Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Fußball-Verbandsliga Mittelrhein 1971/72

Verbandsliga Mittelrhein 1971/72
Logo Fußball-Verband Mittelrhein.svg
Meister Bonner SC
Absteiger TuS Lindlar, Viktoria Alsdorf, 1. FC Ringsdorff-Godesberg
VL Mittelrhein 1970/71
Fußball-Regionalliga 1971/72

Die Verbandsliga Mittelrhein 1971/72 war die 16. Spielzeit der Verbandsliga Mittelrhein, die von 1962 bis 1978 die höchste Spielklasse im mittelrheinischen Amateur-Fußball der Männer war. Ab 1963 stellte diese Liga zusammen mit den Verbandsligen Niederrhein und Westfalen den Unterbau zur Fußball-Regionalliga West dar und war im damaligen deutschen Fußball-Ligasystem drittklassig.

SaisonabschlussBearbeiten

Der Regionalliga-Absteiger Bonner SC wurde Mittelrheinmeister, scheiterte jedoch in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga West. Der TuS Lindlar, Aufsteiger Viktoria Alsdorf und der 1. FC Ringsdorff-Godesberg stiegen in die Landesliga Mittelrhein ab.

AbschlusstabelleBearbeiten

Rang Verein Spiele Tore Punkte
01. Bonner SC (A) 30 62:26 45:15
02. SC Jülich (M) 30 70:31 44:16
03. 1. FC Köln Amat. 30 67:47 35:25
04. Oberbrucher BC 09 30 49:47 34:26
05. SpVg Frechen 20 (N) 30 59:44 33:27
06. CfB Ford Niehl 30 58:49 32:28
07. Borussia Brand 30 57:52 32:28
08. VfL Köln 1899 30 48:51 30:30
09. Borussia Hückelhoven 30 46:53 28:32
10. SC Brühl 06/45 30 38:57 27:33
11. SG Düren 99 30 39:49 26:34
12. SV Bergisch Gladbach 09 30 44:55 26:34
13. 1. FC Spich 30 44:59 26:34
14. TuS Lindlar 30 28:40 22:38
15. Viktoria Alsdorf (N) 30 50:77 21:39
16. 1. FC Ringsdorff-Godesberg 30 30:62 19:41
Mittelrhein-Meister
Abstieg in die Landesligen
(A) Absteiger der Fußball-Regionalliga 1970/71
(M) Meister der Fußball-Verbandsliga Mittelrhein 1970/71
(N) Aufsteiger aus den Landesligen 1970/71

WeblinksBearbeiten