Masters 2012

englisches Snookerturnier
bgc Masters 2012

Logo
Turnierart: Einladungsturnier
Austragungsort: Alexandra Palace,
London, England
Eröffnung: 15. Januar 2012
Endspiel: 22. Januar 2012

Sieger: AustralienAustralien Neil Robertson
Finalist: EnglandEngland Shaun Murphy
Höchstes Break: 141 (EnglandEngland Ronnie O’Sullivan)
2011
 
2013

Das bgc Masters 2012 war ein Snooker-Turnier (Einladungsturnier), das vom 15. bis 22. Januar 2012 im Alexandra Palace in London ausgetragen wurde. Titelverteidiger war Ding Junhui aus China, der allerdings schon in der ersten Runde mit 4:6 gegen Ronnie O’Sullivan ausschied. Erstmals seit seinem Debüt im Jahr 1989 nahm Stephen Hendry nicht an dem Turnier teil. BGC Partners war zum ersten Mal offizieller Sponsor des Turniers.

Neil Robertson und Shaun Murphy standen beide zum ersten Mal im Endspiel dieses Turniers, den Titel errang der Australier durch einen 10:6-Erfolg.

PreisgeldBearbeiten

[1]

Preisgeld
Gewinner 150.000 £
Finalist 75.000 £
Halbfinalist 30.000 £
Viertelfinalist 20.000 £
Achtelfinale 15.000 £
Höchstes Break 15.000 £
Summe 500.000 £

FinalrundeBearbeiten

[2][3]

  Achtelfinale
Best of 11 Frames
  Viertelfinale
Best of 11 Frames
  Halbfinale
Best of 11 Frames
  Finale
Best of 19 Frames
                                     
1 China Volksrepublik  Ding Junhui 4                  
14 England  Ronnie O’Sullivan 6  
14 England  Ronnie O’Sullivan 2
  8 England  Judd Trump 6  
8 England  Judd Trump 6
 
11 England  Stuart Bingham 3  
8 England  Judd Trump 3
  5 Australien  Neil Robertson 6  
5 Australien  Neil Robertson 6      
 
12 Nordirland  Mark Allen 3  
5 Australien  Neil Robertson 6
  4 Wales  Mark Williams 4  
4 Wales  Mark Williams 6
 
9 Schottland  Stephen Maguire 4  
5 Australien  Neil Robertson 10
  6 England  Shaun Murphy 6
3 England  Mark Selby 6            
 
13 England  Stephen Lee 4  
3 England  Mark Selby 2
  6 England  Shaun Murphy 6  
6 England  Shaun Murphy 6
 
16 England  Martin Gould 2  
6 England  Shaun Murphy 6
  2 Schottland  John Higgins 4  
7 England  Allister Carter 3      
 
10 Schottland  Graeme Dott 6  
10 Schottland  Graeme Dott 3
  2 Schottland  John Higgins 6  
2 Schottland  John Higgins 6
 
15 Wales  Matthew Stevens 2  

FinaleBearbeiten

[3]

Finale: Best of 19 Frames
Schiedsrichter/in: Brendan Moore
Alexandra PalaceLondon, England  England, 22. Januar 2012
Neil Robertson Australien  10:6 England  Shaun Murphy
Nachmittags-Spiele: 61:57, 30:93 (65), 7:116(102), 120:6 (103), 74:37, 25:60 (53), 72:0 (72), 72:48 (60)
Abend-Spiele: 21:79, 101:32 (101), 57:14, 80:9 (76), 76:23 (76), 0:85 (52), 0:86 (86), 109:0 (70)
103 Höchstes Break 102
2 Century-Breaks 1
7 50+-Breaks 5

Century BreaksBearbeiten

[4]

England  Ronnie O’Sullivan 141, 125
England  Judd Trump 140, 121, 107
England  Shaun Murphy 139, 122, 107, 102, 101, 100
Nordirland  Mark Allen 124
Australien  Neil Robertson 119, 103, 101, 100, 100
England  Mark Selby 112, 110
Schottland  John Higgins 109
England  Stephen Lee 100

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Prize money. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Archiviert vom Original am 11. Januar 2012. Abgerufen am 15. Januar 2012.
  2. BGC Masters draw. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Archiviert vom Original am 23. Januar 2015. Abgerufen am 22. Januar 2012.
  3. a b BGC Masters (2012). Snooker.org. Abgerufen am 22. Januar 2012.
  4. Century Breaks. In: worldsnookerdata.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Archiviert vom Original am 22. Januar 2012. Abgerufen am 22. Januar 2012.