Rosalie van der Hoek

niederländische Tennisspielerin
Rosalie van der Hoek Tennisspieler
Nation: NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag: 16. Dezember 1994
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Floris Minnaert, Martijn Bok
Preisgeld: 52.879 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 45:96
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 760 (31. Dezember 2018)
Doppel
Karrierebilanz: 209:120
Karrieretitel: 0 WTA, 29 ITF
Höchste Platzierung: 115 (24. Februar 2020)
Aktuelle Platzierung: 121
Letzte Aktualisierung der Infobox:
16. März 2020
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Rosalie van der Hoek (* 16. Dezember 1994) ist eine niederländische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Van der Hoek begann im Alter von sieben Jahren mit dem Tennissport und spielt am liebsten auf Sandplätzen. Sie spielt vor allem auf der ITF Women’s World Tennis Tour, wo sie bereits 27 Titel gewinnen konnte.

Bei den ITF Women’s Circuit Chiasso 2017 verlor sie das Finale mit ihrer Partnerin Kateřina Kramperová knapp in drei Sätzen. Bei den Montreux Ladies Open 2017 verlor sie mit ihrer Partnerin Manon Arcangioli im Halbfinale.

2018 verlor sie das Finale der ITF Women’s Circuit Chiasso 2018 an der Seite von Cindy Burger knapp in drei Sätzen. Beim mit 100.000 US-Dollar dotierten O1 Properties Ladies Cup 2018 verlor sie an der Seite von Valentini Grammatikopoulou im Viertelfinale. Im Einzel erhielt sie eine Wildcard zur Qualifikation zu den Libéma Open, ihrem ersten Turnier im Einzel auf der WTA Tour. Sie verlor dort in der ersten Runde gegen ihre Landsfrau Lesley Kerkhove mit 3:6 und 2:6. Bei den Citi Open 2018 rückte sie zusammen mit ihrer Partnerin Katie Swan als Nachrücker erstmals in das Hauptfeld im Doppel bei einem Turnier der WTA-Tour. Sie verloren in der ersten Runde gegen Belinda Bencic und Anhelina Kalinina. Bei den mit 150.000 US-Dollar dotierten Oracle Challenger Series in Houston stand sie mit ihrer Partnerin Jessy Rompies im Viertelfinale, ebenso wie bei den Dow Tennis Classic 2019 mit ihrer Partnerin Katherine Sebov.

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 19. Oktober 2013 Griechenland  Iraklio ITF $10.000 Teppich Australien  Alexandra Nancarrow Japan  Nozomi Fujioka
Thailand  Tanaporn Thongsing
6:3, 4:6, [10:7]
2. 26. Oktober 2013 Griechenland  Iraklio ITF $10.000 Teppich Niederlande  Mandy Wagemaker Tschechien  Dominika Paterová
Tschechien  Nikola Schweinerová
3:6, 6:0, [10:6]
3. 26. April 2014 Italien  Santa Margherita di Pula ITF $10.000 Sand Lettland  Jeļena Ostapenko Spanien  Yvonne Cavalle-Reimers
Spanien  Olga Sáez Larra
6:1, 2:6, [10:6]
4. 13. Dezember 2014 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Eden Silva Kasachstan  Alexandra Grintschischina
Kasachstan  Jekaterina Kljujewa
6:4, 2:6, [10:5]
5. 9. Mai 2015 Griechenland  Mytilini ITF $10.000 Hartplatz Griechenland  Valentini Grammatikopoulou Japan  Yoshimi Kawasaki
Rumänien  Daiana Negreanu
6:4, 6:3
6. 20. Juni 2015 Mauritius  Grand Baie ITF $10.000 Hartplatz Tschechien  Marie Bouzková Sudafrika  Ilze Hattingh
Sudafrika  Madrie Le Roux
6:3, 7:5
7. 11. Juli 2015 Niederlande  Amstelveen ITF $10.000 Sand Niederlande  Janneke Wikkerink Vereinigte Staaten  Tina Tehrani
Niederlande  Mandy Wagemaker
6:2, 6:1
8. 1. August 2015 Finnland  Savitaipale ITF $10.000 Sand Bosnien und Herzegowina  Dea Herdželaš Deutschland  Nora Niedmers
Belgien  Hélène Scholsen
7:63, 7:5
9. 22. August 2015 Spanien  Las Palmas de Gran Canaria ITF $10.000 Sand Niederlande  Chayenne Ewijk Spanien  Marta Hugi González Encinas
Spanien  Estela Pérez Somarriba
7:65, 6:0
10. 29. August 2015 Niederlande  Rotterdam ITF $10.000 Sand Niederlande  Kelly Versteeg Deutschland  Katharina Hering
Schweiz  Karin Kennel
6:76, 6:1, [10:5]
11. 23. Januar 2016 Frankreich  Petit-Bourg ITF $10.000 Hartplatz Niederlande  Kelly Versteeg Rumänien  Jaqueline Adina Cristian
Italien  Gaia Sanesi
7:65, 6:1
12. 29. März 2016 China Volksrepublik  Nanjing ITF $10.000 Hartplatz Niederlande  Chayenne Ewijk Russland  Kseniia Bekker
Weissrussland  Lidsija Marosawa
6:4, 6:2
13. 16. April 2016 Frankreich  Dijon ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Chayenne Ewijk Frankreich  Manon Peral
Frankreich  Maud Vigne
6:2, 6:0
14. 25. Juni 2016 Mauritius  Grand Baie ITF $10.000 Hartplatz Niederlande  Chayenne Ewijk Indien  Kyra Shroff
Indien  Dhruthi Tatachar Venugopal
6:3, 6:3
15. 23. Juli 2016 Spanien  Don Benito ITF $10.000 Teppich Niederlande  Chayenne Ewijk Spanien  Arabela Fernández Rabener
Russland  Jana Sisikowa
7:5, 6:2
16. 17. September 2016 Luxemburg  Petingen ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Chayenne Ewijk Polen  Justyna Jegiołka
Belgien  Magali Kempen
7:66, 6:3
17. 15. Oktober 2016 Nigeria  Lagos ITF $25.000 Hartplatz Niederlande  Chayenne Ewijk Griechenland  Valentini Grammatikopoulou 
Indien  Prarthana Thombare
6:3, 7:5
18. 5. November 2016 Norwegen  Oslo ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Chayenne Ewijk Danemark  Karen Barritza
Slowakei  Michaela Hončová
6:4, 6:4
19. 24. Juni 2017 Niederlande  Alkmaar ITF $15.000 Sand Australien  Sally Peers Weissrussland  Swjatlana Piraschenka
Niederlande  Erika Vogelsang
6:3, 6:1
20. 15. Juli 2017 Niederlande  Amstelveen ITF $15.000 Sand Vereinigte Staaten  Dasha Ivanova Vereinigtes Konigreich  Emily Arbuthnott
Australien  Belinda Woolcock
6:4, 6:4
21. 29. Juli 2017 Irland  Dublin ITF $15.000 Teppich Italien  Giorgia Marchetti Vereinigtes Konigreich  Emily Appleton
Vereinigte Staaten  Quinn Gleason
7:5, 6:4
22. 4. November 2017 Luxemburg  Petingen ITF $15.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Chayenne Ewijk Frankreich  Priscilla Heise
Belgien  Déborah Kerfs
6:2, 4:6, [10:8]
23. 10. März 2018 Indien  Bhopal ITF $15.000 Hartplatz Indien  Kanika Vaidya Slowakei  Tereza Mihalíková
Montenegro  Ana Veselinović
1:2 Aufgabe
24. 28. April 2018 Italien  Pula ITF $25.000 Sand Australien  Naiktha Bains Russland  Wiktorija Kan
Russland  Marija Sotowa
6:2, 6:2
25. 13. Oktober 2018 Nigeria  Lagos ITF $25.000 Hartplatz Bulgarien  Julia Terziyska Niederlande  Merel Hoedt
Niederlande  Noa Liauw a Fong
6:4, 6:4
26. 23. Februar 2019 Deutschland  Altenkirchen ITF $25.000 Teppich (Halle) Spanien  Cristina Bucșa Belgien  Marie Benoît
Polen  Katarzyna Piter
5:7, 6:3, [12:10]
27. 13. April 2019 Turkei  Istanbul ITF $60.000 Hartplatz Tschechien  Marie Bouzková Weissrussland  Ilona Kramen
Weissrussland  Iryna Schymanowitsch
7:5, 6:72, [10:5]
28. 18. Januar 2020 Vereinigte Staaten  Malibu ITF $25.000 Hartplatz Brasilien  Laura Pigossi Norwegen  Astrid Wanja Brune Olsen
Peru  Anastasia Iamachkine
6:4, 7:64
29. 25. Januar 2020 Frankreich  Petit-Bourg ITF $25.000 Hartplatz Brasilien  Laura Pigossi Frankreich  Mylène Halemai
Frankreich  Manon Léonard
6:2, 6:1

WeblinksBearbeiten