Divizia A 1953

Die Divizia A 1953 war die 16. Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Sie begann am 14. März 1953 und endete am 15. November 1953.

Divizia A 1953
Herbstmeister Dinamo Bukarest
Meister CCA Bukarest
Pokalsieger Flamura Roșie UT Arad
Relegation ↓ Progresul Oradea
Absteiger CA Câmpulung Moldovenesc 2
Mannschaften 12
Spiele 132  + 6 Relegationsspiele
 (davon 121 gespielt)
Tore 294  (ø 2,43 pro Spiel)
Torschützenkönig Titus Ozon,
(Dinamo Bukarest) 12 Tore
Divizia A 1952

Meister wurde wie im Vorjahr CCA Bukarest.

ModusBearbeiten

Die zwölf Mannschaften spielten an 22 Spieltagen jeweils zweimal gegeneinander. Sportliche Absteiger gab es diese Saison nicht. Jedoch zog CA Câmpulung Moldovenesc nach der Hinrunde zurück und wurde in der Folge aufgelöst. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte. Falls zwei oder mehr Mannschaften am Ende der Saison punktgleich waren, entschied der Torquotient.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. CCA Bukarest (M, P)  21  11  6  4 027:140 1,93 28:14
 2. Dinamo Bukarest  21  10  5  6 037:290 1,28 25:17
 3. Flamura Roșie UT Arad  21  9  6  6 031:240 1,29 24:18
 4. Dinamo Orașul Stalin  21  7  9  5 035:270 1,30 23:19
 5. Locomotiva Bukarest (N)  21  5  11  5 023:220 1,05 21:21
 6. Știința Timișoara (N)  21  6  8  7 019:220 0,86 20:22
 7. Locomotiva Târgu Mureș  21  7  4  10 028:350 0,80 18:24
 8. Știința Cluj  21  7  4  10 024:310 0,77 18:24
 9. Minerul Petroșani 1  21  6  6  9 023:320 0,72 18:24
10. Locomotiva Timișoara  21  4  9  8 014:230 0,61 17:25
11. CA Câmpulung Moldovenesc 2  11  5  5  1 014:600 2,33 15:70
12. Progresul Oradea  21  5  5  11 019:290 0,66 15:27

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Torquotient – 3. geschossene Tore

  • Rumänischer Meister
  • Rückzug nach Hinrunde und Auflösung des Vereins
  • Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg
  • (M) Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Neuaufsteiger aus der Divizia B
    1 Flacăra Petroșani änderte seinen Namen in Minerul Petroșani.
    2 CA Câmpulung Moldovenesc wurde im Sommer 1953 nach der Hinrunde aufgelöst.

    KreuztabelleBearbeiten

    1953 CCA DIN FRA DOS LOC ȘTT TÂR ȘTC PET LOT CÂM PRO
    CCA Bukarest 1:3 0:0 0:0 1:0 0:0 2:1 1:0 1:1 4:0 3:1
    Dinamo Bukarest 2:1 1:1 3:2 2:1 0:0 1:0 2:0 3:3 1:1 4:1
    Flamura Roșie UT Arad 1:1 2:1 2:2 0:1 2:0 1:2 5:2 1:0 3:1 0:0
    Dinamo Orașul Stalin 0:1 3:1 2:1 2:2 1:3 2:0 0:1 4:1 3:0 2:2
    Locomotiva Bukarest 1:1 2:0 1:3 1:1 1:1 1:1 0:0 4:1 1:2 1:1 1:1
    Știința Timișoara 0:1 2:4 0:0 1:2 0:0 1:1 0:2 1:0 1:1 0:0 4:0
    Locomotiva Târgu Mureș 0:3 3:2 3:0 3:5 2:2 1:2 0:1 0:2 1:1 5:2
    Știința Cluj 0:2 4:2 0:2 2:2 3:1 0:1 5:0 3:3 0:2 0:3 1:0
    Minerul Petroșani 1:0 0:2 2:5 1:0 0:1 2:0 0:3 3:0 1:1 1:1 1:0
    Locomotiva Timișoara 0:1 0:0 1:2 0:0 0:0 1:2 0:1 2:0 0:0 1:0
    CA Câmpulung Moldovenesc 2:1 2:1 3:0 1:1 0:1 0:0
    Progresul Oradea 1:2 0:2 1:0 1:1 0:1 3:0 2:0 0:0 2:0 2:0 0:1

    RelegationBearbeiten

    Progresul Oradea spielte mit den beiden Zweitplatzierten der Divizia B um zwei Startplätze für die folgende Saison in der höchsten Liga.

    Tabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. Progresul Oradea (D1)  4  2  1  1 002:400 0,50 05:30
     2. Metalul Câmpia Turzii (D2)  4  1  2  1 005:200 2,50 04:40
     3. Spartac Bukarest (D2)  4  0  1  3 001:200 0,50 01:70

    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Torquotient – 3. geschossene Tore

  • Aufsteiger in die Divizia A 1954
  • Kreuztabelle
    PRO MCT SPA
    Progresul Oradea 1:0 1:0
    Metalul Câmpia Turzii 4:0 0:0
    Spartac Bukarest 0:0 1:1

    Progresul Oradea blieb erstklassig, Metalul Câmpia Turzii stieg auf.

    Nach der SaisonBearbeiten

    Absteiger in die Divizia BBearbeiten

    keiner, da CA Câmpulung Moldovenesc sich aufgelöst hatte

    Aufsteiger in die Divizia ABearbeiten

    Metalul Câmpia Turzii, Metalul Hunedoara, Flacăra Ploiești

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name[1] Verein Tore
    1. Titus Ozon Dinamo Bukarest 12
    2. Desideriu Józsi Locomotiva Târgu Mureș 10
    3. Iuliu Farkaș Minerul Petroșani 09
    Gheorghe Váczi Flamura Roșie UT Arad
    5. Vichentie Birău Dinamo Orașul Stalin 08
    Nicolae Dumitru Dinamo Bukarest

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Torschützen. In: romaniansoccer.ro. Abgerufen am 17. Juni 2020.