Chayenne Ewijk

niederländische Tennisspielerin
Chayenne Ewijk Tennisspieler
Nation: NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag: 17. August 1988
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 71.215 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 194:114
Karrieretitel: 0 WTA, 7 ITF
Höchste Platzierung: 229 (23. Februar 2009)
Doppel
Karrierebilanz: 128:69
Karrieretitel: 0 WTA, 19 ITF
Höchste Platzierung: 216 (20. Oktober 2008)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Chayenne Ewijk (* 17. August 1988 in Barendrecht[1]) ist eine niederländische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Ewijk hat mit neun Jahren das Tennisspielen begonnen und bevorzugt laut ITF-Spielerinnenprofil Hardplätze. Sie spielt hauptsächlich Turniere auf dem ITF Women’s Circuit, bei denen sie bisher sieben Titel im Einzel und 19 im Doppel gewann.

Ewijk spielte 2003 ihr erstes Profiturnier in Las Palmas de Gran Canaria. 2005 stand sie in ihrem ersten Finale im Turnier von Porto Santo, wo sie gegen die Portugiesin Magali de Lattre verlor.

2008 trat sie zum ersten Mal bei einem Turnier der WTA Tour in Bogota in der Qualifikation an, verlor aber nach zwei Siegen in der Qualifikationsrunde und verpasste den Einzug ins Hauptfeld im Einzel.

2017 trat sie auf der WTA Tour in Washington mit ihrer Doppelpartnerin Rosalie van der Hoek im Doppelwettbewerb bei den Citi Open an, verloren aber bereits in der ersten Runde gegen das US-amerikanische Duo Jamie Loeb und Ashley Weinhold mit 2:6 und 0:2 nach verletzungsbedingter Aufgabe. Bei den Korea Open, einem weiteren Wettbewerb der WTA verloren Ewijk/van der Hoeck ebenfalls bereits in der ersten Runde gegen die thailändische Paarung Luksika Kumkhum und Peangtarn Plipuech mit 6:74 und 4:6.

Sie bestritt 2010 vier Einzel für die Niederländische Fed-Cup-Mannschaft. Von ihren vier Einzeln konnte sie zwei gewinnen.

In der 2. Tennis-Bundesliga spielte sie 2007 und 2008 für den Lintorfer Tennisclub. Für den TC Blau-Weiss Bocholt spielte sie 2009, 2010, 2013 und 2014 in der 1. Bundesliga und holte 2013 und 2014 mit Bocholt die Deutsche Meisterschaft.

In der niederländischen Liga spielte sie 2009 und 2012 für T.C. Amstelpark Gold Star Tenn (Amstelveen), 2013 für T.V. Dekker Tennis (Warmond), 2014 bis 2016 für T.C. Salland (Bathmen) und 2017 für T.V. Rapiditas (Nijmegen).[1]

Im Dezember 2017 wurde sie mit einem Finalsieg über die 17-jährige Dainah Cameron nationale Meisterin der Niederlande im Einzel. Im Doppelfinale unterlag sie mit ihrer Partnerin Erika Vogelsang der Paarung Demi Schuurs und Rosalie van der Hoek.[2][3]

Seit November 2018 wird sie nicht mehr in den Weltranglisten geführt.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 16. März 2008 Spanien  Las Palmas ITF $25.000 Hartplatz Belgien  Kirsten Flipkens 4:6, 7:64, 7:64
2. 12. April 2008 Spanien  Telde ITF $10.000 Sand Deutschland  Dominice Ripoll 6:2, 7:5
3. 30. August 2015 Niederlande  Rotterdam ITF $10.000 Sand Griechenland  Valentini Grammatikopoulou 7:63, 6:3
4. 26. September 2015 Indonesien  Solo ITF $10.000 Hartplatz Chinesisch Taipeh  Lee Pei-chi 6:4, 5:7, 6:2
5. 12. Juni 2016 Frankreich  Réunion ITF $10.000 Hartplatz Frankreich  Estelle Cascino 1:6, 6:4, 6:2
6. 11. September 2016 Niederlande  Alphen aan den Rijn ITF $10.000 Sand Niederlande  Suzan Lamens 7:5, 7:5
7. 19. August 2017 Spanien  Las Palmas ITF $15.000 Sand Schweden  Fanny Östlund 4:6, 6:4, 6:2

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 7. Februar 2006 Portugal  Vale do Lobo ITF $10.000 Hartplatz Frankreich  Émilie Bacquet Rumänien  Liana Ungur
Turkei  İpek Şenoğlu
6:3, 6:3
2. 13. Februar 2006 Portugal  Albufeira ITF $10.000 Hartplatz Frankreich  Émilie Bacquet Slowenien  Polona Reberšak
Rumänien  Sorana Cîrstea
6:4, 6:4
3. 26. November 2007 Spanien  La Vall d’Uixó ITF $10.000 Sand Frankreich  Marlot Meddens Vereinigte Staaten  Alexis Prousis
Spanien  Lucia Sainz-Pelegri
6:4, 6:4
4. 26. Januar 2008 Deutschland  Kaarst ITF $10.000 Teppich (Halle) Niederlande  Daniëlle Harmsen Serbien  Neda Kozić
Russland  Anastasia Poltoratskaya
6:4, 6:1
5. 24. Februar 2008 Portugal  Portimão ITF $10.000 Hartplatz Frankreich  Émilie Bacquet Russland  Elena Chalova
Armenien  Ljudmila Nikojane
ohne Spiel
6. 7. April 2008 Spanien  Telde ITF $10.000 Sand Deutschland  Dominice Ripoll Frankreich  Anne-Valerie Evain
Slowenien  Petra Pajalic
6:2, 3:6, [10:4]
7. 18. August 2008 Niederlande  Enschede ITF $10.000 Sand Niederlande  Pauline Wong Kanada  Daniela Covello
Niederlande  Bo Verhulsdonk
6:1, 6:4
8. 11. Oktober 2008 Libanon  Jounieh ITF $50.000 Sand Weissrussland  Nastassja Jakimawa Deutschland  Carmen Klaschka
Deutschland  Laura Siegemund
7:5, 7:5
9. 26. September 2009 Georgien  Telawi ITF $25.000 Sand Niederlande  Marlot Meddens Georgien  Tatia Mikadse
Georgien  Manana Shapakidze
6:2, 6:4
10. 22. August 2015 Spanien  Las Palmas ITF $10.000 Sand Niederlande  Rosalie van der Hoek Spanien  Marta Hugi González Encinas
Spanien  Estela Pérez Somarriba
7:65, 6:0
11. 29. März 2016 China Volksrepublik  Nanjing ITF $10.000 Hartplatz Niederlande  Rosalie van der Hoek Russland  Kseniia Bekker
Weissrussland  Lidsija Marosawa
6:4, 6:2
12. 16. April 2016 Frankreich  Dijon ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Rosalie van der Hoek Frankreich  Manon Peral
Frankreich  Maud Vigne
6:2, 6:0
13. 25. Juni 2016 Mauritius  Grand Baie ITF $10.000 Hartplatz Niederlande  Rosalie van der Hoek Indien  Kyra Shroff
Indien  Dhruthi Tatachar Venugopal
6:3, 6:3
14. 23. Juli 2016 Spanien  Don Benito ITF $10.000 Teppich Niederlande  Rosalie van der Hoek Spanien  Arabela Fernández Rabener
Russland  Jana Sisikowa
7:5, 6:2
15. 17. September 2016 Luxemburg  Petingen ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Rosalie van der Hoek Polen  Justyna Jegiołka
Belgien  Magali Kempen
7:66, 6:3
16. 15. Oktober 2016 Nigeria  Lagos ITF $25.000 Hartplatz Niederlande  Rosalie van der Hoek Griechenland  Valentini Grammatikopoulou
Indien  Prarthana Thombare
6:3, 7:5
17. 5. November 2016 Norwegen  Oslo ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Rosalie van der Hoek Danemark  Karen Barritza
Slowakei  Michaela Hončová
6:4, 6:4
18. 7. Oktober 2017 Spanien  Telde ITF $15.000 Sand Schweiz  Lisa Sabino Peru  Anastasia Iamachkine
Spanien  Ana Lantigua de la Nuez
6:1, 6:1
19. 4. November 2017 Luxemburg  Petingen ITF $15.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Rosalie van der Hoek Frankreich  Priscilla Heise
Belgien  Déborah Kerfs
6:2, 4:6, [10:8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Profil Chayenne Ewijk auf toptennissers.nl (Memento des Originals vom 17. August 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.toptennissers.nl (toptennissers.nl, abgerufen am 7. Januar 2018, niederländisch)
  2. Tennisster Ewijk pakt nationale titel (dvhn.nl vom 17. Dezember 2017, abgerufen am 7. Januar 2018)
  3. Haase en Ewijk pakken titel op NK tennis (nu.nl vom 17. Dezember 2017, abgerufen am 7. Januar 2018)