Hauptmenü öffnen

Lilia Osterloh

US-amerikanische Tennisspielerin
Lilia Osterloh Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 7. April 1978
Größe: 170 cm
1. Profisaison: 1997
Rücktritt: 2011
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.349.462 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 385:366
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 41 (23. April 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 192:215
Karrieretitel: 3 WTA, 10 ITF
Höchste Platzierung: 77 (23. August 1999)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Lilia Osterloh (* 7. April 1978 in Columbus, Ohio) ist eine ehemalige US-amerikanische Tennisspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Osterloh, die im Alter von sechs Jahren mit dem Tennissport begann, bevorzugte dabei den Hartplatz.

In ihrer Karriere stand sie auf der WTA Tour dreimal in einem Halbfinale und elfmal im Viertelfinale. Ihre besten Resultate bei Grand-Slam-Turnieren erzielte sie 2001 in Wimbledon und bei den US Open, wo sie jeweils das Achtelfinale erreichte.

In ihrer Matchbilanz stehen Siege u. a. über Arantxa Sánchez Vicario, Mary Pierce, Nadja Petrowa, Amanda Coetzer, Conchita Martínez, Anna Kurnikowa und Marion Bartoli.

Ihre letzte Partie auf der WTA Tour absolvierte Osterloh im Juni 2011 im Doppelwettbewerb in Kopenhagen an der Seite von Emma Laine, wo die Paarung in der ersten Runde ausschied.

PersönlichesBearbeiten

Ihr Vater Linus, ein pensionierter Lehrer, ist deutschstämmig. Ein Teil der Verwandtschaft wohnt noch in Oldenburg. Lilia Osterloh spricht neben Englisch auch Deutsch. Sie lebt in San Francisco.

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1 21. Oktober 2000 China Volksrepublik  Schanghai WTA Tier IVa Hartplatz Thailand  Tamarine Tanasugarn Italien  Rita Grande
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
7:5, 6:1
2 4. Januar 2008 Neuseeland  Auckland WTA Tier IV Hartplatz Ukraine  Marija Korytzewa Deutschland  Martina Müller
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
6:3, 6:4
3 16. Oktober 2010 Japan  Osaka WTA International Hartplatz Chinesisch Taipeh  Chang Kai-chen Japan  Shūko Aoyama
Japan  Rika Fujiwara
6:0, 6:3

WeblinksBearbeiten