Tippeligaen 2011

Tippeligaen 2011
Logo der Tippeligaen
Meister Molde FK
Champions-League-
Qualifikation
Molde FK
Europa-League-
Qualifikation
Tromsø IL, Rosenborg Trondheim, Aalesunds FK, Stabæk Fotball
Pokalsieger Aalesunds FK
Absteiger Start Kristiansand, Sarpsborg 08 FF
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 706  (ø 2,94 pro Spiel)
Zuschauer 1.917.671  (ø 7990 pro Spiel)
Torschützenkönig SenegalSenegal Baye Djiby Fall
(Molde FK) 16 Tore
Tippeligaen 2010

Die Tippeligaen 2011 war die 67. Spielzeit der höchsten norwegischen Fußballliga und die 21. Saison unter dem Namen Tippeligaen. Die Spielzeit begann am 18. März 2011 und endete am 27. November 2011.

ModusBearbeiten

Die sechzehn Teams der Liga spielten in einer einfachen Hin- und Rückrunde gegeneinander, so dass jedes Team 30 Spiele absolvierte. Absteigen mussten die Mannschaften auf den Plätzen 15 und 16.

TeilnehmerBearbeiten

Mannschaften der Tippeligaen 2011
Verein Stadt Vorjahr
Rosenborg Trondheim Trondheim Meister
Vålerenga Fotball Oslo 2.
Tromsø IL Tromsø 3.
Aalesunds FK Ålesund 4.
Odd Grenland Skien 5.
FK Haugesund Haugesund 6.
Strømsgodset IF Drammen 7.
Start Kristiansand Kristiansand 8.
Viking Stavanger Stavanger 9.
Lillestrøm SK Lillestrøm 10.
Molde FK Molde 11.
Stabæk Fotball Bærum 12.
Brann Bergen Bergen 13.
Sogndal IL Sogndalsfjøra Aufsteiger
Sarpsborg 08 FF Sarpsborg Aufsteiger
Fredrikstad FK Fredrikstad Aufsteiger

SaisonverlaufBearbeiten

Am 7. Spieltag waren fünf Mannschaften mit jeweils 13 Punkten gleichauf. Bis dahin gab es sechs verschiedene Tabellenführer. Titelverteidiger Rosenborg Trondheim legte einen Fehlstart hin. Das Team hatte nach vier Spielen lediglich 1 Punkt auf dem Konto und belegte zu diesem Zeitpunkt einen Abstiegsplatz. Rosenborg erholte sich aber und lag nach der Hinrunde auf dem 5. Platz.

Molde FK übernahm am 12. Spieltag erstmals die Tabellenführung und gab diese nach dem 14. Spieltag nicht mehr ab. Verfolger Tromsø IL konnte lange mithalten und den Abstand zur Spitze auf sechs Punkten halten. Als am 25. Spieltag Tromsø zuhause mit 0:2 gegen Molde unterlag, war der erste Verfolger abgeschüttelt. Am 28. Spieltag verlor der zweite Verfolger Rosenborg Trondheim zuhause mit 3:6 gegen Brann Bergen. Damit war die erste Meisterschaft um Trainer Ole Gunnar Solskjaer entschieden. Mit fünf Punkten Rückstand wurde Tromsø IL Vizemeister. Weitere vier Punkte dahinter landete Titelverteidiger Rosenborg Trondheim auf dem dritten Platz.

Mit Start Kristiansand musste auch Aufsteiger Sarpsborg 08 FF die Tippeligaen verlassen. Beide Teams standen ab dem 17. Spieltag auf den beiden Abstiegsrängen. Die beiden anderen Aufsteiger Fredrikstad FK und Sogndal Fotball konnten sich am vorletzten bzw. drittletzten Spieltag retten.

Der 9. Spieltag wurde vom 22./23. Mai 2011 auf den Sommer verschoben, da die Spieler in den Streik traten.[1] Der 17. Spieltag vom 24. Juli 2011 wurden wegen der terroristischen Anschläge auf den Spätsommer verlegt.[2]

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Molde FK  30  17  7  6 054:380 +16 58
 2. Tromsø IL  30  15  8  7 056:340 +22 53
 3. Rosenborg Trondheim (M)  30  14  7  9 069:440 +25 49
 4. Brann Bergen  30  14  6  10 051:490  +2 48
 5. Odd Grenland  30  14  6  10 044:440  ±0 48
 6. FK Haugesund  30  14  5  11 055:430 +12 47
 7. Vålerenga Fotball  30  14  5  11 042:330  +9 47
 8. Strømsgodset IF (P)  30  12  9  9 044:430  +1 45
 9. Aalesunds FK  30  12  7  11 036:380  −2 43
10. Stabæk Fotball 1  30  11  6  13 044:500  −6 39
11. Viking Stavanger  30  9  10  11 033:400  −7 37
12. Fredrikstad FK (N)  30  10  6  14 038:410  −3 36
13. Lillestrøm SK  30  9  7  14 046:520  −6 34
14. Sogndal Fotball (N)  30  8  10  12 024:310  −7 34
15. Start Kristiansand  30  7  5  18 039:610 −22 26
16. Sarpsborg 08 FF (N)  30  5  6  19 031:650 −34 21

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2012/13
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2012/13
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2012/13
  • Norwegischer Pokalsieger und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2012/13
  • Absteiger in die Adeccoligaen 2012
  • (M) Amtierender norwegischer Meister
    (P) Amtierender norwegischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der Adeccoligaen 2010
    1 Stabæk Fotball qualifizierte sich für die Europa League über die Fair-Play-Wertung

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Ergebnisse der Saison sind in dieser Kreuztabelle aufgelistet. Die Heimmannschaft des jeweiligen Spiels ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile.

    2011                                
    Molde FK 2:2 0:2 2:2 0:0 3:1 2:1 2:2 5:2 3:2 0:0 2:1 1:0 2:0 5:1 3:1
    Tromsø IL 0:2 3:1 4:0 2:1 2:0 4:1 2:0 1:0 3:3 3:1 3:1 1:0 0:0 2:0 2:2
    Rosenborg Trondheim 3:1 3:1 3:6 7:0 0:1 2:0 2:0 2:2 1:2 3:2 2:0 4:4 2:1 4:1 4:0
    Brann Bergen 1:3 1:1 2:1 2:0 1:1 1:4 0:0 1:1 2:1 3:2 0:1 2:0 2:0 2:1 1:0
    Odd Grenland 1:0 3:1 3:3 2:3 1:0 1:1 1:0 2:2 2:3 4:2 2:1 1:3 1:0 0:2 1:0
    FK Haugesund 5:0 1:1 2:2 3:3 2:1 1:1 5:1 1:0 3:4 2:0 3:2 2:0 4:0 1:0 4:2
    Vålerenga Fotball 1:2 2:0 1:0 0:2 0:1 3:2 2:2 2:0 2:0 3:0 1:2 1:1 1:1 2:1 2:0
    Strømsgodset IF 0:1 1:1 3:1 1:0 2:0 3:1 2:1 2:2 1:0 2:2 1:0 3:1 2:1 3:0 5:2
    Aalesunds FK 1:3 1:0 1:3 3:1 0:1 1:0 2:1 2:1 2:0 2:0 1:2 1:0 1:0 0:0 2:0
    Stabæk Fotball 1:1 2:4 2:1 1:1 1:3 1:2 1:0 2:0 1:2 0:1 3:1 0:7 0:1 4:1 2:0
    Viking Stavanger 2:2 2:1 0:0 3:0 1:1 1:1 0:2 0:1 1:0 1:0 2:0 2:0 2:0 1:1 2:2
    Fredrikstad FK 0:1 0:2 2:0 4:2 0:1 1:0 3:1 1:1 3:1 1:2 0:1 1:1 2:2 1:1 1:1
    Lillestrøm SK 0:3 3:2 2:5 1:4 1:1 5:0 0:1 4:2 1:1 1:1 2:1 0:0 0:3 2:1 3:1
    Sogndal IL 2:1 0:0 1:1 1:0 1:4 3:1 0:1 1:1 0:0 0:0 0:0 0:1 2:0 2:0 1:0
    Start Kristiansand 1:2 1:6 1:1 3:1 1:3 1:4 0:2 5:1 2:3 2:4 4:0 3:2 3:0 1:1 1:0
    Sarpsborg 08 FF 3:0 0:2 0:6 3:5 3:2 0:3 0:2 1:1 2:0 1:1 1:1 1:4 2:4 1:0 2:0

    TabellenverlaufBearbeiten

    Verlegte Partien werden entsprechend der ursprünglichen Terminierung dargestellt, damit an allen Spieltagen für jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen berücksichtigt wird.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
      15 13 14 10 8 10 7 4 5 5 2 1 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
      3 4 1 4 2 2 1 1 1 1 1 2 1 2 2 2 2 2 3 2 2 2 2 2 3 2 2 2 2 2
      9 14 15 15 12 11 12 11 13 14 12 9 11 11 10 9 7 8 8 8 7 4 4 3 2 4 4 3 5 3
      6 2 3 5 9 4 2 5 8 6 6 7 5 3 3 4 4 3 2 3 3 3 3 4 5 6 5 4 3 4
      12 7 12 12 13 12 11 12 14 13 15 13 12 12 12 13 13 13 13 11 14 11 9 8 6 7 6 5 4 5
      12 8 11 11 14 15 14 15 10 7 9 6 9 10 8 11 8 6 6 7 8 5 7 7 7 5 8 8 7 6
      3 3 4 6 10 13 13 13 11 11 13 11 7 9 11 10 11 11 12 9 9 8 5 5 4 3 3 6 8 7
      6 11 7 3 1 1 4 2 2 2 3 4 4 5 4 3 3 4 5 6 5 6 6 6 8 8 7 7 6 8
      9 15 13 13 11 6 5 8 4 3 4 3 3 4 5 8 10 10 10 10 12 12 12 12 11 10 9 9 9 9
      16 12 8 8 6 3 6 3 3 4 5 5 6 7 9 7 5 7 7 4 4 7 8 9 9 9 10 10 10 10
      12 10 10 14 15 14 15 16 16 16 16 15 15 14 15 12 12 12 11 13 10 10 11 11 10 12 11 11 11 11
      6 9 6 2 5 5 3 7 6 8 8 12 8 6 7 6 9 9 9 12 11 13 13 13 13 14 14 13 12 12
      1 5 9 9 7 7 9 10 9 10 10 8 10 8 6 5 6 5 4 5 6 9 10 10 12 11 12 12 13 13
      9 16 16 16 16 16 16 14 15 15 14 16 16 16 16 15 14 14 14 14 13 14 14 14 14 13 13 14 14 14
      3 1 2 1 3 8 10 9 12 12 11 14 14 15 14 16 16 16 16 16 15 15 15 15 15 15 15 15 15 15
      2 6 5 7 4 9 8 6 7 9 7 10 13 13 16 14 15 15 15 15 16 16 16 16 16 16 16 16 16 16

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name[3] Mannschaft Tore
    01. Norwegen  Mostafa Abdellaoue Tromsø IL 17
    02. Norwegen  Ole Martin Årst Start Kristiansand 16
    Schweden  Rade Prica Rosenborg Trondheim
    04. Nigeria  Kim Ojo Brann Bergen 15
    05. Norwegen  Tarik Elyounoussi Fredrikstad FK 13
    Nigeria  Anthony Ujah Lillestrøm SK
    07. Norwegen  Mushaga Bakenga Rosenborg Trondheim 12
    Senegal  Pape Paté Diouf Molde FK
    Serbien  Nikola Đurđić FK Haugesund
    Island  Veigar Páll Gunnarsson Stabæk Fotball (9)
    Vålerenga Fotball (3)

    Stadien/ZuschauerBearbeiten

    Team Stadion Kapazität Gesamt Durchschn. % Auslastung
    Rosenborg Lerkendal-Stadion 21.166 217.664 14.5110 68,6
    Vålerenga Ullevaal Stadion 25.572 199.962 13.3310 52,1
    Brann Brann-Stadion 17.824 195.173 13.0120 73,0
    Viking Viking-Stadion 16.600 153.825 10.2550 61,8
    Molde Aker-Stadion 11.167 147.273 9.818 87,9
    Aalesund Color-Line-Stadion 10.778 143.480 9.565 88,7
    Fredrikstad Fredrikstad-Stadion 12.560 136.790 9.119 72,6
    Stabæk Telenor Arena 15.600 111.165 7.411 47,5
    IK Start Sør-Arena 14.563 105.843 7.056 48,5
    Lillestrøm Åråsen-Stadion 11.637 088.942 5.929 50,9
    Odd Grenland Skagerrak-Arena 13.500 085.718 5.715 42,3
    Strømsgodset Marienlyst-Stadion 07.500 085.606 5.707 76,1
    Tromsø Alfheim-Stadion 08.159 072.991 4.866 59,6
    Haugesund Haugesund-Stadion 08.800 068.248 4.550 51,7
    Sarpsborg Sarpsborg-Stadion 05.500 057.283 3.819 69,4
    Sogndal Fosshaugane Campus 05.042 047.708 3.181 63,1

    Insgesamt besuchten 1.917.671 Zuschauer die Spiele in der Saison. Umgerechnet auf 240 Spiele entspricht dies einem Schnitt von 7.990 Zuschauern pro Spiel.[4]

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Schuh-Streik: Keine Spiele in Norwegen. In: t-online.de. 20. Mai 2011, abgerufen am 4. April 2020.
    2. 22. Juli 2011 – Terroranschläge von Anders Breivik in Norwegen. In: 1.wdr.de. Abgerufen am 4. April 2020.
    3. Toppscorer Eliteserien 2011. In: altomfotball.no. Abgerufen am 4. April 2020.
    4. Tilskuertall 2011. In: nifs.no. Abgerufen am 4. April 2020.