Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation (CAF)

Der Kontinentalverband CAF

Den Verbänden der Confédération Africaine de Football stehen fünf feste Plätze für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 zu.

Zur Qualifikation hatten sich die 54 Verbände der CAF gemeldet, die auch Mitglied des Weltverbandes FIFA sind. Réunion und Sansibar sind nicht Mitglied der FIFA. Simbabwe wurde am 12. März 2015 von der Vorrunde ausgeschlossen, so dass letztlich 53 Verbände zur Qualifikation antraten.[1]

Inhaltsverzeichnis

Erste RundeBearbeiten

Die 26 am schlechtesten in der FIFA-Weltrangliste notierten Teams traten in Runde 1 gegeneinander an. Die Hinspiele fanden vom 7. bis zum 10. Oktober 2015, die Rückspiele vom 11. bis zum 13. Oktober 2015 statt. Die 13 Sieger qualifizierten sich für die zweite Runde.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Somalia Somalia  0:6 Niger  Niger 0:2 (0:0) 0:4 (0:3)
Südsudan Sudan Sud  1:5 Mauretanien  Mauretanien 1:1 (1:1)1 0:4 (0:1)
Gambia Gambia  2:3 Namibia  Namibia 1:1 (0:0) 1:2 (1:1)
São Tomé und Príncipe Sao Tome und Principe  1:3 Athiopien  Äthiopien 1:0 (0:0) 0:3 (0:1)
Tschad Tschad  (a)2:2(a) Sierra Leone  Sierra Leone 1:0 (0:0) 1:2 (1:0)
Komoren Komoren  (a)1:1(a) Lesotho  Lesotho 0:0 1:1 (0:1)
Dschibuti Dschibuti  1:8 Swasiland  Swasiland 0:6 (0:1) 1:2 (1:2)
Eritrea Eritrea  1:5 Botswana  Botswana 0:2 (0:1) 1:3 (1:2)
Seychellen Seychellen  0:3 Burundi  Burundi 0:1 (0:1) 0:2 (0:0)
Liberia Liberia  4:2 Guinea-Bissau  Guinea-Bissau 1:1 (1:0) 3:1 (2:1)
Zentralafrikanische Republik Zentralafrikanische Republik  2:5 Madagaskar  Madagaskar 0:3 (0:2)2 2:2 (2:2)
Mauritius Mauritius  2:5 Kenia  Kenia 2:5 (0:2) 0:0
Tansania Tansania  2:1 Malawi  Malawi 2:0 (2:0) 0:1 (0:1)
1 Das Spiel am 7. Oktober 2015 wurde beim Stand von 1:1 nach 10 Minuten aufgrund von starkem Regen abgebrochen. Es wurde am Folgetag fortgesetzt.
2 Das Hinspiel wurde ebenso wie das Rückspiel in Antananarivo ausgetragen, da die Sicherheitslage in der Zentralafrikanischen Republik die Austragung dort nicht zuließ[2]

Zweite RundeBearbeiten

Die 13 Sieger der ersten Runde trafen in der zweiten Runde auf die 27 restlichen Teilnehmerverbände. Somit kamen in der zweiten Runde insgesamt 20 Paarungen zustande, die in einem Hin- und Rückspiel ausgespielt werden. Die Hinspiele fanden vom 11. bis zum 14. November 2015, die Rückspiele am 15. und 17. November 2015 statt. Die 20 Sieger qualifizierten sich für die dritte Runde, davon kein Sieger der ersten Runde.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Mosambik Mosambik  1:1
(3:4 i. E.)
Gabun  Gabun 1:0 (0:0) 0:1 n. V.
Sudan Sudan  0:3 Sambia  Sambia 0:1 (0:1) 0:2 (0:0)
Namibia Namibia  0:3 Guinea  Guinea 0:1 (0:1) 0:2 (0:1)
Burundi Burundi  4:5 Kongo Demokratische Republik  Demokrat. Republik Kongo 2:3 (1:1) 2:2 (1:1)
Marokko Marokko  2:1 Äquatorialguinea  Äquatorialguinea 2:0 (1:0) 0:1 (0:1)
Togo Togo  0:4 Uganda  Uganda 0:1 (0:1) 0:3 (0:3)
Benin Benin  2:3 Burkina Faso  Burkina Faso 2:1 (1:0) 0:2 (0:1)
Niger  Niger  0:3 Kamerun  Kamerun 0:3 (0:3) 0:0
Mauretanien  Mauretanien  2:4 Tunesien  Tunesien 1:2 (1:0) 1:2 (0:0)
Komoren Komoren  0:2 Ghana  Ghana 0:0 0:2 (0:1)
Swasiland Swasiland  0:2 Nigeria  Nigeria 0:0 0:2 (0:0)
Liberia Liberia  0:4 Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 0:1 (0:1) 0:3 (0:2)
Madagaskar Madagaskar  2:5 Senegal  Senegal 2:2 (1:0) 0:3 (0:1)
Kenia Kenia  1:2 Kap Verde  Kapverdische Inseln 1:0 (1:0) 0:2 (0:1)
Libyen Libyen  4:1 Ruanda  Ruanda 1:0 (0:0) 3:1 (1:1)
Angola Angola  1:4 Sudafrika  Südafrika 1:3 (1:2) 0:1 (0:0)
Äthiopien Athiopien  4:6 Kongo Republik  Republik Kongo 3:4 (1:1) 1:2 (1:0)
Tschad Tschad  1:4 Agypten  Ägypten 1:0 (0:0) 0:4 (0:4)
Botswana Botswana  2:3 Mali  Mali 2:1 (2:0) 0:2 (0:2)
Tansania Tansania  2:9 Algerien  Algerien 2:2 (1:0) 0:7 (0:3)

Dritte RundeBearbeiten

Die 20 Sieger der zweiten Runde wurden für die dritte Runde in 5 Vierergruppen zugelost. Die Auslosung fand am 24. Juni 2016 in Kairo statt.[3] Die Gruppenspiele wurden im Meisterschaftsmodus mit Hin- und Rückspiel vom 3. Oktober 2016 bis zum 14. November 2017 ausgetragen. Die Gruppensieger qualifizierten sich für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

ÜbersichtBearbeiten

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E
Tunesien  Tunesien Algerien  Algerien Elfenbeinküste  Elfenbeinküste Senegal  Senegal Ghana  Ghana
Kongo Demokratische Republik  Demokr. Republik Kongo Kamerun  Kamerun Marokko  Marokko Kap Verde  Kap Verde Agypten  Ägypten
Guinea  Guinea Nigeria  Nigeria Mali  Mali Sudafrika  Südafrika Kongo Republik  Republik Kongo
Libyen  Libyen Sambia  Sambia Gabun  Gabun Burkina Faso  Burkina Faso Uganda  Uganda

Gruppe ABearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Tunesien  Tunesien  6  4  2  0 011:400  +7 14
 2. Kongo Demokratische Republik  Demokr. Republik Kongo  6  4  1  1 014:700  +7 13
 3. Libyen  Libyen  6  1  1  4 004:100  −6 04
 4. Guinea  Guinea  6  1  0  5 006:140  −8 03

Spielergebnisse

08.10.2016 Kinshasa DR Kongo Libyen 4:0 (2:0)
09.10.2016 Monastir Tunesien Guinea 2:0 (0:0)
11.11.2016 Algier (DZA) Libyen Tunesien 0:1 (0:0)
13.11.2016 Conakry Guinea DR Kongo 1:2 (1:0)
31.08.2017 Conakry Guinea Libyen 3:2 (2:0)
01.09.2017 Radès Tunesien DR Kongo 2:1 (1:1)
04.09.2017 Monastir (TUN) Libyen Guinea 1:0 (1:0)
05.09.2017 Kinshasa DR Kongo Tunesien 2:2 (1:0)
07.10.2017 Monastir (TUN) Libyen DR Kongo 1:2 (0:0)
07.10.2017 Conakry Guinea Tunesien 1:4 (1:1)
11.11.2017 Radès Tunesien Libyen 0:0
11.11.2017 Kinshasa DR Kongo Guinea 3:1 (0:0)

Gruppe BBearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Nigeria  Nigeria  6  4  1  1 011:600  +5 13
 2. Sambia  Sambia  6  2  2  2 008:700  +1 08
 3. Kamerun  Kamerun  6  1  4  1 007:900  −2 07
 4. Algerien  Algerien  6  1  1  4 006:100  −4 04

Spielergebnisse

09.10.2016 Blida Algerien Kamerun 1:1 (1:1)
09.10.2016 Ndola Sambia Nigeria 1:2 (0:2)
12.11.2016 Limbé Kamerun Sambia 1:1 (1:1)
12.11.2016 Uyo Nigeria Algerien 3:1 (2:0)
01.09.2017 Uyo Nigeria Kamerun 4:0 (2:0)
02.09.2017 Lusaka Sambia Algerien 3:1 (2:0)
04.09.2017 Yaoundé Kamerun Nigeria 1:1 (0:1)
05.09.2017 Constantine Algerien Sambia 0:1 (0:0)
07.10.2017 Yaoundé Kamerun Algerien 2:0 (1:0)
07.10.2017 Uyo Nigeria Sambia 1:0 (0:0)
10.11.2017 Constantine Algerien Nigeria 3:0B1
11.11.2017 Ndola Sambia Kamerun 2:2 (1:1)
B1 Das ursprüngliche 1:1-ausgegangene Spiel zwischen Algerien und Nigeria wurde von der FIFA in einen 3:0-Sieg für Algerien umgewandelt, da Nigeria mit Abdullahi Shehu einen wegen einer Gelbsperre nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hatte.[4]

Gruppe CBearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Marokko  Marokko  6  3  3  0 011:000 +11 12
 2. Elfenbeinküste  Elfenbeinküste  6  2  2  2 007:500  +2 08
 3. Gabun  Gabun  6  1  3  2 002:700  −5 06
 4. Mali  Mali  6  0  4  2 001:900  −8 04

Spielergebnisse

08.10.2016 Bouaké Elfenbeinküste Mali 3:1 (3:1)
08.10.2016 Franceville Gabun Marokko 0:0
12.11.2016 Bamako Mali Gabun 0:0
12.11.2016 Marrakesch Marokko Elfenbeinküste 0:0
01.09.2017 Rabat Marokko Mali 6:0 (2:0)
02.09.2017 Libreville Gabun Elfenbeinküste 0:3 (0:0)
05.09.2017 Bouaké Elfenbeinküste Gabun 1:2 (0:2)
05.09.2017 Bamako Mali Marokko 0:0
06.10.2017 Bamako Mali Elfenbeinküste 0:0
07.10.2017 Casablanca Marokko Gabun 3:0 (1:0)
11.11.2017 Franceville Gabun Mali 0:0
11.11.2017 Abidjan Elfenbeinküste Marokko 0:2 (0:2)

Gruppe DBearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Senegal  Senegal  6  4  2  0 010:300  +7 14
 2. Burkina Faso  Burkina Faso  6  2  3  1 010:600  +4 09
 3. Kap Verde  Kap Verde  6  2  0  4 004:120  −8 06
 4. Sudafrika  Südafrika  6  1  1  4 007:100  −3 04

Spielergebnisse

08.10.2016 Dakar Senegal Kap Verde 2:0 (1:0)
08.10.2016 Ouagadougou Burkina Faso Südafrika 1:1 (0:0)
12.11.2016 Polokwane Südafrika Senegal 2:1 (2:0)1
12.11.2016 Praia Kap Verde Burkina Faso 0:2 (0:2)
01.09.2017 Praia Kap Verde Südafrika 2:1 (2:1)
02.09.2017 Dakar Senegal Burkina Faso 0:0
05.09.2017 Durban Südafrika Kap Verde 1:2 (0:0)
05.09.2017 Ouagadougou Burkina Faso Senegal 2:2 (1:1)
07.10.2017 Johannesburg Südafrika Burkina Faso 3:1 (3:0)
07.10.2017 Praia Kap Verde Senegal 0:2 (0:0)
10.11.2017 Polokwane Südafrika Senegal 0:2 (0:2)
14.11.2017 Ouagadougou Burkina Faso Kap Verde 4:0 (1:0)
14.11.2017 Dakar Senegal Südafrika 2:1 (0:0)
1 Wegen Spielmanipulation (Verstoß gegen Art. 69 Abs. 1 des Disziplinarreglements) wurde der ghanaische Schiedsrichter Joseph Odartei Lamptey im März 2017 von der FIFA lebenslänglich gesperrt,[5] das Spiel wurde annulliert und am 10. November 2017 wiederholt.[6]

Gruppe EBearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Agypten  Ägypten  6  4  1  1 008:400  +4 13
 2. Uganda  Uganda  6  2  3  1 003:200  +1 09
 3. Ghana  Ghana  6  1  4  1 007:500  +2 07
 4. Kongo Republik  Republik Kongo  6  0  2  4 005:120  −7 02

Spielergebnisse

07.10.2016 Tamale Ghana Uganda 0:0
09.10.2016 Brazzaville Republik Kongo Ägypten 1:2 (1:1)
12.11.2016 Kira Town Uganda Republik Kongo 1:0 (1:0)
13.11.2016 Alexandria Ägypten Ghana 2:0 (1:0)
31.08.2017 Kira Town Uganda Ägypten 1:0 (0:0)
01.09.2017 Kumasi Ghana Republik Kongo 1:1 (0:1)
05.09.2017 Brazzaville Republik Kongo Ghana 1:5 (1:3)
05.09.2017 Alexandria Ägypten Uganda 1:0 (1:0)
07.10.2017 Kira Town Uganda Ghana 0:0
08.10.2017 Borg El Arab Ägypten Republik Kongo 2:1 (0:0)
12.11.2017 Brazzaville Republik Kongo Uganda 1:1 (1:1)
12.11.2017 Kumasi Ghana Ägypten 1:1 (0:0)

TorschützenlisteBearbeiten

Nachfolgend sind die besten Torschützen der afrikanischen WM-Qualifikation aufgeführt. Bei gleicher Toranzahl wird aufsteigend nach Anzahl der Spielminuten sortiert.

Platz Spieler Tore Spielzeit
1 Ghana  Thomas Partey 4 237
2 Niger  Moussa Maâzou 4 340
3 Liberia  William Jebor 4 343
4 Agypten  Mohamed Salah 4 360
5 Algerien  Islam Slimani 4 465
6 Swasiland  Sandile Hlatjwako 3 197
7 Botswana  Joel Mogorosi 3 227
8 Burundi  Fiston Abdul Razak 3 262
9 Nigeria  Victor Moses 3 262
10 Agypten  Abdallah Said 3 269
11 Kongo Demokratische Republik  Yannick Bolasie 3 270
12 Kongo Demokratische Republik  Ndombe Mubele 3 375
13 Kongo Republik  Thievy Bifouma 3 419
14 Kamerun  Vincent Aboubakar 3 479
15 Guinea  Naby Keïta 3 522
16 Uganda  Farouk Miya 3 525
Stand: 6. Oktober 2017[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Simbabwe aus der Vorrunde der FIFA Fussball-WM 2018™ ausgeschlossen. In: fifa.com. FIFA, 12. März 2015, abgerufen am 31. Juli 2015.
  2. Qualifikationsspiel zwischen Zentralafrikanischer Republik und Madagaskar verlegt. In: fifa.com. FIFA, 30. September 2015, abgerufen am 4. Oktober 2015.
  3. WM-Qualifikation in Afrika: Für Afrikas Kandidaten steht der Weg nach Russland fest. In: fifa.com. FIFA, 24. Juni 2016, abgerufen am 27. Juni 2016.
  4. WM-Quali: Nigeria verliert Punkte. Sport1.de, 13. Dezember 2017, abgerufen am 13. Dezember 2017.
  5. Manipulation: Fifa sperrt Schiedsrichter lebenslang. In: kicker.de. 20. März 2017, abgerufen am 21. März 2017.
  6. Referee gesperrt: WM-Qualifikationsspiel Südafrika v Senegal wird wiederholt. Spiegel Online, 6. September 2017, abgerufen am 13. Dezember 2017.
  7. Spieler – Meiste Tore. In: fifa.com. FIFA, abgerufen am 6. Oktober 2017.