Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde liegt südlich des Massivs um den Donon, oberhalb des Breuschtals in den Vogesen. Die nahegelegenen Berge sind die Côte de Plaine mit 807 Meter über dem Meer sowie der Chatte Pendue (900 m).

GeschichteBearbeiten

Eine erste Erwähnung der Siedlung stammt aus einer Bestätigung der Güter der Abtei von Senones aus dem Jahr 1123.

Um die Jahrhundertwende vom 18. ins 19. Jahrhundert war Plaine der Hauptort des Canton de la Plaine.

Im Jahr 1914 wurde im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg die im 18. Jahrhundert erbaute Dorfkirche zerstört. Im Jahr 1920 wurde die Kirche Saint-Arnould gebaut.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 629 711 651 672 709 795 946 986

WappenBearbeiten

Beschreibung: In Blau ein nach links oben springender silberner Fisch mit goldenem Ring im Maul.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Plaine hat den Charakter einer Streusiedlung. Dort gibt es auch ein Schwimmbad, Landhäuser, Ferienwohnungen und die Ferienkolonie „Wacholder“. Da nicht alles umliegende Gebiet bewaldet ist, kann es teilweise landwirtschaftlich genutzt werden.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, 2 Bände, Paris 1999, ISBN 2-84234-055-8.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Plaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien