Masters 1983

englisches Snookerturnier

Das Benson & Hedges Masters 1983 war ein Snooker-Einladungsturnier der Saison 1982/83, das vom 23. bis 30. Januar 1983 im Wembley Conference Centre in London ausgetragen wurde. Es war die neunte Austragung des Masters.

Masters 1983
Benson & Hedges Masters 1983
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Teilnehmer: 16
Austragungsort: Wembley Conference Centre,
London, England
Eröffnung: 23. Januar 1983
Endspiel: 30. Januar 1983
Titelverteidiger: EnglandEngland Steve Davis
Sieger: Kanada Cliff Thorburn
Finalist: Wales Ray Reardon
Höchstes Break: 128 (Wales Terry Griffiths)
1982
 
1984

1983 nahmen erstmals 16 Spieler an dem Turnier teil. Cliff Thorburn wurde als erster und bis heute einziger Kanadier Sieger des Masters, nachdem er im Finale Ray Reardon mit 9:6 besiegte. Titelverteidiger Steve Davis scheiterte bereits im Viertelfinale an Doug Mountjoy.

FinalrundeBearbeiten

[1][2]

Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
                                   
1 Nordirland  Alex Higgins 4                  
Kanada  Bill Werbeniuk 5  
Kanada  Bill Werbeniuk 3
  5 Australien  Eddie Charlton 5  
5 Australien  Eddie Charlton 5
 
England  Tony Meo 3  
5 Australien  Eddie Charlton 5
  4 Kanada  Cliff Thorburn 6  
6 Kanada  Kirk Stevens 3      
 
Wales  Terry Griffiths 5  
Wales  Terry Griffiths 3
  4 Kanada  Cliff Thorburn 5  
4 Kanada  Cliff Thorburn 5
 
England  Joe Johnson 2  
4 Kanada  Cliff Thorburn 9
  3 Wales  Ray Reardon 7
3 Wales  Ray Reardon 5            
 
England  Dean Reynolds 1  
3 Wales  Ray Reardon 5
  England  Jimmy White 2  
8 England  David Taylor 2
 
England  Jimmy White 5  
3 Wales  Ray Reardon 6
  7 Wales  Doug Mountjoy 3  
7 Wales  Doug Mountjoy 5      
 
England  John Virgo 1  
7 Wales  Doug Mountjoy 5
  2 England  Steve Davis 4  
2 England  Steve Davis 5
 
England  Mark Wildman 2  

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1983 Masters Results. Snooker Database. Abgerufen am 20. Februar 2011.
  2. The Masters. Snooker Scene. Archiviert vom Original am 24. Januar 2013. Abgerufen am 8. August 2012.