Divizia A 1979/80

Die Divizia A 1979/80 war die 42. Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Sie begann am 12. August 1979 und endete am 25. Juni 1980. Vom 6. Dezember bis Anfang März ruhte der Spielbetrieb (Winterpause).

Divizia A 1979/80
Meister Universitatea Craiova
Europapokal der
Landesmeister
Universitatea Craiova
UEFA-Pokal Steaua Bukarest
FC Argeș Pitești
Pokalsieger Politehnica Timișoara
Europapokal der
Pokalsieger
Politehnica Timișoara
Absteiger CS Târgoviște
Olimpia Satu Mare
Gloria Buzău
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 834  (ø 2,73 pro Spiel)
Torschützenkönig Septimiu Câmpeanu
(Universitatea Cluj) 22 Tore
Divizia A 1978/79

Meister wurde Universitatea Craiova. Vizemeister Steaua Bukarest gewann zwar das letzte Saisonspiel beim neuen Meister mit 2:1, hätte aber um den Titel noch zu gewinnen einen Sieg mit mindestens vier Toren Differenz benötigt.

ModusBearbeiten

Die 18 Mannschaften spielten an 34 Spieltagen jeweils zweimal gegeneinander. Die drei letztplatzierten Teams stiegen in die Divizia B ab. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte. Falls zwei oder mehr Mannschaften am Ende der Saison punktgleich waren, entschied die Tordifferenz.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Universitatea Craiova  34  17  10  7 066:310 +35 44:24
 2. Steaua Bukarest (P)  34  17  10  7 074:440 +30 44:24
 3. FC Argeș Pitești (M)  34  16  7  11 051:380 +13 39:29
 4. FC Baia Mare  34  18  3  13 057:510  +6 39:29
 5. Dinamo Bukarest  34  14  9  11 050:370 +13 37:31
 6. Sportul Studențesc Bukarest  34  16  5  13 044:340 +10 37:31
 7. SC Bacău  34  12  11  11 040:470  −7 35:33
 8. Politehnica Iași  34  16  2  16 047:450  +2 34:34
 9. Chimia Râmnicu Vâlcea  34  14  6  14 042:490  −7 34:34
10. Politehnica Timișoara  34  15  3  16 047:500  −3 33:35
11. Jiul Petroșani  34  12  9  13 026:390 −13 33:35
12. Universitatea Cluj (N)  34  14  4  16 044:430  +1 32:36
13. FC Olt Scornicești (N)  34  14  4  16 046:550  −9 32:36
14. FCM Galați (N)  34  12  8  14 050:610 −11 32:36
15. AS Armata Târgu Mureș  34  13  5  16 045:460  −1 31:37
16. CS Târgoviște  34  12  7  15 048:530  −5 31:37
17. Olimpia Satu Mare  34  11  8  15 035:500 −15 30:38
18. Gloria Buzău  34  4  7  23 022:610 −39 15:53

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. Siege – 4. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore)

  • Rumänischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1980/81
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1980/81
  • Rumänischer Pokalsieger und Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1980/81
  • Abstieg in die Divizia B 1980/81
  • (M) Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Neuaufsteiger aus der Divizia B

    KreuztabelleBearbeiten

    1979/80 UCR STE PIT BAI DIN SPO BAC IAȘ CHI TIM JIU UCL OLT GAL ASA TÂR OLI GLO
    Universitatea Craiova 1:2 4:2 5:2 1:0 0:0 3:0 2:0 6:0 4:0 5:0 2:0 1:1 3:1 1:0 5:0 4:0 4:0
    Steaua Bukarest 4:0 2:2 3:1 1:1 0:3 4:4 3:1 6:1 7:1 4:0 2:0 4:1 2:2 2:1 6:0 1:1 2:0
    FC Argeș Pitești 1:0 1:0 2:0 1:1 2:0 5:0 3:1 1:1 2:0 0:1 0:0 4:2 1:0 2:1 2:0 1:1 6:2
    FC Baia Mare 3:3 4:2 1:1 0:1 4:0 3:1 1:0 1:0 3:2 1:0 2:0 3:1 7:1 2:0 3:2 2:1 2:0
    Dinamo Bukarest 2:2 1:1 3:2 4:0 0:0 1:0 4:1 2:0 1:1 2:2 1:2 3:0 1:1 5:1 1:2 2:0 2:1
    Sportul Studențesc Bukarest 3:0 1:2 0:1 3:1 2:1 1:0 2:0 1:0 0:0 1:2 0:1 3:2 3:1 4:0 1:0 3:1 4:0
    SC Bacău 1:1 0:0 1:0 2:0 1:0 1:0 5:2 2:2 0:0 1:0 3:1 3:1 2:2 1:0 0:0 1:0 1:1
    Politehnica Iași 2:0 1:2 1:0 3:1 1:0 2:0 1:1 2:0 3:2 4:0 1:0 2:0 2:0 1:0 5:3 5:1 2:1
    Chimia Râmnicu Vâlcea 1:1 2:1 1:2 2:2 3:1 2:1 2:0 2:0 3:0 2:0 3:1 4:1 1:0 1:3 1:0 2:0 1:0
    Politehnica Timișoara 0:2 1:3 0:1 2:0 1:0 2:1 6:1 1:0 1:0 2:0 2:0 4:0 3:0 1:0 2:0 1:0 4:0
    Jiul Petroșani 0:0 1:1 2:0 0:1 3:1 0:1 0:2 1:0 0:0 2:0 1:0 0:0 3:0 1:0 1:0 1:1 1:0
    Universitatea Cluj 0:0 1:2 1:2 3:1 0:1 0:1 3:0 1:0 1:2 3:2 4:0 1:0 5:3 1:0 3:0 2:0 3:1
    FC Olt Scornicești 0:2 1:0 1:0 2:0 2:3 2:0 1:0 2:0 5:0 3:1 1:0 3:2 1:0 1:0 2:2 6:0 2:1
    FCM Galați 1:2 1:1 2:1 2:1 2:0 1:1 1:0 3:2 3:2 1:3 0:0 2:2 1:0 2:0 2:0 3:0 4:0
    AS Armata Târgu Mureș 2:1 2:0 2:2 1:0 0:0 4:2 2:1 1:0 0:0 2:1 2:0 2:3 7:0 5:2 2:1 2:2 2:0
    CS Târgoviște 1:1 4:0 3:0 0:1 3:1 1:1 1:1 1:1 2:1 5:1 2:2 2:0 2:1 3:1 4:0 1:3 1:0
    Olimpia Satu Mare 2:0 1:2 2:0 0:1 0:3 1:0 2:2 2:0 2:0 2:0 0:1 2:0 1:1 2:2 1:0 2:0 1:1
    Gloria Buzău 0:0 2:2 2:1 2:3 0:1 0:1 1:2 0:1 1:0 1:0 1:1 0:0 1:0 2:3 1:1 0:2 0:1

    Nach der SaisonBearbeiten

    Absteiger in die Divizia BBearbeiten

    CS Târgoviște, Olimpia Satu Mare, Gloria Buzău

    Aufsteiger in die Divizia ABearbeiten

    FCM Brașov, Progresul Vulcan Bukarest, Corvinul Hunedoara

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name[1] Verein Tore
    1. Septimiu Câmpeanu Universitatea Cluj 22
    2. Marcel Răducanu Steaua Bukarest 23
    3. Rodion Cămătaru Universitatea Craiova 17
    Mihai Costea Politehnica Iași
    5. Sorin Gângu Chimia Râmnicu Vâlcea 15
    Alexandru Terheș FC Baia Mare

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Torschützen. In: romaniansoccer.ro. Abgerufen am 24. Juni 2020.