Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Europameisterschaften 2018/800 m der Frauen

2018 European Athletics Championships Logo.svg

Der 800-Meter-Lauf der Frauen bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 fand zwischen dem 7. und 10. August im Olympiastadion in der deutschen Hauptstadt Berlin statt.

Inhaltsverzeichnis

RekordeBearbeiten

Weltrekord Tschechoslowakei  Jarmila Kratochvílová 1:53,28 min 26. Juli 1983, München
Europarekord
Meisterschaftsrekord Sowjetunion  Olga Minejewa 1:55,41 min 8. September 1982, EM in Athen

ErgebnisseBearbeiten

VorläufeBearbeiten

Die Vorläufe begannen am 7. August 2018 ab 11:05 Uhr.

Die drei Ersten jedes Laufes und zusätzlich die vier Zeitschnellsten qualifizierten sich für das Halbfinale.

Platz Lauf Bahn Athletin Land Zeit (min)
1 1 4 Olha Ljachowa Ukraine  Ukraine 2:00,26 SB
2 1 8 Lynsey Sharp Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2:00,32
3 1 7 Selina Büchel Schweiz  Schweiz 2:00,42 SB
4 1 6 Angelika Cichocka Polen  Polen 2:01,01 SB
5 4 3 Hanna Hermansson Schweden  Schweden 2:01,33
6 4 4 Rénelle Lamote Frankreich  Frankreich 2:01,34
7 4 5 Christina Hering Deutschland  Deutschland 2:01,57
8 4 6 Anna Sabat Polen  Polen 2:01,67
9 2 2 Adelle Tracey Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2:01,91
10 2 5 Charline Mathias Luxemburg  Luxemburg 2:02,08
11 4 7 Aníta Hinriksdóttir Island  Island 2:02,15
12 4 8 Eglė Balčiūnaitė Litauen  Litauen 2:02,18 SB
13 2 4 Lore Hoffmann Schweiz  Schweiz 2:02,23 PB
14 2 3 Cynthia Anaïs Frankreich  Frankreich 2:02,27
15 1 2 Yusneysi Santiusti Italien  Italien 2:02,46
16 4 2 Gabriela Gajanová Slowakei  Slowakei 2:02,57
17 4 1 Sara Kuivisto Finnland  Finnland 2:02,62
18 2 8 Sanne Verstegen Niederlande  Niederlande 2:02,72
19 2 7 Elena Bellò Italien  Italien 2:02,77
20 1 3 Síofra Cléirigh Büttner Irland  Irland 2:02,80
21 1 5 Natalia Evangelidou Zypern Republik  Zypern 2:03,38
22 1 1 Bianka Kéri Ungarn  Ungarn 2:03,44 SB
23 3 3 Natalija Pryschtschepa Ukraine  Ukraine 2:04,07
24 3 1 Shelayna Oskan-Clarke Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2:04,08
25 2 1 Claire Mooney Irland  Irland 2:04,26
26 3 8 Lovisa Lindh Schweden  Schweden 2:04,28
27 3 7 Claudia Saunders Frankreich  Frankreich 2:04,46
28 3 2 Darja Baryssewitsch Weissrussland  Weißrussland 2:04,65
29 3 5 Līga Velvere Lettland  Lettland 2:05,13
30 3 6 Yngvild Elvemo Norwegen  Norwegen 2:05,79
31 4 8 Gresa Bakrraqi Kosovo  Kosovo 2:14,22
32 3 4 Renée Eykens Belgien  Belgien 2:56,24
2 8 Hedda Hynne Norwegen  Norwegen DNS

HalbfinaleBearbeiten

Die Halbfinals fanden am 8. August 2018 ab 19:55 Uhr statt.

Die drei Ersten jedes Laufes und zusätzlich die zwei Zeitschnellsten qualifizierten sich für das Finale. Darüber hinaus qualifizierte sich die Schwedin Lovisa Lindh als neunte Athletin für das Finale, da sie von der Isländerin Aníta Hinriksdóttir aus der Bahn gedrängt wurde. Der Schwedische Leichtathletik-Verband hatte zuvor Protest eingelegt. Aníta Hinriksdóttir wurde für ihr Fehlverhalten disqualifiziert.[1]

Platz Lauf Bahn Athletin Land Zeit (min)
1 2 5 Rénelle Lamote Frankreich  Frankreich 1:59,44
2 2 7 Adelle Tracey Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:59,86 PB
3 2 8 Anna Sabat Polen  Polen 2:00,32 PB
4 2 6 Shelayna Oskan-Clarke Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2:00,39 SB
5 2 4 Olha Ljachowa Ukraine  Ukraine 2:00,47
6 2 1 Hanna Hermansson Schweden  Schweden 2:00,52 SB
7 2 2 Lore Hoffmann Schweiz  Schweiz 2:01,67 PB
8 2 6 Charline Mathias Luxemburg  Luxemburg 2:02,01
9 1 4 Natalija Pryschtschepa Ukraine  Ukraine 2:02,71
10 1 3 Lynsey Sharp Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2:02,73
11 1 5 Selina Büchel Schweiz  Schweiz 2:02,84
12 1 7 Angelika Cichocka Polen  Polen 2:03,14
13 1 1 Lovisa Lindh Schweden  Schweden 2:03,25
14 1 6 Christina Hering Deutschland  Deutschland 2:04,04
15 1 2 Eglė Balčiūnaitė Litauen  Litauen 2:04,60
1 8 Aníta Hinriksdóttir Island  Island DSQ

FinaleBearbeiten

Das Finale fand am 10. August 2018 um 21:20 Uhr statt.

Platz Bahn Athletin Land Zeit (s)
  7 Natalija Pryschtschepa Ukraine  Ukraine 2:00,38
  6 Rénelle Lamote Frankreich  Frankreich 2:00,62
  8 Olha Ljachowa Ukraine  Ukraine 2:00,79
4 5 Adelle Tracey Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2:00,86
5 5 Anna Sabat Polen  Polen 2:01,26
6 2 Lynsey Sharp Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2:01,83
7 1 Selina Büchel Schweiz  Schweiz 2:02,05
8 3 Shelayna Oskan-Clarke Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2:02,26
9 8 Lovisa Lindh Schweden  Schweden 2:02,36 SB

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Knuffad Lindh till final efter protest. In: sverigesradio.se. Sveriges Radio, 8. August 2018, abgerufen am 30. August 2018 (schwedisch).