Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Flensburg-Land

Landtagswahlkreis in Schleswig-Holstein, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Flensburg-Land (Wahlkreis 4) ist ein Landtagswahlkreis in Schleswig-Holstein. Er umfasst vom Kreis Schleswig-Flensburg die Stadt Glücksburg (Ostsee), die amtsfreien Gemeinden Handewitt und Harrislee sowie die Ämter Eggebek, Hürup, Langballig und Schafflund, was in etwa dem alten Kreis Flensburg entspricht.

Wahlkreis 04: Flensburg-Land
Wahlkreis Flensburg-Land
Staat Deutschland
Bundesland Schleswig-Holstein
Region Kreis Schleswig-Flensburg
Wahlkreisnummer 04
Wahlbeteiligung 69,9 %
Wahldatum 6. Mai 2012
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Petra Nicolaisen
Partei CDU
Stimmanteil 39,7 %

Inhaltsverzeichnis

VeränderungenBearbeiten

Zur Landtagswahl 2012Bearbeiten

Bei der Landtagswahl 2012 gehört das Amt Oeversee nicht mehr zu diesem Wahlkreis, sondern zum Landtagswahlkreis Schleswig-Nord und seine Nummerierung änderte sich von 5 zu 4.

Zur Landtagswahl 2017Bearbeiten

Zur Landtagswahl 2017 kam das Amt Oerversee an den Wahlkreis zurück. Auch das Amt Mittelangeln wurde aus dem aufgelösten Landtagswahlkreis Schleswig-Nord dem Wahlkreis Flensburg-Land zugeordnet.

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 70.064 Einwohner. Wahlbeteiligung: 69,9 % (+4,4 Pp.)

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Petra Nicolaisen CDU 39,7 32,7
André Hense SPD 27,4 23,3
Udo Hansen GRÜNE 8,6 12,7
Wilhelm Krumbügel FDP 5,1 9,4
Peter Matthiesen PIRATEN 1,2 1,1
Flemming Meyer SSW 10,9 11,9
Andreas Zech LINKE 2,8 3,0
- FAMILIE - 0,5
Wolfgang Warwel FW-SH 0,8 0,5
Frank Hansen AfD 3,5 4,1
- LKR - 0,1
- Die Partei - 0,4
- Z.SH - 0,3

Neben der wiedergewählten Wahlkreisabgeordneten Petra Nicolaisen (CDU), die ihr Mandat aber bereits am 17. Oktober 2017 wegen ihrer Wahl in den Deutschen Bundestag niederlegte, wurde der SSW-Vorsitzende Flemming Meyer über die Landesliste seiner Partei in den Landtag gewählt.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 50.928 Einwohner. Wahlbeteiligung: 65,5 % (−11,8 Pp.)

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Petra Nicolaisen CDU 37,1 31,3
Jens Maßlo SPD 28,2 23,3
Wilhelm Krumbügel FDP 3,1 7,0
Manfred Wilner-Höffer GRÜNE 8,8 12,3
Anke Spoorendonk SSW 15,4 16,4
Jens Meukow LINKE 1,6 1,5
Björn Albrecht PIRATEN 5,9 6,4
- NPD - 0,5
- FW-SH - 0,5
- FAMILIE - 0,8
- MUD - 0,1

Landtagswahl 2009Bearbeiten

Landtagswahl 2009 – Zweitstimmen
Wahlbeteiligung: 77,3 % (+5,6 Pp.)
 %
40
30
20
10
0
31,6 %
19,9 %
16,4 %
12,9 %
11,0 %
4,5 %
1,2 %
0,7 %
1,8 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2005
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-9,6 %p
-13,9 %p
+4,0 %p
+7,5 %p
+6,9 %p
+4,0 %p
+1,2 %p
-0,6 %p
+0,5 %p

Wahlberechtigt waren 58.578 Einwohner.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Petra Nicolaisen CDU 35,9 31,6
Lothar Hay SPD 23,0 19,9
Wilhelm Krumbügel FDP 8,9 12,9
Robert Habeck GRÜNE 9,8 11,0
Anke Spoorendonk SSW 16,9 16,4
Brigitte Sawirucha LINKE 4,2 4,6
- PIRATEN - 1,2
Arne Kaehne NPD 0,7 0,7
Erk Gerret Quedens FW-SH 0,5 0,5
- RENTNER - 0,5
- FAMILIE - 0,6
- RRP - 0,1
- IPD - 0,0
Rolf Christoleit Einzelbewerber 0,2 -

QuellenBearbeiten

Siehe Liste der Landtagswahlkreise in Schleswig-Holstein