Divizia A 1948/49

Die Divizia A 1948/49 war die zwölfte Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Sie begann am 21. August 1948 und endete am 13. Juli 1949.

Divizia A 1948/49
Herbstmeister Jiul Petroșani
Meister ICO Oradea
Pokalsieger CSCA Bukarest
Absteiger CFR Cluj, CSU Cluj
Metalochimic Bukarest, CSM Mediaș
Mannschaften 14
Spiele 182
Tore 662  (ø 3,64 pro Spiel)
Torschützenkönig Gheorghe Váczi,
(ICO Oradea) 24 Tore
Divizia A 1947/48

Meister wurde ICO Oradea.

ModusBearbeiten

Vor Saisonbeginn reduzierte sich die Anzahl der Mannschaften von 16 auf 14. Diese spielten an 26 Spieltagen jeweils zweimal gegeneinander. Die vier letztplatzierten Mannschaften stiegen in die Divizia B ab, während es nur zwei Aufsteiger gab, da die Liga für die folgende Saison auf 12 Mannschaften reduziert wurde. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte. Falls zwei oder mehr Mannschaften am Ende der Saison punktgleich waren, entschied in dieser Spielzeit nicht der Torquotient, sondern der direkte Vergleich.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. ICO Oradea 1  26  16  5  5 060:360 1,67 37:15
 2. CFR Bukarest  26  14  4  8 061:330 1,85 32:20
 3. Jiul Petroșani  26  11  8  7 044:400 1,10 30:22
 4. RATA Târgu Mureș  26  13  4  9 051:370 1,38 30:22
 5. CFR Timișoara  26  12  6  8 047:300 1,57 30:22
 6. CSCA Bukarest 2  26  10  9  7 058:530 1,09 29:23
 7. Petrolul Bukarest 3  26  11  7  8 047:370 1,27 29:23
 8. Dinamo Bukarest  26  11  6  9 055:500 1,10 28:24
 9. ITA Arad (M, P)  26  9  9  8 045:340 1,32 27:25
10. CSU Timișoara (N) 4  26  11  3  12 047:450 1,04 25:27
11. CFR Cluj  26  9  5  12 039:670 0,58 23:29
12. CSU Cluj 5  26  7  5  14 031:500 0,62 19:33
13. Metalochimic Bukarest (N)  26  5  4  17 050:800 0,63 14:38
14. CSM Mediaș  26  3  5  18 027:700 0,39 11:41

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Torquotient – 4. geschossene Tore

  • Rumänischer Meister
  • Abstieg in die Divizia B 1950
  • (M) Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Neuaufsteiger aus der Divizia B
    1 Libertatea Oradea änderte seinen Namen in ICO Oradea.
    2 ASA Bukarest änderte seinen Namen in CSCA Bukarest.
    3 Distribuția Bukarest änderte seinen Namen in Petrolul Bukarest.
    4 FC Politehnica Timișoara änderte seinen Namen in CSU Timișoara.
    5 Universitatea Cluj änderte seinen Namen in CSU Cluj.

    KreuztabelleBearbeiten

    1948/49 ICO CFR JIU TÂR CFT CSC PET DIN ITA CST CFC CSC MET GAZ
    ICO Oradea 1:1 2:0 5:2 0:0 2:1 1:3 2:1 2:2 1:1 2:1 1:0 4:0 4:1
    CFR Bukarest 2:1 5:2 0:1 0:1 5:2 1:1 5:2 3:1 2:0 12:2 1:2 4:0 2:0
    Jiul Petroșani 1:0 1:1 2:1 3:2 2:2 1:0 3:2 0:0 4:0 4:1 3:0 3:2 3:1
    RATA Târgu Mureș 0:3 2:1 2:2 2:0 3:2 2:1 2:2 1:0 4:1 1:2 6:0 3:0 8:0
    CFR Timișoara 2:1 1:2 1:1 2:0 1:3 0:1 2:0 1:2 3:1 2:2 5:1 2:0 4:0
    CSCA Bukarest 3:3 1:1 3:1 0:1 3:1 0:0 0:1 4:3 5:4 1:4 3:2 2:2 3:0
    Petrolul Bukarest 3:5 4:1 1:0 1:0 1:1 2:3 3:1 1:1 1:2 3:4 3:1 3:3 2:0
    Dinamo Bukarest 5:2 0:1 4:1 2:2 1:0 3:3 3:5 2:0 3:2 1:0 2:2 5:3 1:2
    ITA Arad 1:2 3:2 0:1 2:0 1:1 3:3 2:2 4:0 2:0 4:1 4:1 1:1 3:0
    CSU Timișoara 2:3 1:0 3:0 0:1 2:3 6:0 3:1 1:3 0:0 3:0 2:0 2:2 4:2
    CFR Cluj 1:2 2:1 2:2 0:0 1:3 1:1 0:2 2:5 1:0 1:2 1:0 2:1 2:2
    CSU Cluj 2:3 0:1 1:1 4:1 0:2 0:0 0:0 1:1 2:1 0:2 0:1 2:1 4:2
    Metalochimic Bukarest 1:6 2:6 4:3 3:1 1:6 2:7 2:0 1:4 2:4 2:3 9:0 1:3 5:3
    CSM Mediaș 0:2 0:1 0:0 2:5 1:1 0:3 0:3 1:1 1:1 2:0 4:5 2:3 1:0

    Nach der SaisonBearbeiten

    Absteiger in die Divizia BBearbeiten

    CFR Cluj, CSU Cluj, Metalochimic Bukarest, Gaz Metan Mediaș

    Aufsteiger in die Divizia ABearbeiten

    Locomotiva Sibiu, Metalul Reșița

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name[1] Verein Tore
    1. Gheorghe Váczi ICO Oradea 24
    2. Titi Popescu Petrolul Bukarest 18
    3. Nicolae Drăgan Metalochimic Bukarest 16
    Ștefan Filotti CFR Bukarest
    Ion Kovács ICO Oradea

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Torschützen. In: romaniansoccer.ro. Abgerufen am 16. Juni 2020.