Segunda División 2019/20

Die Segunda División 2019/20 (offiziell LaLiga SmartBank) war die 89. Saison der zweiten spanischen Liga. Die Saison begann im August 2019. Meister wurde die SD Huesca, die zusammen mit dem FC Cádiz und dem FC Elche in die Primera División aufstieg. In die Segunda División B absteigen mussten CD Numancia, Deportivo La Coruña, Extremadura UD und Racing Santander.

Segunda División 2019/20
Meister SD Huesca
Aufsteiger SD Huesca
FC Cádiz
FC Elche
Relegation ↑ Real Saragossa
UD Almería
FC Girona
FC Elche
Absteiger Deportivo La Coruña
CD Numancia
Extremadura UD
Racing Santander
Mannschaften 22
Spiele 462 + 6 Play-off-Spiele
Tore 1062  (ø 2,27 pro Spiel)
Zuschauer 3.334.064  (ø 7124 pro Spiel)
Torschützenkönig Cristhian Stuani (FC Girona)
Segunda División 2018/19
Primera División 2019/20

Vor der SaisonBearbeiten

Die 22 Mannschaften trafen an 42 Spieltagen jeweils zweimal aufeinander. Die zwei besten Mannschaften stiegen direkt in die Primera División auf. Die Teams auf den Plätzen Drei bis Sechs ermittelten in den Play-Offs den dritten Aufsteiger. Reservemannschaften waren nicht aufstiegsberechtigt. Die letzten vier Vereine stiegen ab.

Als Absteiger aus der Primera División nahmen der FC Girona, die SD Huesca und Rayo Vallecano teil. Aufgestiegen aus der Segunda División B waren CF Fuenlabrada, Racing Santander, die SD Ponferradina und der CD Mirandés.

TeamsBearbeiten

Teilnehmer Segunda División in der Saison 2019/20
Verein Stadt Stadion Kapazität
Albacete Balompié Albacete Carlos Belmonte 17.300
AD Alcorcón Alcorcón Santo Domingo 05.430
UD Almería Almería Juegos Mediterráneos 15.000
FC Cádiz Cádiz Ramón de Carranza 25.033
Deportivo La Coruña A Coruña Riazor 34.611
FC Elche Elche Manuel Martínez Valero 36.017
Extremadura UD Almendralejo Francisco de la Hera 11.580
CF Fuenlabrada Fuenlabrada Fernando Torres 02.500
Sporting Gijón Gijón El Molinón 29.538
FC Girona Girona Montilivi 13.500
SD Huesca Huesca El Alcoraz 07.638
UD Las Palmas Las Palmas Gran Canaria 31.250
CD Lugo Lugo Anxo Carro 08.000
FC Málaga Málaga La Rosaleda 30.044
CD Mirandés Miranda de Ebro Anduva 05.759
CD Numancia Soria Los Pajaritos 09.025
Real Oviedo Oviedo Nuevo Carlos Tartiere 30.500
SD Ponferradina Ponferrada El Toralín 08.400
Racing Santander Santander El Sardinero 22.222
CD Teneriffa Santa Cruz de Tenerife Heliodoro Rodríguez 24.000
Rayo Vallecano Madrid Vallecas 14.708
Real Zaragoza Zaragoza La Romareda 34.596

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SD Huesca (A)  42  21  7  14 055:420 +13 70
 2. FC Cádiz  42  19  12  11 050:390 +11 69
 3. Real Zaragoza  42  18  11  13 059:530  +6 65
 4. UD Almería  42  17  13  12 062:430 +19 64
 5. FC Girona (A)  42  17  12  13 048:430  +5 63
 6. FC Elche  42  16  13  13 052:440  +8 61
 7. Rayo Vallecano (A)  42  13  21  8 060:500 +10 60
 8. CF Fuenlabrada (N)  42  15  15  12 047:400  +7 60
 9. UD Las Palmas  42  14  15  13 049:460  +3 57
10. AD Alcorcón  42  13  18  11 052:500  +2 57
11. CD Mirandés (N)  42  13  17  12 055:590  −4 56
12. CD Teneriffa  42  14  13  15 050:460  +4 55
13. Sporting Gijón  42  14  12  16 040:380  +2 54
14. FC Málaga  42  11  20  11 035:330  +2 53
15. Real Oviedo  42  13  14  15 049:530  −4 53
16. CD Lugo  42  12  16  14 043:540 −11 52
17. Albacete Balompié  42  13  13  16 036:460 −10 52
18. SD Ponferradina (N)  42  12  15  15 045:500  −5 51
19. Deportivo La Coruña  42  12  15  15 043:600 −17 51
20. CD Numancia  42  13  11  18 045:530  −8 50
21. Extremadura UD  42  10  13  19 043:590 −16 43
22. Racing Santander (N)  42  5  18  19 039:560 −17 33

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Aufstieg in die Primera División 2020/21
  • Teilnahme an den Aufstiegs-Play-offs
  • Abstieg in die Segunda División B
  • (A) Absteiger der Primera División 2018/19
    (N) Aufsteiger der Segunda División B

    Aufstiegs-Play-offsBearbeiten

    An den Play-offs nahmen die Mannschaften auf den Plätzen drei bis sechs der regulären Saison teil. Im Halbfinale trafen der Sechste auf den Dritten und der Vierte auf den Fünften, die beiden Sieger spielten in zwei Finalbegegnungen gegeneinander. Der Sieger qualifizierte sich als dritter Aufsteiger für die Primera División 2020/21. Die Hinspiele wurden am 13., die Rückspiele am 16. August 2020 ausgetragen. Am 20. sowie am 23. August fanden hingegen die beiden Endspiele statt.

    Halbfinale

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    FC Elche 1:0 Real Zaragoza 0:0 1:0
    FC Girona 3:1 UD Almería 1:0 2:1

    Finale

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    FC Elche 1:0 FC Girona 0:0 1:0

    WeblinksBearbeiten