Anastasia Iamachkine

Peruanische Tennisspielerin

Anastasia Iamachkine (* 12. September 2000 in Lima) ist eine peruanische Tennisspielerin.

Anastasia Iamachkine Tennisspieler
Anastasia Iamachkine
Anastasia Iamachkine (2023)
Nation: Peru Peru
Geburtstag: 12. September 2000 (23 Jahre)
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 15.882 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 47:31
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 713 (31. Juli 2023)
Aktuelle Platzierung: 858
Doppel
Karrierebilanz: 39:17
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 439 (28. August 2023)
Aktuelle Platzierung: 586
Letzte Aktualisierung der Infobox:
1. April 2024
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Karriere

Bearbeiten

Iamachkine begann mit fünf Jahren das Tennisspielen und bevorzugt Hartplätze. Sie spielt vorrangig auf der ITF Women’s World Tennis Tour, wo sie bislang vier Doppeltitel gewinnen konnte.

Bei den Südamerikaspielen 2018 erreichte sie mit ihrer Partnerin Dominique Schaefer im Damendoppel das Viertelfinale.

Bei den Panamerikanischen Spielen 2019 schied sie im Dameneinzel bereits in der ersten Runde gegen die US-Amerikanerin Usue Maitane Arconada mit 1:6 und 0:6 aus.[1][2] Im Mixed gewann sie mit ihrem Partner Sergio Galdós die Bronzemedaille.[3][4]

Im Jahr 2016 spielte Iamachkine erstmals für die peruanische Fed-Cup-Mannschaft; ihre Bilanz weist bislang 16 Siege bei 8 Niederlagen aus.

Turniersiege

Bearbeiten
Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 12. November 2022 Peru  Lima ITF W15 Sand Peru  Lucciana Pérez Alarcón Peru  Romina Ccuno
Kolumbien  Maria Torres Murcia
6:2, 6:4
2. 26. November 2022 Argentinien  Mar del Plata ITF W15 Sand Brasilien  Ana Candiotto Argentinien  Luciana Blatter
Argentinien  Josefina Estévez
6:3, 6:3
1. 3. Dezember 2022 Argentinien  Buenos Aires ITF W15 Sand Chile  Fernanda Astete Mexiko  Marian Gomez Pezuela Cano
Argentinien  Maria Victoria Marchesini
7:5, 6:4
4. 15. Juli 2023 Spanien  Don Benito ITF W25 Teppich Kolumbien  María Herazo González Spanien  Lucía Cortez Llorca
Spanien  Olga Parres Azcoitia
7:68, 6:3
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. La tenista Anastasia Iamachkine estará en los octavos de final del torneo de Lima (20minutos.es vom 16. Juli 2019, abgerufen am 22. Juni 2020, spanisch)
  2. Lima 2019: Peruana Anastasia Iamachkine quedó eliminada en tenis femenino (Memento des Originals vom 31. Juli 2019 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/libero.pe (libero.pe vom 30. Juli 2019, abgerufen am 22. Juni 2020, spanisch)
  3. Sergio Galdos y Anastasia Iamachkine ganan medalla de bronce en dobles mixto en los Juegos Panamericanos (rpp.pe vom 3. August 2019, abgerufen am 22. Juni 2020, spanisch)
  4. Anastasia Iamachkine y Sergio Galdos necesitaron 40 minutos para saber que ganarían medallas en Lima 2019 (depor.com vom 27. August 2019, abgerufen am 22. Juni 2020, spanisch)