Hauptmenü öffnen

Champniers (Charente)

französische Gemeinde

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im Ballungsraum rund acht Kilometer nördlich von Angoulême in der Naturlandschaft Angoumois. Die Entfernung nach Cognac beträgt rund 40 Kilometer, nach La Rochefoucauld 15 Kilometer und nach Mansle 18 Kilometer. Die Nachbargemeinden sind Anais im Norden, Brie im Osten, Ruelle-sur-Touvre im Süden, Gond-Pontouvre im Südwesten, Balzac im Westen und Vars im Nordwesten.

Im Gemeindegebiet liegen folgende Weiler und Ortschaften: Viville, Argence, Vouillac, La Chignolle, Les Rossignols, Les Chauvauds, Denat, Fontenille, Fraîchefond et Chez Surand, Les Cloux, La Simarde, Les Coussauds, Villeneuve und Les Montagnes.

Das Flüsschen Argence, ein Nebenfluss der Charente, durchquert die Gemeinde.

VerkehrsanbindungBearbeiten

Von Angoulême nach Champniers führt die Route Nationale N2010, die zunächst die autobahnähnlich ausgebaute N10 begleitet, schließlich in diese mündet und nach Poitiers weiterführt. Ein großes Autobahndreieck führt zu der an der südlichen Gemeindegrenze Richtung Nordost verlaufenden N141. Auch der Flughafen Angoulême-Cognac liegt großteils im Gemeindegebiet von Champniers. Durch das westliche Gemeindegebiet führt die Eisenbahnlinie Bordeaux-Paris.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 2762 3493 4094 4358 4604 4951 5184

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Champniers (Charente) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Église Sainte-Eulalie in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)