Hauptmenü öffnen

Anthony Ujah

nirgerianischer Fußballspieler

Anthony „Tony“ Ujah (* 14. Oktober 1990 in Ugbokolo, Benue) ist ein nigerianischer Fußballspieler. Der Stürmer steht beim 1. FC Union Berlin unter Vertrag und spielt für die nigerianische Nationalmannschaft.

Anthony Ujah
Empfang für den 1. FC Köln im Rathaus-8945.jpg
Anthony Ujah (2014)
Personalia
Geburtstag 14. Oktober 1990
Geburtsort UgbokoloNigeria
Größe 180 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2003–2005 Abuja FC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2007 Abuja FC 35 (18)
2008–2009 Warri Wolves 22 (13)
2010–2011 Lillestrøm SK 36 (27)
2011–2012 1. FSV Mainz 05 12 0(2)
2012–2015 1. FC Köln 94 (34)
2015–2016 Werder Bremen 32 (11)
2016–2017 Liaoning Hongyun 39 (10)
2018–2019 1. FSV Mainz 05 33 0(4)
2019– 1. FC Union Berlin 5 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Nigeria U23 2 0(1)
2013– Nigeria 7 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 27. September 2019

2 Stand: 8. September 2015

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Anfänge in Nigeria und NorwegenBearbeiten

Ujah spielte in Nigeria für Abuja FC und Warri Wolves. Im Februar 2010 absolvierte er ein Probetraining beim norwegischen Klub Lillestrøm SK, nach dessen Ende er einen Vierjahresvertrag unterzeichnete.[1] Beim Klub, bei dem auch sein Landsmann Nosa Igiebor unter Vertrag stand, etablierte er sich schnell in der Startformation und erzielte bei seinem zweiten Spieleinsatz im Spiel gegen Tromsø IL sein erstes Tor in Nordeuropa. Im Saisonverlauf verdrängte er den Rekordspieler und -torschützen Arild Sundgot als Sturmspitze und war einer der Garanten für das Erreichen des zehnten Tabellenplatzes. Mit 14 Saisontoren platzierte er sich gleichauf mit Steffen Iversen und Petter Vaagan Moen hinter dem im Sommer nach Deutschland gewechselte Mohammed Abdellaoue und Torschützenkönig Baye Djiby Fall an dritter Stelle der Torschützenliste der Spielzeit 2010. Auch zu Beginn der folgenden Spielzeit zeigte er seine Torgefahr und erzielte beim 7:0-Auswärtserfolg beim Meister von 2008 Stabæk Fotball vier Tore. Anschließend traf er regelmäßig und setzte sich nach erneut vier Toren beim 4:2-Erfolg gegen Strømsgodset IF an der Spitze der Torschützenliste fest, nach seinem Abgang im Sommer wurde er jedoch von der Spitze verdrängt und lag am Saisonende mit 13 Toren vier Treffer hinter Torschützenkönig Mustafa Abdellaoue.

1. FSV Mainz 05Bearbeiten

Zur Saison 2011/12 wechselte Ujah zum Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 bei dem er einen bis zum 30. Juni 2015 gültigen Vertrag erhielt.[2] Am 4. November 2011 erzielte er beim 3:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart seine ersten beiden Bundesligatore für die Mainzer. Im weiteren Saisonverlauf kam er jedoch nicht an Eric Maxim Choupo-Moting, Ádám Szalai, Sami Allagui und dem in der Winterpause von Borussia Dortmund verpflichteten Mohamed Zidan in der Offensive vorbei; bis Saisonende blieben dies seine einzigen Tore in zwölf Bundesligaspielen.

1. FC KölnBearbeiten

 
Anthony Ujah, 2011

Am Ende der Sommertransferperiode wurde Ujah ab dem 31. August 2012 für eine Spielzeit an den 1. FC Köln ausgeliehen.[3] Unter Trainer Holger Stanislawski debütierte er am 5. Spieltag in der 2. Bundesliga. Hatte sich die Mannschaft nach einem schwachen Saisonstart mit sechs sieglosen Spielen zu Saisonbeginn im Tabellenkeller wiedergefunden, trug er als regelmäßiger Torschütze – in seinen 28 Saisoneinsätzen, in denen er jeweils in der Startformation stand, erzielte er als vereinsintern bester Torschütze 13 Tore – zur Aufholjagd bei, die im Klub im letzten Saisondrittel noch Hoffnung auf den Wiederaufstieg machte. Nach nur einem Sieg aus den letzten vier Saisonspielen reichte es jedoch für die Mannschaft nur zum fünften Tabellenplatz.

In der Sommerpause 2013 verpflichtete der 1. FC Köln Ujah mit festem Vierjahresvertrag.[4][5] Am Ende der Saison 2013/14 stieg er mit dem 1. FC Köln in die Fußball-Bundesliga auf. Beim entscheidenden Heimsieg gegen den VfL Bochum am 31. Spieltag machte er mit seinem Tor zum 3:1 den Aufstieg endgültig perfekt.

Über Bremen und China zurück nach MainzBearbeiten

Zur Saison 2015/16 wechselte Ujah zu Werder Bremen und unterschrieb einen bis Juni 2019 laufenden Vertrag.[6][7] In 32 Bundesligaspielen schoss er elf Tore, in fünf Spielen im DFB-Pokal traf er dreimal.[8] Er ging zur Saison 2016 nach China zu Liaoning Hongyun in die Chinese Super League.[9] In der Winterpause der Saison 2017/18 kehrte er zum 1. FSV Mainz 05 zurück.[10]

1. FC Union BerlinBearbeiten

Zur Saison 2019/20 wechselte Ujah zum 1. FC Union Berlin. Er erhielt beim Aufsteiger einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2022.[11]

NationalmannschaftBearbeiten

Ujah bestritt zwei Spiele für die nigerianische U-23-Auswahl.[12] Er wurde vom nigerianischen Fußballverband in den Kader der Nationalmannschaft für den Afrika-Cup 2013 in Südafrika berufen. Er lehnte dieses Angebot jedoch ab, um sich mit dem 1. FC Köln auf die Rückrunde zu konzentrieren. Am 1. Juni 2013 bestritt er schließlich sein erstes Länderspiel für Nigeria im Testspiel gegen Mexiko, als er in der 45. Spielminute für Joseph Akpala eingewechselt wurde.[13] Mit der Nationalmannschaft nahm er am Confed Cup 2013 in Brasilien teil.

Titel und ErfolgeBearbeiten

Soziales EngagementBearbeiten

Seit 2013 engagiert sich der gläubige Christ Anthony Ujah beim Show Racism the Red Card- Deutschland e. V. und beteiligte sich an der Kampagne Unsere Elf gegen Rassismus.[14]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Anthony Ujah – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. rb.no: „Ujah klar for fire år“ (abgerufen am 27. Juni 2011)
  2. mainz05.de
  3. Anthony Ujah auf Leihbasis zum FC
  4. Ujah wechselt zum 1. FC Köln mainz05.de, abgerufen am 8. Juli 2013
  5. FC verpflichtet Anthony Ujah fc-koeln.de, abgerufen am 8. Juli 2013
  6. Anthony Ujah verlässt den FC fc-koeln.de, abgerufen am 5. Mai 2015
  7. Ujah unterschreibt Vier-Jahres-Vertrag bei Werder (Memento des Originals vom 18. Mai 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.werder.de werder.de, abgerufen am 5. Mai 2015
  8. Einigung mit chinesischem Erstligisten über Ujah-Wechsel werder.de, abgerufen am 5. Juli 2016
  9. Von Bremen nach China: Ujah-Wechsel ist perfekt kicker.de, abgerufen am 5. Juli 2016
  10. Pressemitteilung auf mainz05.de
  11. Anthony Ujah wechselt zu Union , fc-union-berlin.de, 20. Juni 2019, abgerufen am 20. Juni 2019.
  12. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 22. Januar 2013
  13. Anthony Ujah in der Datenbank von transfermarkt.de
  14. Ein Stürmer des 1.FC Köln als Verstärkung für unsere „Elf gegen Rassismus“