Belmont (Bas-Rhin)

französische Gemeinde im Département Bas-Rhin

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Belmont
Wappen von Belmont
Belmont (Frankreich)
Belmont
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Molsheim
Kanton Mutzig
Gemeindeverband Vallée de la Bruche
Koordinaten 48° 25′ N, 7° 14′ OKoordinaten: 48° 25′ N, 7° 14′ O
Höhe 566–1.084 m
Fläche 10,34 km2
Einwohner 167 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 67130
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude Belmont

Belmont (deutsch Schönenberg) ist eine französische Gemeinde mit 167 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) in den Vogesen im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass).

GeschichteBearbeiten

 
Blick auf Belmont

Im 16. Jahrhundert wurde die Reformation durch die Familie von Rathsamhausen vollzogen.

Die Gemeinde fusionierte 1974 mit Bellefosse und Waldersbach und 1975 mit Fouday. Sie ergaben zusammen die Gemeinde Le Ban-de-la-Roche. Seit dem 1. Januar 1992 ist Belmont wieder eine eigenständige Gemeinde. Heute ist sie Mitglied der Communauté de communes de la Vallée de la Bruche.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 156 158 134 125 137 147 156 172

WappenBearbeiten

Wappenbeschreibung: In Blau ein silberner Dreiberg über dem eine gesichtete goldene Sonne schwebt.

 
Protestantische Kirche Belmont

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, 2 Bände, Paris 1999, ISBN 2-84234-055-8.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Belmont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien