Hauptmenü öffnen

Flemming Meyer

deutscher Politiker, MdL

Leben und BerufBearbeiten

Meyer wurde als Sohn des SSW-Politikers Karl Otto Meyer im dänischen Sønderborg (Sonderburg) geboren. Er bestand 1971 sein Abitur auf der Duborg-Skolen der dänischen Minderheit in Flensburg. Nach dem 1975 abgeschlossenen Lehramtsstudium an der Pädagogischen Hochschule Flensburg (Flensborg) trat er in den Dienst des Dänischen Schulvereins. Er arbeitete als Lehrer für Mathematik, Dänisch und politische Bildung in Humptrup, Wallsbüll (Valsbøl) und Handewitt (Hanved).

ParteiBearbeiten

Seit 1966 gehört Meyer dem SSW an. Von 1985 bis 1991 und 1999 bis 2003 war er Kreisvorsitzender des SSW im Kreisverband Flensburg-Land. Dem Parteivorstand gehört er seit 2003 an, seit dem 10. September 2005 ist er Parteivorsitzender. Meyer gehört zum linken SSW-Flügel und ist Befürworter einer Teilnahme des SSW an Bundestagswahlen.

AbgeordneterBearbeiten

1989 rückte Meyer in den Kreistag des Kreises Schleswig-Flensburg nach, seit 2003 war er Fraktionsvorsitzender bis 2009. Bei der Landtagswahl 2009 wurde er in den Landtag Schleswig-Holstein gewählt.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ulrich Küsel: SSW zieht mit vier Abgeordneten in den Schleswig-Holsteinischen Landtag ein. 29. September 2009, archiviert vom Original am 23. Dezember 2015; abgerufen am 5. Oktober 2009.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Flemming Meyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien