Masters 2015

Snookerturnier

Das Dafabet Masters 2015 war ein Turnier der Snooker Main Tour 2014/15, das vom 11. bis zum 18. Januar 2015 im Alexandra Palace in London ausgetragen wurde.

Dafabet Masters 2015

Logo
Turnierart: Einladungsturnier
Austragungsort: Alexandra Palace,
London, England
Eröffnung: 11. Januar 2015
Endspiel: 18. Januar 2015
Sieger: EnglandEngland Shaun Murphy
Finalist: AustralienAustralien Neil Robertson
Höchstes Break: 147 (Hongkong Marco Fu)
2014
 
2016

Im Achtelfinale gelang Marco Fu gegen Stuart Bingham im vierten Frame das 112. Maximum Break. Es war das siebte 147er-Break der Saison und das dritte in der Karriere von Fu.[1]

Ronnie O’Sullivan spielte im letzten Frame seiner Achtelfinalpartie gegen Ricky Walden sein 775. Century und stellte damit den Rekord von Stephen Hendry ein.[2][3] Im Viertelfinale gelang ihm gegen Marco Fu das 776. und im Halbfinale gegen Robertson das 777. Century; damit ist er nun alleiniger Rekordhalter in dieser Statistik. Mit seinem Sieg über Fu, es war sein 43. beim Masters, brach er einen weiteren Rekord, der bisher von Hendry gehalten worden war.[4]

In der ersten Runde schieden fünf der acht gesetzten Spieler aus.

Titelverteidiger war O’Sullivan, der im Halbfinale Neil Robertson mit 1:6 unterlag.

Sieger wurde Shaun Murphy, der im Finale Robertson mit 10:2 besiegte. Murphy konnte mit diesem Sieg als zehnter Spieler die Triple Crown gewinnen. Dies war zuletzt seinem Finalgegner 2013 gelungen.

PreisgeldBearbeiten

Preisgeld[5]
Sieger 200.000 £
Finalist 90.000 £
Halbfinalist 50.000 £
Viertelfinalist 25.000 £
Achtelfinalist 12.500 £
Höchstes Break 10.000 £
Insgesamt 600.000 £

TurnierplanBearbeiten

[6][7][8]

  Achtelfinale (Best of 11 Frames)
11.–14. Januar
  Viertelfinale (Best of 11 Frames)
15.–16. Januar
  Halbfinale (Best of 11 Frames)
17. Januar
  Finale (Best of 19 Frames)
18. Januar
                                     
1 England  Ronnie O’Sullivan 6                  
9 England  Ricky Walden 4  
1 England  Ronnie O’Sullivan 6
  10 Hongkong  Marco Fu 1  
8 England  Stuart Bingham 3
 
10 Hongkong  Marco Fu 6  
1 England  Ronnie O’Sullivan 1
  4 Australien  Neil Robertson 6  
5 England  Barry Hawkins 1      
 
13 England  Allister Carter 6  
13 England  Allister Carter 1
  4 Australien  Neil Robertson 6  
4 Australien  Neil Robertson 6
 
16 England  Robert Milkins 4  
4 Australien  Neil Robertson 2
  11 England  Shaun Murphy 10
3 China Volksrepublik  Ding Junhui 3            
 
14 England  Joe Perry 6  
14 England  Joe Perry 4
  6 Nordirland  Mark Allen 6  
6 Nordirland  Mark Allen 6
 
15 Schottland  John Higgins 4  
6 Nordirland  Mark Allen 2
  11 England  Shaun Murphy 6  
7 England  Judd Trump 4      
 
12 Schottland  Stephen Maguire 6  
12 Schottland  Stephen Maguire 4
  11 England  Shaun Murphy 6  
2 England  Mark Selby 5
 
11 England  Shaun Murphy 6  

FinaleBearbeiten

Finale: Best of 19 Frames
Schiedsrichter/in: England  Brendan Moore
Alexandra PalaceLondon, England, 18. Januar 2015[8]
Shaun Murphy England  10:2 Australien  Neil Robertson
Nachmittagsspiele: 70:6 (64), 66:53, 127:0 (127), 77:24 (76), 80:32, 0:80 (80), 70 0 (69), 49:69
Abendspiele: 57:55 (51 NR), 127:0 (127), 73:13, 83:7 (60)
127 Höchstes Break 80
2 Century-Breaks
6 50+-Breaks 2

Century BreaksBearbeiten

[9]

Hongkong  Marco Fu 147, 103 (2×)
Schottland  Stephen Maguire 137
Schottland  John Higgins 132, 120, 104
England  Allister Carter 130
Australien  Neil Robertson 128, 127, 117, 100
England  Shaun Murphy 127 (2×), 103 (2×), 102
Nordirland  Mark Allen 121
England  Mark Selby 120, 100
England  Ronnie O’Sullivan 116, 101 (2×), 100
England  Judd Trump 109
England  Joe Perry 104 (2×)
England  Ricky Walden 100

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fu Makes Magical Maximum. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 11. Januar 2015. Abgerufen am 15. Januar 2015.
  2. 775. Century Break seiner Karriere: O'Sullivan stellt Hendrys Rekord ein. Spox.com. 13. Januar 2015. Abgerufen am 15. Januar 2015.
  3. Adam Shergold: Ronnie O'Sullivan equals Stephen Hendry's record of 775 centuries as 'Rocket' defeats Ricky Walden at the Masters. Daily Mail Online. 13. Januar 2015. Abgerufen am 15. Januar 2015.
  4. Shamoon Hafez: Masters 2015: Ronnie O'Sullivan breaks Stephen Hendry's record. BBC Sport. 15. Januar 2015. Abgerufen am 15. Januar 2015.
  5. Rolf Kalb: Snooker - Die Turnier-Infos zum Masters. Yahoo Eurosport. 6. Januar 2015. Archiviert vom Original am 18. Januar 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/de.eurosport.yahoo.com Abgerufen am 15. Januar 2015.
  6. Dafabet Masters Draw And Format. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 7. Dezember 2014. Archiviert vom Original am 30. Dezember 2014. Abgerufen am 8. Dezember 2014.
  7. Masters Provisional Format of Play (PDF; 242 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Archiviert vom Original am 15. Dezember 2014. Abgerufen am 8. Dezember 2014.
  8. a b Dafabet Masters (2015). Snooker.org. Abgerufen am 8. Dezember 2014.
  9. Masters – Century Breaks. In: worldsnookerdata.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 15. Januar 2015.