1. Divisjon 1968

Spielzeit der höchsten norwegischen Fußballliga
1. Divisjon 1968
Meister SFK Lyn Oslo
Europapokal der
Landesmeister
SFK Lyn Oslo
Messepokal Rosenborg Trondheim, Skeid Oslo
Pokalsieger SFK Lyn Oslo
Absteiger Frigg Oslo FK, Vålerengens IF
Mannschaften 10
Spiele 90
Tore 320  (ø 3,56 pro Spiel)
Zuschauer 700.013  (ø 7778 pro Spiel)
Torschützenkönig Odd Iversen
(Rosenborg Trondheim) 30 Tore
1. Divisjon 1967

Die 1. Divisjon 1968 war die 24. Spielzeit der höchsten norwegischen Fußballliga und die sechste Saison unter dem Namen 1. Divisjon. Die Spielzeit begann am 25. April 1968 und endete am 20. Oktober 1968.

ModusBearbeiten

Die 10 Mannschaften spielten in einer einfachen Spielrunde mit Hin- und Rückspiel gegeneinander, so dass jedes Team 18 Spiele absolvierte. Meister war der nach dem letzten Spieltag Führende. Die letzten beiden Teams mussten absteigen.

SaisonBearbeiten

SFK Lyn wurde zum zweiten Mal norwegischer Meister. Zudem schaffte der Verein das Double durch den Gewinn des norwegischen Pokals.

In der ersten Hälfte der Saison war die Meisterschaft noch sehr ausgeglichen. Erst in der Rückrunde konnte sich SFK Lyn von den Verfolgern absetzen. Sie sicherten sich den Titel nach dem 16. Spieltag.

Kurios in dieser Saison war auch das Auftreten des späteren Meisters SFK Lyn am 9. und 10. Spieltag. Zuerst leisteten sie sich die höchste Niederlage seit Einführung der 1. Divisjon mit einem 1:10 bei Strømsgodset IF. Doch gleich am nächsten Spieltag drehten sie den Spieß um und gewannen im bis heute (Dezember 2009) torreichsten Spiel der norwegischen eingleisigen Meisterschaftsgeschichte: 11:2 gegen Viking Stavanger[1].

Die beiden Aufsteiger Brann Bergen und Viking Stavanger konnten sich in der oberen Hälfte der Liga platzieren und damit die Klasse halten.

Torschützenkönig der Liga wurde zum zweiten Mal hintereinander Odd Iversen von Rosenborg BK. Er erzielte mit 30 Toren einen bis heute (Dezember 2019) nicht erreichten Spitzenwert.

TeilnehmerBearbeiten

Mannschaften der 1. Divisjon 1968
Verein Stadt Vorjahr
Rosenborg Trondheim Trondheim Meister
Skeid Oslo Oslo 2.
SFK Lyn Oslo Oslo 3.
Frigg Oslo FK Oslo 4.
Vålerengens IF Oslo 5.
Fredrikstad FK Fredrikstad 6.
Sarpsborg FK Sarpsborg 7.
Strømsgodset IF Drammen 8.
Viking Stavanger Stavanger Aufsteiger
Brann Bergen Bergen Aufsteiger

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SFK Lyn Oslo (P)  18  14  0  4 057:330 +24 28:80
 2. Rosenborg Trondheim (M)  18  11  2  5 053:290 +24 24:12
 3. Viking Stavanger (N)  18  9  3  6 034:320  +2 21:15
 4. Strømsgodset IF  18  9  1  8 048:270 +21 19:17
 5. Brann Bergen (N)  18  8  3  7 031:320  −1 19:17
 6. Skeid Oslo  18  9  1  8 022:330 −11 19:17
 7. Sarpsborg FK  18  5  5  8 014:250 −11 15:21
 8. Fredrikstad FK  18  6  2  10 028:340  −6 14:22
 9. Frigg Oslo FK  18  3  5  10 015:370 −22 11:25
10. Vålerengens IF  18  3  4  11 018:380 −20 10:26

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Norwegischer Meister, Pokalsieger und Teilnehmer am Europapokal der Landesmeister 1969/70
  • Teilnehmer am Messepokal 1969/70
  • Absteiger in die 2. divisjon 1969
  • (M) Amtierender norwegischer Meister
    (P) Amtierender norwegischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der 2. divisjon 1967

    ErgebnisseBearbeiten

    1968 Brann FFK Fri Lyn RBK Sar Ske Strø Vik Vål
    Brann Bergen XXX 2:3 2:2 0:2 0:4 2:0 2:0 2:1 2:2 2:0
    Fredrikstad FK 1:3 XXX 1:1 1:4 0:1 4:1 0:2 0:3 2:1 1:0
    Frigg Oslo FK 0:4 0:1 XXX 2:5 2:1 1:0 0:2 4:1 0:0 1:2
    SFK Lyn Oslo 1:4 3:1 5:0 XXX 3:1 2:0 2:1 1:6 11:2 2:0
    Rosenborg Trondheim 7:1 4:3 0:0 2:4 XXX 1:1 6:0 3:2 1:2 7:2
    Sarpsborg FK 1:2 3:2 0:0 0:4 2:5 XXX 1:1 2:0 0:0 0:0
    Skeid Oslo 2:0 0:6 2:1 0:3 0:2 1:0 XXX 2:4 2:1 3:0
    Strømsgodset IF 2:0 2:1 3:1 10:1 3:0 0:1 1:2 XXX 2:3 1:1
    Viking Stavanger 2:1 3:0 6:0 2:1 2:5 0:1 3:0 2:1 XXX 0:2
    Vålerengens IF 2:2 1:1 2:0 1:3 2:3 0:1 1:2 1:6 1:3 XXX

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Tippeligaen – Statistik .:. Die torreichsten Spiele. Weltfussball.de. Abgerufen am 19. Juni 2010.@1@2Vorlage:Toter Link/www.weltfussball.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.