Liga 1 2012/13

75. Spielzeit der höchsten rumänischen Fußballliga
Liga 1 2012/13
Meister Steaua Bukarest
Champions-League-
Qualifikation
Steaua Bukarest
Europa-League-
Qualifikation
Pandurii Târgu Jiu
Petrolul Ploiești
Absteiger CS Concordia Chiajna
Gloria Bistrița
CSMS Iași
Rapid Bukarest
CS Turnu Severin
Universitatea Cluj
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 816  (ø 2,67 pro Spiel)
Torschützenkönig Raul Rusescu (Steaua Bukarest)
Liga 1 2011/12

Die Liga 1 2012/13 war die 75. Spielzeit der höchsten rumänischen Fußballliga. Sie begann am 21. Juli 2012 und endete am 29. Mai 2013.[1]

Titelverteidiger ist der CFR Cluj. Am 29. Spieltag sicherte sich Steaua Bukarest vorzeitig die Meisterschaft.

ModusBearbeiten

Die Liga 1 spielte mit 18 Mannschaften. Vorbehaltlich des Lizenzentzugs anderer Teams stiegen vier letztplatzierten Mannschaften in die Liga II ab, aus der vier Mannschaften aufstiegen (die beiden Erstplatzierten aus jeder der beiden Staffeln). Für einen Sieg gab es drei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte. Falls zwei oder mehr Mannschaften am Ende der Saison punktgleich waren, entschied nicht die Tordifferenz, sondern der direkte Vergleich.

MannschaftenBearbeiten

Spielorte der rumänischen Liga 1 2012/13
Verein Stadt Stadion Kapazität
Astra Giurgiu Giurgiu Stadionul Marin Anastasovici 07.000
FC Brașov Brașov Stadionul Tineretului 08.800
Ceahlăul Piatra Neamț Piatra Neamț Ceahlăul-Stadion 18.000
CFR Cluj Cluj-Napoca Dr.-Constantin-Rădulescu-Stadion 23.500
CSMS Iași Iași Stadionul Emil Alexandrescu 11.390
Concordia Chiajna Chiajna Stadionul Concordia 05.000
Dinamo Bukarest Bukarest Dinamo-Stadion 15.300
Gaz Metan Mediaș Mediaș Stadionul Gaz Metan 08.500
CS Turnu Severin Drobeta Turnu Severin Stadionul Municipal 19.128
Gloria Bistrița Bistrița Gloria-Stadion 07.800
Oțelul Galați Galați Stadionul Oțelul 13.932
Pandurii Târgu Jiu Târgu Jiu Stadionul Tudor Vladimirescu 09.200
Petrolul Ploiești Ploiești Stadionul Ilie Oană 15.500
Rapid Bukarest Bukarest Stadionul Giulești - Valentin Stănescu 19.100
Steaua Bukarest Bukarest Ghencea-Stadion 27.557
Universitatea Cluj Cluj-Napoca Cluj Arena 30.596
FC Vaslui Vaslui Stadionul Municipal 15.000
FC Viitorul Constanța Constanța Stadionul Farul 15.500

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Steaua Bukarest (P)  34  24  7  3 074:290 +45 79
 2. Pandurii Târgu Jiu  34  19  6  9 057:430 +14 63
 3. Petrolul Ploiești  34  16  14  4 060:340 +26 62
 4. Astra Giurgiu  34  17  9  8 064:370 +27 60
 5. FC Vaslui  34  16  10  8 050:340 +16 58
 6. Dinamo Bukarest  34  16  8  10 048:400  +8 56
 7. FC Brașov  34  14  9  11 050:510  −1 51
 8. CFR Cluj (M)  34  12  13  9 056:390 +17 49
 9. Rapid Bukarest 2  34  13  10  11 035:350  ±0 49
10. Gaz Metan Mediaș  34  12  10  12 042:460  −4 46
11. Oțelul Galați 1  34  11  10  13 038:420  −4 41
12. Universitatea Cluj  34  10  8  16 039:550 −16 38
13. FC Viitorul Constanța (N)  34  8  12  14 045:570 −12 36
14. Ceahlăul Piatra Neamț  34  9  7  18 041:590 −18 34
15. CS Concordia Chiajna  34  7  12  15 029:490 −20 33
16. CS Turnu Severin 2 (N)  34  7  11  16 036:470 −11 32
17. CSMS Iași (N)  34  7  5  22 031:500 −19 26
18. Gloria Bistrița (N)  34  3  9  22 021:690 −48 18

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Oțelul Galați wurden 2 Punkte abgezogen.
2 Rapid Bukarest und CS Turnu Severin bekamen aufgrund hoher Schulden keine Lizenz für die Liga 1 2013/14.
  • Rumänischer Meister & Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde der Champions League 2013/14
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde der Europa League 2013/2014 (Cupsieger und 2. der Meisterschaft)
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde der Europa League 2013/2014 (Nachrücker für den 3. der Meisterschaft)
  • Abstieg in die Liga II 2013/14
  • (M) Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Neuaufsteiger aus der Liga II 2011/12

    KreuztabelleBearbeiten

    2012/13   PAN   AST VAS DIN BRA   RAP   OȚE       CON TUR IAȘ  
    Steaua Bukarest 2:0 2:2 2:0 1:0 3:1 4:0 1:0 1:0 3:0 2:1 5:1 2:5 3:0 1:0 2:1 3:1 4:0
    Pandurii Târgu Jiu 0:0 1:3 1:1 2:1 2:0 2:3 2:0 2:1 1:1 3:2 6:2 4:1 3:1 2:1 2:2 3:1 4:0
    Petrolul Ploiești 1:2 4:0 1:1 0:0 2:1 6:4 0:0 1:1 1:1 2:1 2:0 3:0 5:0 0:0 1:0 2:1 4:0
    Astra Giurgiu 3:4 4:1 1:1 1:1 1:0 3:0 3:2 3:3 4:0 0:0 1:2 2:0 4:2 6:3 1:1 1:0 4:0
    FC Vaslui 3:0 0:0 3:0 2:1 4:1 1:1 1:0 0:0 1:1 1:0 1:0 3:2 4:3 3:0 2:1 3:0 1:1
    Dinamo Bukarest 0:2 3:0 2:1 1:0 0:1 2:1 2:1 0:1 2:0 2:1 1:1 2:3 1:1 2:0 4:2 5:2 1:2
    FC Brașov 3:1 0:1 0:1 1:2 2:1 2:2 2:0 0:0 3:1 3:2 0:0 3:1 1:0 3:2 2:1 1:0 4:1
    CFR Cluj 1:1 2:0 0:0 0:2 2:2 0:1 1:2 3:2 2:1 2:3 1:4 2:1 2:0 0:0 1:0 1:0 3:1
    Rapid Bukarest 0:0 2:3 2:2 0:2 3:0 0:1 5:0 0:0 1:1 0:1 3:1 0:1 3:2 1:1 1:3 2:2 5:1
    Gaz Metan Mediaș 1:1 0:2 2:0 2:1 1:0 2:2 0:0 1:1 1:1 1:2 2:1 4:1 3:1 1:3 2:0 0:1 3:1
    Oțelul Galați 1:1 1:0 0:1 2:1 2:0 0:1 0:0 1:1 1:2 2:0 0:2 1:1 3:2 2:1 2:0 0:3 1:1
    Universitatea Cluj 0:1 1:1 2:4 1:3 2:1 1:2 1:1 1:2 1:2 3:4 1:1 2:1 1:0 1:0 1:0 0:2 1:0
    FC Viitorul Constanța 0:4 2:0 1:2 0:0 2:2 1:1 2:2 1:2 0:2 0:1 0:0 1:1 2:2 1:1 3:4 1:0 2:0
    Ceahlăul Piatra Neamț 3:4 0:1 0:2 3:2 0:2 0:0 2:1 0:0 2:2 2:1 4:1 2:1 0:3 3:0 1:0 1:0 2:0
    CS Concordia Chiajna 0:6 0:1 1:1 0:2 1:1 0:0 2:1 0:0 1:2 0:1 0:0 0:2 1:1 2:1 1:1 1:1 2:1
    CS Turnu Severin 1:1 1:3 2:2 0:0 2:0 1:2 2:1 0:1 1:3 2:0 1:1 1:1 2:2 1:1 0:1 1:1 1:0
    CSMS Iași 0:3 0:1 2:2 0:2 1:2 1:1 1:2 0:1 1:1 0:2 1:2 4:0 1:2 1:0 0:1 1:0 2:1
    Gloria Bistrița 1:1 1:3 1:1 1:2 0:3 1:2 1:1 0:1 0:5 1:1 2:1 0:0 1:1 0:0 1:3 0:0 1:0

    Die Meistermannschaft von Steaua BukarestBearbeiten

    1. Steaua Bukarest
     

    * Valeriu Lupu (2/-) und Florin Costea (1/-) haben den Verein während der Saison verlassen.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Spieler[2] Verein Tore
    01. Rumänien  Raul Rusescu Steaua Bukarest 21
    02. Niederlande  Jeremy Bokila Petrolul Ploiești 16
    03. Rumänien  Marius Alexe Dinamo Bukarest 15
    04. Nigeria  Kehinde Fatai Astra Giurgiu 14
    05. Tunesien  Hamza Younès Petrolul Ploiești 13
    06. Rumänien  Constantin Budescu Astra Giurgiu 12
    07. Rumänien  Mihai Buga FC Brașov 11
    Bosnien und Herzegowina  Bojan Golubović Ceahlăul Piatra Neamț
    Rumänien  Marius Niculae FC Vaslui
    10. Jordanien  Thaer al-Bawab Gaz Metan Mediaș 10
    Rumänien  Victoraș Astafei Gaz Metan Mediaș
    Rumänien  Nicolae Dică FC Viitorul Constanța
    Litauen  Deyvidas Matulevičius Pandurii Târgu Jiu

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. ȘEDINȚA COMITETULUI EXECUTIV AL FRF. frf.ro, 5. April 2012, abgerufen am 18. November 2012.
    2. Torschützenliste soccerway.com