  16  7  7 068:450 1,51 39:21
 6. FC Bayern München  30  12  10  8 067:480 1,40 34:26
 7. 1. FC Schweinfurt 05  30  14  5  11 055:400 1,38 33:27
 8. BC Augsburg  30  9  10  11 049:640 0,77 28:32
 9. TSV 1860 München  30  10  7  13 052:440 1,18 27:33
10. FSV Frankfurt  30  8  10  12 044:620 0,71 26:34
11. Eintracht Frankfurt  30  9  7  14 071:750 0,95 25:35
12. Kickers Offenbach  30  10  4  16 060:720 0,83 24:36
13. SpVgg Fürth  30  8  6  16 046:690 0,67 22:38
14. VfR Mannheim  30  6  7  17 041:740 0,55 19:41
15. Phönix Karlsruhe  30  6  6  18 054:900 0,60 18:42
16. Karlsruher FV  30  3  7  20 033:112 0,29 13:47

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

1945/46                                
VfB Stuttgart 1:0 1:0 1:0 7:0 5:0 4:1 5:2 3:1 4:1 3:1 6:0 3:3 4:0 3:1 3:1
1. FC Nürnberg 3:0 0:5 4:0 3:1 2:1 1:2 7:0 1:0 3:1 3:1 5:2 5:3 5:3 9:2 4:0
Stuttgarter Kickers 3:2 4:4 2:1 2:3 2:0 3:2 4:0 0:0 2:2 9:2 7:3 5:1 3:0 7:2 4:1
SV Waldhof Mannheim 1:2 2:1 1:1 1:1 1:1 3:0 2:0 3:0 2:1 2:3 1:0 2:1 3:0 4:0 5:1
TSV Schwaben Augsburg 2:3 0:1 2:2 2:2 3:0 1:4 3:0 4:2 5:0 4:3 3:2 3:0 6:0 2:2 3:0
FC Bayern München 0:0 0:0 1:2 0:1 2:2 3:0 5:1 1:0 1:1 3:1 5:2 3:2 6:1 5:1 6:0
1. FC Schweinfurt 05 3:2 0:1 4:1 1:1 0:1 3:2 0:1 2:0 9:0 2:1 0:1 0:0 0:0 3:1 4:1
BC Augsburg 1:5 3:3 2:1 2:0 2:2 2:2 1:0 2:0 1:1 2:2 4:3 1:1 4:3 1:1 3:1
TSV 1860 München 0:3 1:2 1:1 4:1 0:1 2:2 0:1 2:1 1:1 3:1 3:0 4:0 2:0 3:2 13:0
FSV Frankfurt 1:3 1:4 1:1 1:1 1:0 1:1 1:2 1:0 2:0 0:2 5:1 3:2 1:1 1:1 4:2
Eintracht Frankfurt 2:1 1:4 6:1 1:3 0:5 2:4 2:2 1:1 1:1 0:6 1:1 5:2 4:1 8:1 5:1
Kickers Offenbach 1:6 2:3 2:3 1:2 2:0 4:3 3:2 0:0 2:2 4:0 4:1 0:0 5:0 0:2 10:2
SpVgg Fürth 0:6 2:2 1:4 2:3 1:2 0:1 1:2 2:1 0:1 2:0 3:3 3:1 3:1 4:3 4:0
VfR Mannheim 1:1 0:0 2:2 1:3 0:3 3:3 3:2 5:0 2:2 4:0 1:0 2:1 0:1 1:0 1:3
Karlsruher FC Phönix 4:3 2:5 1:2 1:3 2:3 3:5 0:3 2:2 5:0 2:5 2:2 1:2 4:0 3:2 0:0
Karlsruher FV 1:1 4:1 3:5 1:1 1:1 1:1 1:1 0:9 0:4 1:1 0:9 0:1 1:2 4:3 2:3

SüdwestBearbeiten

Entsprechend der geographischen Aufteilung der französischen Besatzungszone wurde der Spielbetrieb im Südwesten in den Anfangsjahren in eine Nordgruppe und eine Südgruppe gegliedert.

Nordgruppe Saar-Pfalz-Hessen

Die anfangs Oberliga Saar-Pfalz-Hessen (gemeint war Rheinhessen) genannte Nordgruppe der Oberliga Südwest umfasste den nördlichen Teil der französischen Besatzungszone, der aus den heutigen Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland bestand. Meister der ersten Saison in der Nordzonenliga wurde der 1. FC Saarbrücken. Es gab keine Absteiger, doch schieden die beiden Saarvereine vor Beginn der nächsten Saison aus, da der Saarländische Fußball-Bund eigenständig geworden war.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. 1. FC Saarbrücken  18  15  1  2 069:160 4,31 31:50
 2. 1. FC Kaiserslautern  18  14  2  2 093:240 3,88 30:60
 3. VfB Neunkirchen  18  11  4  3 061:260 2,35 26:10
 4. Wormatia Worms  18  8  4  6 045:300 1,50 20:16
 5. VfR Frankenthal  18  8  4  6 043:530 0,81 20:16
 6. FK Pirmasens  18  6  1  11 034:440 0,77 13:23
 7. SV Phönix Ludwigshafen  18  3  5  10 027:530 0,51 11:25
 8. 1. FC Idar  18  4  3  11 031:740 0,42 11:25
 9. Hassia Bingen  18  5  1  12 027:720 0,38 11:25
10. 1. FSV Mainz 05  18  2  3  13 020:580 0,34 07:29
  • Teilnehmer am Finale um die französische Zonenmeisterschaft 1945/46
  • Es gab keine Absteiger. Die markierten Vereine schieden jedoch nach Abbruch der Herbstserie 1946/47 über Qualifikationsspiele aus (vgl. dort).
  • Südgruppe West Im ersten Jahr gab es noch keine einheitliche Südgruppe der Oberliga Südwest, nur die südbadischen Vereine spielten in zwei Gruppen. Die beiden Gruppensieger ermittelten daher in einem Finale den Teilnehmer am Endspiel um die französische Zonenmeisterschaft. In Württemberg-Hohenzollern wurden dagegen lediglich Stadt- und Kreismeisterschaften ausgetragen.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SV Fortuna Rastatt  16  12  2  2 051:260 1,96 26:60
     2. Fortuna Freiburg  16  12  2  2 072:150 4,80 26:60
     3. VfL Freiburg  16  11  0  5 044:260 1,69 22:10
     4. Sportfreunde Lahr  16  8  1  7 036:290 1,24 17:15
     5. Offenburger SV  16  6  2  8 033:310 1,06 14:18
     6. SV Emmendingen  16  5  2  9 026:370 0,70 12:20
     7. ASV Freiburg  16  5  2  9 033:670 0,49 12:20
     8. Stadt Baden-Baden  16  2  4  10 030:510 0,59 08:24
     9. Blau-Weiß Freiburg  16  2  3  11 021:640 0,33 07:25
  • Teilnehmer am Finale um die Meisterschaft der Südgruppe 1945/46
  • Absteiger 1946/47
  • Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der Südgruppe West

    Datum Ergebnis


    30.06.1946 in Offenburg[1] Fortuna Freiburg 0:1  SV Fortuna Rastatt

    Südgruppe Ost

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. VfL Konstanz  14  11  0  3 060:150 4,00 22:60
     2. ASV Villingen  14  10  1  3 060:150 4,00 21:70
     3. FC Radolfzell  14  9  1  4 035:230 1,52 19:90
     4. Eintracht Singen  14  8  1  5 037:290 1,28 17:11
     5. SV Donaueschingen  14  7  1  6 034:280 1,21 15:13
     6. SV Gottmadingen  14  3  1  10 013:440 0,30 07:21
     7. SpVgg Rielasingen  14  3  1  10 011:530 0,21 07:21
     8. VfR Engen  14  2  0  12 013:460 0,28 04:24
  • Teilnehmer am Finale um die Meisterschaft der Südgruppe 1945/46
  • Absteiger 1946/47
  • Finale um die Meisterschaft der Südgruppe

    Datum Ergebnis


    14.07.1946 in Freiburg im Breisgau[2] SV Fortuna Rastatt 5:0  VfL Konstanz

    Finale um die französische Zonenmeisterschaft

    Das Hinspiel fand am 28. Juli 1946, das Rückspiel am 11. August 1946 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    1. FC Saarbrücken 9:4  SV Fortuna Rastatt 5:0 4:4

    BerlinBearbeiten

    Vorrunde

    Staffel A

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SG Wilmersdorf  16  13  3  0 067:800 8,38 29:30
     2. SG Tempelhof  16  11  0  5 037:390 0,95 22:10
     3. SG Spandau-Altstadt  16  9  2  5 051:220 2,32 20:12
     4. SG Kreuzberg-Ost  16  9  2  5 047:280 1,68 20:12
     5. SG Reinickendorf-West  16  9  2  5 054:330 1,64 20:12
     6. SG Schöneberg-Nord  16  6  3  7 030:250 1,20 15:17
     7. SG Hohenschönhausen  16  4  1  11 028:640 0,44 09:23
     8. SG Reinickendorf-Ost  16  3  0  13 030:780 0,38 06:26
     9. SG Friedrichsfelde  16  1  1  14 023:700 0,33 03:29

    Staffel B

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SG Mariendorf  16  13  1  2 071:320 2,22 27:50
     2. SG Osloer Straße  16  10  2  4 049:230 2,13 22:10
     3. SG Südring  16  10  1  5 041:280 1,46 21:11
     4. SG Britz  16  9  2  5 054:400 1,35 20:12
     5. SG Schillerpark  16  6  2  8 027:380 0,71 14:18
     6. SG Stralau  15  5  2  8 031:490 0,63 12:18
     7. SG Niederschönhausen  16  5  2  9 035:400 0,88 12:20
     8. SG Grünau  16  5  0  11 026:400 0,65 10:22
     9. SG Borsigwalde  15  2  0  13 011:550 0,20 04:26

    Staffel C

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SG Staaken  16  13  1  2 055:230 2,39 27:50
     2. SG Charlottenburg  16  11  1  4 059:220 2,68 23:90
     3. SG Köpenick  16  10  1  5 054:300 1,80 21:11
     4. SG Prenzlauer Berg-Nord  16  8  0  8 032:390 0,82 16:16
     5. SG Rixdorf  16  7  1  8 035:400 0,88 15:17
     6. SG Tiergarten  16  4  4  8 036:330 1,09 12:20
     7. SG Gesundbrunnen  16  6  0  10 034:520 0,65 12:20
     8. SG Oberschöneweide  16  3  4  9 026:430 0,60 10:22
     9. SG Lichtenberg-Süd  16  3  2  11 025:740 0,34 08:24

    Staffel D

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SG Prenzlauer Berg-West  16  12  2  2 063:340 1,85 26:60
     2. SG Stadtmitte  16  9  4  3 036:320 1,13 22:10
     3. SG Niederschöneweide  16  5  5  6 030:310 0,97 15:17
     4. SG Lichtenberg-Nord  16  6  3  7 034:370 0,92 15:17
     5. SG Adlershof  16  6  3  7 043:520 0,83 15:17
     6. SG Nordbahn  16  7  0  9 042:420 1,00 14:18
     7. SG Johannisthal  16  5  3  8 037:410 0,90 13:19
     8. SG Neukölln  16  6  1  9 039:240 1,63 13:19
     9. SG Weißensee  16  4  3  9 024:550 0,44 11:21
  • Teilnahme an der Finalrunde
  • Absteiger
  • Finalrunde

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. SG Wilmersdorf  6  5  0  1 028:110 2,55 10:20
     2. SG Prenzlauer Berg-West  6  3  1  2 017:130 1,31 07:50
     3. SG Staaken  6  3  1  2 017:130 1,31 07:50
     4. SG Mariendorf  6  0  0  6 008:330 0,24 00:12

    Siehe auchBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Südkurier, Ausgabe Konstanz, 28. Juni 1946.
    2. Südkurier, Ausgabe Konstanz, 12. Juli 1946.