Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Europameisterschaften 2018/Kugelstoßen der Männer

Das Kugelstoßen der Männer bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 fand am 6. August auf dem Breitscheidplatz (Qualifikation) und am 7. August im Olympiastadion (Finale) in der deutschen Hauptstadt Berlin statt.

2018 European Athletics Championships Logo.svg
Disziplin Kugelstoßen der Männer
Stadt DeutschlandDeutschland Berlin
Ort Breitscheidplatz (Qualifikation)
Olympiastadion Berlin (Finale)
Teilnehmer 30 Athleten aus 23 Ländern
Wettkampfphase 6. August 2018 (Qualifikation)
7. August 2018 (Finale)
Medaillengewinner
Gold Gold Michał Haratyk (PolenPolen POL)
Silbermedaillen Silber Konrad Bukowiecki (PolenPolen POL)
Bronzemedaillen Bronze David Storl (DeutschlandDeutschland GER)

Es gab einen polnischen Doppelsieg. Europameister wurde Michał Haratyk. Den zweiten Platz belegte Konrad Bukowiecki. Der Deutsche David Storl gewann die Bronzemedaille.

Inhaltsverzeichnis

RekordeBearbeiten

Weltrekord Vereinigte Staaten  Randy Barnes 23,12 m Westwood, USA 20. Mai 1990
Europarekord Deutschland Demokratische Republik 1949  Ulf Timmermann 23,06 m ChaniaKreta, Griechenland 22. Mai 1988
Meisterschaftsrekord Schweiz  Werner Günthör 22,22 m EM in Stuttgart, BR Deutschland (heute Deutschland) 28. August 1986

QualifikationBearbeiten

 
Dem Polen Jakub Szyszkowski fehlten nach seinen 19,67 m drei Zentimeter an der Finalteilnahme
 
Der Norweger Marcus Thomsen schied mit 19,59 m in der Qualifikation aus
 
19,40 m reichten dem Weißrussen Georgi Iwanow nicht, um im Finale dabei zu sein

6. August 2018, 17:35 Uhr MESZ, Breitscheidplatz

Die Athleten traten zu einer Qualifikationsrunde in zwei Gruppen an. Die Qualifikationsweite für den direkten Finaleinzug betrug 20,40 m. Da nur vier Sportler diese Weite übertrafen – hellblau unterlegt, wurde das Feld mit den nachfolgend besten Werfern beider Gruppen auf insgesamt zwölf Kugelstoßer aufgefüllt – hellgrün unterlegt. So mussten schließlich 19,70 m gestoßen werden, um im Finale dabei zu sein.

Gruppe ABearbeiten

Platz Athlet Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Weite (m)
1 Maxim Afonin Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes 20,04 20,33 20,15 20,33
2 Mesud Pezer Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 19,57 19,96 20,16 20,16
3 Aljaksej Nitschypar Weissrussland  Weißrussland 19,97 x 19,90 19,97
4 Konrad Bukowiecki Polen  Polen 17,73 19,89 x 19,89
5 Bob Bertemes Luxemburg  Luxemburg 19,70 19,64 x 19,70
6 Jakub Szyszkowski Polen  Polen 19,05 19,24 19,67 19,67
7 Francisco Belo Portugal  Portugal 18,83 19,66 x 19,66
8 Ihor Mussijenko Ukraine  Ukraine 18,65 18,59 19,61 19,61
9 Frédéric Dagée Frankreich  Frankreich x 19,56 19,55 19,56
10 Carlos Tobalina Spanien  Spanien 18,50 18,77 19,41 19,41
11 Tomaš Đurović Montenegro  Montenegro 18,96 18,92 19,33 19,33
12 Filip Mihaljević Kroatien  Kroatien x 19,32 x 19,32
13 Osman Can Özdeveci Turkei  Türkei 18,22 18,60 18,77 18,77
14 Kemal Mešić Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina x x 18,70 18,70
15 Leonardo Fabbri Italien  Italien 18,04 x x 18,04

Gruppe BBearbeiten

Platz Athlet Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Weite (m)
1 David Storl Deutschland  Deutschland 20,63 20,63
2 Stipe Žunić Kroatien  Kroatien 20,61 20,61
3 Michał Haratyk Polen  Polen 20,59 20,59
4 Alexander Lesnoi Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes 19,36 20,47 20,47
5 Nikolaos Skarvelis Griechenland  Griechenland 19,91 19,73 20,24 20,24 SB
6 Tsanko Arnaudov Portugal  Portugal 18,96 19,89 x 19,89
7 Tomáš Staněk Tschechien  Tschechien x 19,77 19,76 19,77
8 Marcus Thomsen Norwegen  Norwegen 19,44 19,59 19,58 19,59
9 Georgi Iwanow Bulgarien  Bulgarien 17,79 19,40 19,09 19,40 SB
10 Hamza Alić Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 19,30 19,34 x 19,34
11 Andrei Gag Rumänien  Rumänien 19,26 x 18,47 19,26
12 Giorgi Mudscharidse Georgien  Georgien 19,18 x x 19,18
13 Blaž Zupančič Slowenien  Slowenien 18,65 x 18,83 18,83
14 Arttu Kangas Finnland  Finnland x x 18,17 18,17
NM Asmir Kolašinac Serbien  Serbien x x x ohne Weite

FinaleBearbeiten

7. August 2018, 20:33 Uhr MESZ, Olympiastadion

Zum engeren Favoritenkreis gehörten der Deutsche David Storl – Europameister 2012 / 2014 / 2016, Weltmeister 2011 / 2013, der Kroate Stipe Žunić als WM-Dritter von 2017 sowie die beiden Polen Michał Haratyk – Vizeeuropameister 2016 – und Konrad Bukowiecki – EM-Vierter 2016.

Mit seinem ersten Stoß erzielte Storl 21,41 m, was ihm die Führung einbrachte. Der Wettkampf entschied sich dann bereits in Runde zwei. Haratyk stieß die Kugel auf 21,72 m, Bukowiecki gelangen 21,66 m. Auch der Tscheche Tomáš Staněk hatte mit 21,16 m nun seinen besten Versuch. Der Luxemburger Bob Bertemes kam auf 21,00 m, Žunić auf 20,73 m. In den nächsten Durchgängen gab es bezüglich der Ränge eins bis acht nur noch zwei Veränderungen. In Runde vier erzielte Maxim Afonin 20,68 m, Alexander Lesnoi steigerte sich mit seinem vorletzten Stoß auf 21,04 m. Damit war Michał Haratyk neuer Europameister, Konrad Bukowiecki wurde Zweiter. David Storl gewann die Bronzemedaille.

Platz Athlet Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch 4. Versuch 5. Versuch 6. Versuch Weite (m)
  Michał Haratyk Polen  Polen 20,94 21,72 x 21,50 x 21,66 21,72
  Konrad Bukowiecki Polen  Polen 20,01 21,66 20,96 x x 20,84 21,66 NU23R
  David Storl Deutschland  Deutschland 21,41 x x 21,34 x x 21,41
4 Tomáš Staněk Tschechien  Tschechien 20,56 21,16 x x x 21,15 21,16
5 Alexander Lesnoi Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes 20,10 x 20,38 20,57 21,04 20,80 21,04
6 Bob Bertemes Luxemburg  Luxemburg 20,55 21,00 19,82 20,07 x 19,81 21,00 NR
7 Stipe Žunić Kroatien  Kroatien 20,24 20,73 x x x x 20,73
8 Maxim Afonin Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes x 19,59 20,38 20,68 20,06 x 20,68
9 Tsanko Arnaudov Portugal  Portugal 19,93 20,05 20,33 nicht im Finale der
besten acht Athleten
20,33
10 Aljaksej Nitschypar Weissrussland  Weißrussland 19,35 19,98 20,27 20,27
11 Nikolaos Skarvelis Griechenland  Griechenland 19,63 20,11 x 20,11
12 Mesud Pezer Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 19,91 x 19,80 19,91

Weblinks und QuellenBearbeiten

VideoBearbeiten