Hauptmenü öffnen

Alexander Nikolajewitsch Putschkow

russischer Hürdenläufer

Alexander Nikolajewitsch Putschkow (russisch Александр Николаевич Пучков, engl. Transkription Aleksandr Nikolayevich Puchkov; * 25. März 1957 in Uljanowsk) ist ein ehemaliger russischer Hürdenläufer, der für die Sowjetunion antrat.

Putschkow siegte bei den Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 1975 in Athen im 110-Meter-Hürdenlauf.[1] Über dieselbe Distanz wurde er zweimal sowjetischer Meister und gewann bei der Universiade 1979 in Mexiko-Stadt die Bronzemedaille.[2][3] Seinen bedeutendsten Erfolg feierte er bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau mit dem Gewinn der Bronzemedaille hinter Thomas Munkelt aus der DDR und dem Kubaner Alejandro Casañas. Darüber hinaus errang er bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1982 in Mailand die Goldmedaille im 60-Meter-Hürdenlauf.

Alexander Putschkow ist 1,90 m groß, wog zu seiner aktiven Zeit 88 kg und startete für Burewestnik Leningrad.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. gbrathletics.com: European Junior Championships (Men)
  2. gbrathletics.com: Soviet Championships
  3. gbrathletics.com: Word Student Games (Universiade - Men)