Hauptmenü öffnen

Challenge Bell 2009

Tennisturnier der WTA Tour
Challenge Bell 2009
Logo des Turniers „Challenge Bell 2009“
Datum 14.9.2009 – 20.9.2009
Auflage 17
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
WTA Tour
Austragungsort Québec
KanadaKanada Kanada
Turniernummer 656
Kategorie WTA International
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 220.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) RusslandRussland Nadja Petrowa
Vorjahressieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Anna-Lena Grönefeld
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vania King
Sieger (Einzel) UngarnUngarn Melinda Czink
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vania King
TschechienTschechien Barbora Záhlavová-Strýcová
Turnier-Supervisor Tony Cho
Letzte direkte Annahme ArgentinienArgentinien Jorgelina Cravero (168)
Spielervertreter KanadaKanada Valerie Tetreault
KanadaKanada Rebecca Marino
Stand: 10. Mai 2013

Das Challenge Bell 2009 war die 17. Ausgabe des Damentennisturniers in Québec, Kanada. Das Hallenturnier (Teppich) der Kategorie International war Teil der WTA Tour 2009 und fand parallel zum Guangzhou International Women's Open in China vom 14. bis zum 20. September 2009 statt.

Titelverteidigerinnen waren Nadja Petrowa im Einzel und die Paarung Anna-Lena Grönefeld/Vania King im Doppel.

Das Einzelfinale gewann Melinda Czink gegen Lucie Šafářová mit 4:6, 6:3, 7:5; im Doppel setzten sich Vania King und Barbora Záhlavová-Strýcová im Endspiel gegen die Paarung Sofia Arvidsson/Séverine Brémond mit 6:1 und 6:3 durch.

EinzelBearbeiten

WildcardBearbeiten

Folgende Spielerinnen erhielten ihre Spielberechtigung durch eine Wildcard von den Veranstaltern:

QualifikationBearbeiten

Folgende Spielerinnen haben sich über die Qualifikationsrunde in das Hauptfeld gespielt:

Folgende Spielerinnen kamen über die Lucky Loser Regel in das Hauptfeld:

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Russland  Nadja Petrowa Viertelfinale
02. Deutschland  Sabine Lisicki Rückzug
03. Kanada  Aleksandra Wozniak Halbfinale
04. Tschechien  Lucie Šafářová Finale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Ungarn  Melinda Czink Sieg

06. Vereinigte Staaten  Jill Craybas Achtelfinale

07. Vereinigte Staaten  Varvara Lepchenko 1. Runde

08. Deutschland  Julia Görges Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Russland  N. Petrowa 6 6                        
 Vereinigte Staaten  C. Gullickson 2 0   1  Russland  N. Petrowa 6 6
Q  Vereinigte Staaten  M. Cecil 5 3    Vereinigte Staaten  M. Brengle 3 2  
 Vereinigte Staaten  M. Brengle 7 6     1  Russland  N. Petrowa 64 0 r
WC  Kanada  H. El Tabakh 0 r   5  Ungarn  M. Czink 7 0  
 Frankreich  S. Brémond Beltrame 5    Frankreich  S. Brémond Beltrame 4 3  
 Australien  M. Adamczak 3 61   5  Ungarn  M. Czink 6 6  
5  Ungarn  M. Czink 6 7     5  Ungarn  M. Czink 6 6
3  Kanada  A. Wozniak 6 6   3  Kanada  A. Wozniak 3 3  
 Italien  C. Dentoni 2 0   3  Kanada  A. Wozniak 6 7  
 Russland  R. Kulikowa 6 6    Russland  R. Kulikowa 2 5  
 Argentinien  J. Cravero 4 2     3  Kanada  A. Wozniak 6 6
 Vereinigtes Konigreich  K. O’Brien 1 4    Russland  A. Kudrjawzewa 1 1  
 Russland  A. Kudrjawzewa 6 6    Russland  A. Kudrjawzewa 7 6  
 Vereinigte Staaten  L. Granville 0 1   6  Vereinigte Staaten  J. Craybas 5 2  
6  Vereinigte Staaten  J. Craybas 6 6     5  Ungarn  M. Czink 4 6 7
7  Vereinigte Staaten  V. Lepchenko 4 5   4  Tschechien  L. Šafářová 6 3 5
WC  Vereinigte Staaten  B. Mattek-Sands 6 7   WC  Vereinigte Staaten  B. Mattek-Sands 6 6  
 Vereinigte Staaten  V. King 7 6    Vereinigte Staaten  V. King 3 3  
Q  Georgien  A. Tatischwili 5 2     WC  Vereinigte Staaten  B. Mattek-Sands 3 4
 Kanada  V. Tétreault 6 6   4  Tschechien  L. Šafářová 6 6  
 Tschechien  B. Záhlavová-Strýcová 2 1    Kanada  V. Tétreault 2 2  
 Kanada  S. Dubois 1 3   4  Tschechien  L. Šafářová 6 6  
4  Tschechien  L. Šafářová 6 6     4  Tschechien  L. Šafářová 6 6
8  Deutschland  J. Görges 6 7   8  Deutschland  J. Görges 3 2  
 Schweden  S. Arvidsson 3 5   8  Deutschland  J. Görges 6 6  
 Vereinigte Staaten  L. Albanese 4 3   WC  Kanada  R. Marino 2 3  
WC  Kanada  R. Marino 6 6     8  Deutschland  J. Görges 6 6
 Vereinigte Staaten  S. Perry 1 6 2   Q  Vereinigte Staaten  L. Osterloh 2 4  
Q  Vereinigte Staaten  L. Osterloh 6 3 6   Q  Vereinigte Staaten  L. Osterloh 6 2 6  
Q  Schweiz  A. Sadikovic 6 6   Q  Schweiz  A. Sadikovic 3 6 2  
LL  Russland  O. Putschkowa 4 3    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Vania King
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
Sieg
02. Vereinigtes Konigreich  Sarah Borwell
Vereinigte Staaten  Raquel Kops-Jones
1. Runde
03. Vereinigte Staaten  Jill Craybas
Lettland  Līga Dekmeijere
1. Runde
04. Russland  Alla Kudrjawzewa
Vereinigte Staaten  Riza Zalameda
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  V. King
 Tschechien  B. Záhlavová-Strýcová
6 6        
 Vereinigte Staaten  C. Fusano
 Vereinigte Staaten  M. Moulton-Levy
4 1     1  Vereinigte Staaten  V. King
 Tschechien  B. Záhlavová-Strýcová
4 6 [10]  
WC  Kanada  S. Dubois
 Kanada  R. Marino
5 1    Ungarn  M. Czink
 Sudafrika  N. Grandin
6 1 [5]  
 Ungarn  M. Czink
 Sudafrika  N. Grandin
7 6       1  Vereinigte Staaten  V. King
 Tschechien  B. Záhlavová-Strýcová
6 4 [10]  
3  Vereinigte Staaten  J. Craybas
 Lettland  L. Dekmeijere
1 65      Vereinigte Staaten  B. Mattek-Sands
 Kanada  A. Wozniak
4 6 [5]  
 Vereinigte Staaten  B. Mattek-Sands
 Kanada  A. Wozniak
6 7      Vereinigte Staaten  B. Mattek-Sands
 Kanada  A. Wozniak
4 6 [10]  
 Vereinigte Staaten  L. Granville
 Kanada  M.-È. Pelletier
3 7 [12]    Vereinigte Staaten  L. Granville
 Kanada  M.-È. Pelletier
6 3 [7]  
 Australien  M. Adamczak
 Vereinigte Staaten  S. Perry
6 5 [10]       1  Vereinigte Staaten  V. King
 Tschechien  B. Záhlavová-Strýcová
6 6
 Vereinigte Staaten  M. Brengle
 Vereinigte Staaten  L. Osterloh
2 2      Schweden  S. Arvidsson
 Frankreich  S. Brémond Beltrame
1 3
 Brasilien  M. F. Alves
 Argentinien  J. Cravero
6 6      Brasilien  M. F. Alves
 Argentinien  J. Cravero
6 2 [12]    
 Vereinigte Staaten  K. Couts
 Russland  A. Schidkowa
2 2   4  Russland  A. Kudrjawzewa
 Vereinigte Staaten  R. Zalameda
4 6 [14]  
4  Russland  A. Kudrjawzewa
 Vereinigte Staaten  R. Zalameda
6 6       4  Russland  A. Kudrjawzewa
 Vereinigte Staaten  R. Zalameda
5 2
 Schweden  S. Arvidsson
 Frankreich  S. Brémond Beltrame
6 6      Schweden  S. Arvidsson
 Frankreich  S. Brémond Beltrame
7 6  
 Tschechien  L. Šafářová
 Tschechien  V. Uhlířová
1 3      Schweden  S. Arvidsson
 Frankreich  S. Brémond Beltrame
6 6  
 Italien  C. Dentoni
 Georgien  A. Tatischwili
6 6    Italien  C. Dentoni
 Georgien  A. Tatischwili
4 4  
2  Vereinigtes Konigreich  S. Borwell
 Vereinigte Staaten  R. Kops-Jones
3 0    

BemerkenswertesBearbeiten

  • Sabine Lisicki musste wegen einer Fußverletzung, die sie sich bei den US Open 2009 in der zweiten Runde zugezogen hatte, absagen.
  • Nadja Petrowa gab wegen einer Viruserkrankung im Viertelfinale auf.

WeblinksBearbeiten