Hauptmenü öffnen
Divizia A 1940/41
Herbstmeister Unirea Tricolor Bukarest
Meister Unirea Tricolor Bukarest
Pokalsieger Rapid Bukarest
Mannschaften 13
Spiele 156
Tore 618  (ø 3,96 pro Spiel)
Torschützenkönig Ion Bogdan,
Sony Niculescu (je 21)
Divizia A 1939/40

Die Divizia A 1940/41 war die 9. Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Meister wurde Unirea Tricolor Bukarest. Die Divizia A wurde in dieser Saison das letzte Mal vor dem Zweiten Weltkrieg ausgetragen. Nach einjähriger Pause fanden noch zwei inoffizielle Meisterschaften statt.

Inhaltsverzeichnis

RegelnBearbeiten

13 Mannschaften spielten den Meister aus. Aufgrund des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs gab es keine Absteiger. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte.

ErgebnisseBearbeiten

  • Meister 1941
  • (M) Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Aufsteiger

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Unirea Tricolor Bukarest  24  19  0  5 062:250 +37 38:10
     2. Rapid Bukarest (P)  24  15  5  4 057:270 +30 35:13
     3. Ripensia Timișoara  24  13  6  5 058:320 +26 32:16
     4. Venus Bukarest (M)  24  14  4  6 065:340 +31 32:16
     5. Mica Brad (N)  24  12  0  12 051:430  +8 24:24
     6. Sportul Studențesc Bukarest  24  10  3  11 048:510  −3 23:25
     7. UDR Reșița  24  9  5  10 059:580  +1 23:25
     8. Gloria Arad (N)  24  9  4  11 046:480  −2 22:26
     9. FC Craiova (N)  24  8  5  11 038:580 −20 21:27
    10. FC Ploiești (N)  24  7  4  13 034:590 −25 18:30
    11. Universitatea Sibiua (N)  24  8  1  15 042:580 −16 17:31
    12. Gloria CFR Galați  24  5  6  13 027:410 −14 16:32
    13. FC Brăila (N)  24  4  1  19 031:900 −59 09:39
    a Aufgrund des Zweiten Wiener Schiedsspruches fiel die Stadt Cluj Anfang September 1940 an Ungarn. Dadurch musste Universitatea Cluj nach Sibiu ausweichen und spielte fortan als Universitatea Sibiu.

    Nach der SaisonBearbeiten

    Absteiger in die Divizia BBearbeiten

    Es gab keine Absteiger.

    Aufsteiger in die Divizia ABearbeiten

    CFR Turnu Severin, Jiul Petroșani, Juventus Bukarest

    Erfolgreichste TorschützenBearbeiten

    WeblinksBearbeiten